Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Vorteile bei einem Frästisch ?

27.10.2012, 10:45
Bine  
Hi liebe Hobbyhandwerker
bin bei den Projekten nun über viele Frästische für eine Oberfräse gestolpert und frage mich
was so ein Frästisch für Vorteile gegenüber die freie Nutzung hat ?
Ich sehe jetzt nur einen Vorteil ,das wenn man gerade Kanten fräsen möchte dies einfacher geht , aber was ist da noch von Vorteil ?
Muss man die Fräse wenn man geschwungene Formen ins Holz fräsen möchte die Fräse wieder abbauen oder wie soll das gehen ?
 
frästisch, Oberfräse, Vorteile frästisch, Oberfräse, Vorteile
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
37 Antworten
Das Fräsen gerader Kanten wird durch einen stabilen Anschlag am Frästisch tatsächlich einfacher. Ist in etwa wie Tischkreissäge zu Handkreissäge.

Was fällt mir sonst noch so sein. Hmm.
Kleine Werkstücke können mit einer Führungsfilfe sicher bearbeitet werden. Im Handmodus wären die Stücke komplett von Zwingen bedeckt damit sie nicht wegfliegen.

Fräser mit sehr großen Radien (z.B. Abplattfräser) sind im Handbetrieb schwerer bis unmöglich zu führen.

Die Wiederholbarkeit von gleichen Fräsungen an verschiedenen Werkstücken wird besser.

Geschwungene Fräsungen kannst du übrigens auch auf dem Tisch machen. Dann halt ohne den langen Anschlag.

 

Zitat von Fernton
Das Fräsen gerader Kanten wird durch einen stabilen Anschlag am Frästisch tatsächlich einfacher. Ist in etwa wie Tischkreissäge zu Handkreissäge.

Was fällt mir sonst noch so sein. Hmm.
Kleine Werkstücke können mit einer Führungsfilfe sicher bearbeitet werden. Im Handmodus wären die Stücke komplett von Zwingen bedeckt damit sie nicht wegfliegen.

Fräser mit sehr großen Radien (z.B. Abplattfräser) sind im Handbetrieb schwerer bis unmöglich zu führen.

Die Wiederholbarkeit von gleichen Fräsungen an verschiedenen Werkstücken wird besser.

Geschwungene Fräsungen kannst du übrigens auch auf dem Tisch machen. Dann halt ohne den langen Anschlag.
Ganz Deiner Meinung.
Mir fallen dann noch das fräsen von Zinkenverbindungen ein...dazu gibt es auch etliche Methoden von Vorrichtungen (ich liebäugel noch gerade mit der hier).
Kleinere Bauteile mit dem Bündigfräser zu bearbeiten wird mit der bearbeitung ohne Tisch schon fast unmöglich.
Passt man bei der Kantenbearbeitung von Hand einmal nicht auf, kann es passieren dass die Maschine kippelt und das werkstück ist versaut...beim Tisch wiederum ist die Gefahr geringer.
Beim Tisch habe ich beide Hände um das Werkstück zu halten und zu führen...im Handbetrieb muss das Werkstück (fast) immer mit Zwingen fixiert werden.
Die Vielfältigkeit mit einem Tisch ist enorm. Anregungen gibt es auf Youtube massig.
Da sowohl die Holzbearbeitung mit Frästisch als auch im Handbetrieb ohne Tisch seine grenzen hat, ergänzen sich beide. Was bei dem einen, ich will mal sagen unmöglich ist, kann ich mit dem anderen problemlos durchführen.

 

Es ist einfacher "und sicherer" das Werkstück zur Maschine zu führen als umgekehrt.
Eigentlich sind die Varianten völlig unterschiedliche Maschinen, die nur den Antrieb gemeinsam haben. Dummerweise werden die Handoberfräsen immer wuchtiger und grösser, so dass sie unter Tisch ordentlich Kraft haben, aber im Handbetrieb unhandlich werden.

Je kleiner das Werkstück, desto Tischfräse. ;-)

Man muss die Oberfräse tatsächlich "abbauen" - das sind aber nur 3 Schrauben.
Unterschiedlich fummelig sind bei einzelnen Maschinentypen der Fräserwechsel und die Höheneinstellung. Da musst Du Dich einfach im Web mal einlesen.

 

Vor allem im Möbelbau oder wenn Du mehrere Werkstücke bearbeiten willst, ist ein Frästisch meist genauer aber vor allem viel schneller.

Wenn Du Dich für so etwas interessierst hast Du mehrere Möglichkeiten:

Wenn Du im Besitz einer Oberfräse bist kannst Du Dir einen bauen (von ganz einfach und schnell bis Luxus), oder Du kaufst Dir einen Tisch (ab ca. 70€).

Auch hier steht die Qualität der Materialien und die damit oftmals einhergehende, mögliche Genauigkeit in direkter Abhängigkeit zum Preis oder einfach ausgedrückt:
Je höher die Investition desto besser die Qualität.

Da oft eine Kombination von Frästisch und Handgeführter Fräse sinnvoll/erforderlich ist und ich nicht dauernd umbauen möchte, habe ich mich vor einiger Zeit für eine Lösung "Tisch inkl. Fräse" entschieden und gewartet bis Amazon einen Schnäppchenpreis machte, also immer die Augen aufhalten ...

Das arbeiten damit macht einen Riesenspaß und ich werde sicherlich irgendwann meine relativ preiswerte Lösung durch eine aufwendigere Konstruktion mit einer leistungsstärkeren Fräse ersetzen ...

 

Geändert von Linus1962 (27.10.2012 um 15:07 Uhr)
rogsch  
"...Je höher die Investition desto besser die Qualität...."

Falsch - ist nicht immer so..........

Man kann auch viel investieren und Schrott haben.

Die käuflichen Varianten der kleinen Tische für Oberfräsen sind nur bedingt einsetzbar.....

Zudem muss man da wieder mehr Geld in Fräser investieren, da man längere Fräser benötigt. Ich rede aus Erfahrung und bin froh, dass ich meinen kleinen Tisch vor ca. 3 Monaten verkauft habe.....

 

nur damit ich alles verstehe:

von welchen Tischen redet Ihr?

von dem:
http://www3.westfalia.de/shops/werkz...fraestisch.htm
oder sowas (gibt´s in mindestens einem dutzend baugleichen Varianten):

http://www.heimwerker-test.de/test/e...bs_52_3911.php

ersterer erschien mir nicht so toll, zweiterer war schon mal auf der Wunschliste (auf Seite 4 oder so)

 

Zitat von rogsch
"...Je höher die Investition desto besser die Qualität...."

Falsch - ist nicht immer so..........

Man kann auch viel investieren und Schrott haben.

Die käuflichen Varianten der kleinen Tische für Oberfräsen sind nur bedingt einsetzbar.....

Zudem muss man da wieder mehr Geld in Fräser investieren, da man längere Fräser benötigt. Ich rede aus Erfahrung und bin froh, dass ich meinen kleinen Tisch vor ca. 3 Monaten verkauft habe.....
Ich denke mal was Linus1962 damit sagen wollte:
Wer etwas qualitativ Hochwertigeres möchte mit einer präzieseren Genauigkeit wird auch einen höheren Preis in Kauf nehmen müssen...sprich: Markenqualität.
So hab ich es jedenfalls verstanden, das er es so meint.

 

Zitat von rogsch
"...Je höher die Investition desto besser die Qualität...."

Falsch - ist nicht immer so..........

Man kann auch viel investieren und Schrott haben.
Gebe ich Dir natürlicht Recht zumal die Höhe einer "Investition" sehr individuell betrachtet wird ...



Zitat von rogsch
Die käuflichen Varianten der kleinen Tische für Oberfräsen sind nur bedingt einsetzbar.....

Zudem muss man da wieder mehr Geld in Fräser investieren, da man längere Fräser benötigt. Ich rede aus Erfahrung und bin froh, dass ich meinen kleinen Tisch vor ca. 3 Monaten verkauft habe.....
Falsch, ist auch nicht immer so ...

Solange ich keine 5cm tiefen Nuten fräsen will komme ich bisher mit meinem BOSCH 15-teiligem Fräsersatz sehr gut aus ...



Zitat von Heinz vom Haff
nur damit ich alles verstehe:

von welchen Tischen redet Ihr?

von dem:
http://www3.westfalia.de/shops/werkz...fraestisch.htm
oder sowas (gibt´s in mindestens einem dutzend baugleichen Varianten):

http://www.heimwerker-test.de/test/e...bs_52_3911.php

ersterer erschien mir nicht so toll, zweiterer war schon mal auf der Wunschliste (auf Seite 4 oder so)
... ich spreche von dem zweiteren (WOODSTER BS-52tv) und finde den persönlich richtig gut.
Liegt aber auch sicherlich daran das es mein erster Frästisch ist und ich somit keinen Vergleich habe, aber für das Projekt das ich damit umsetzen wollte/habe war er perfekt (und das nicht nur vom Preis!)

 

Geändert von Linus1962 (27.10.2012 um 15:31 Uhr)
Zitat von RedScorpion68
Ich denke mal was Linus1962 damit sagen wollte:
Wer etwas qualitativ Hochwertigeres möchte mit einer präzieseren Genauigkeit wird auch einen höheren Preis in Kauf nehmen müssen...sprich: Markenqualität.
So hab ich es jedenfalls verstanden, das er es so meint.


Riiissschtiiiiissssch ....!

 

die Woodstar BS52 nenne ich auch mein eigen...und kann sie nur wärmsten empfehlen.
In der Preisklasse kenne ich kein besseres Produkt.
Naja...aussen Woodstar und innen Scheppach...das erklärt einiges, warum sie einfach klasse ist.
Freu mich aber, wenn ich endlich die Zeit finde, sie umzubauen...dann ist sie noch vielseitiger.

 

... und ich werde mir diesen Umbau ganz genau ansehen ...

Btw: Der BladeRunner ist gestern gekommen und wird wohl gleich noch ausgepackt ...
... und vermutlich werde ich nächste Woche in USA bestellen.

 

Ich werd mir Mühe damit geben...
Die Planung mit den Einzelheiten steht...nur noch ein paar Skizzen mit Grössenangabe...und dann könnte es losgehen...

 

Munze1  
Hallo Bine, es wurden bereits viele Argumente für einen Tisch bestätigt.
Was sich noch damit machen lässt sind bei geeignetem Anschlag schöne Finger- oder Schwalbenschwanzzinken. Der kommt nächste Woche und werde dann ein Projekt daraus machen.

 

rogsch  
Zitat von Heinz vom Haff
nur damit ich alles verstehe:

von welchen Tischen redet Ihr?

von dem:
http://www3.westfalia.de/shops/werkz...fraestisch.htm
oder sowas (gibt´s in mindestens einem dutzend baugleichen Varianten):

http://www.heimwerker-test.de/test/e...bs_52_3911.php

ersterer erschien mir nicht so toll, zweiterer war schon mal auf der Wunschliste (auf Seite 4 oder so)

Den Frästisch von Westfalia kannst vergessen. Kostet teilweise das doppelte von Markenherstellern und hat ausser den Anschlag kein Zubehör.

Den von Woodster kann man sich evtl. kaufen, da ja auch eine Oberfräse verbaut ist. Für ca. 150 EUR empfehlenswert.

 

Hallo,

es kommt sehr auf die eigene Arbeitsweise und das sonst vorhandene Werkzeug an.

Ich brauche enen Frästisch nur sehr selten und habe mir daher einen ganz einfachen gebaut. Das Meiste mache ich mit der handgeführten Maschine. Nur sehr kleine Teile bearbeite ich auf dem Frästisch. Letztens habe ich Schubladenführungen aus Holz gefräst, das geht eigentlich nur auf einem Frästisch. Nuten und Fälze mache ich nicht auf dem Tisch, dafür dauert mir der Aufbau des Tisches zu lange. Hätte ich Platz für einen Tisch, der immer stehen bleiben kann, sähe das aber sicherlich anders aus.

Man kann auch mit der Handgeführten Maschine sehr vielseitig arbeiten.

Gruß

Heiko

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht