Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Trittschalldämmung unter Parkett

06.01.2015, 16:42
Hallo Community,

ich habe demnächst vor im Obergeschoss meines Hauses Parkett zu verlegen. Der Ausgangszustand ist aktuell Dielenboden. Darauf soll Trittschalldämmung und dann das Parkett.
Wer hat damit schon Erfahrungen und was für Trittschalldämmung ist zu empfehlen.

VG
Christian
 
Parkett, Trittschalldämmung Parkett, Trittschalldämmung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Ich habe erstmal die Dielen nochmal genagelt oder verschraubt (Knarren). Dann bin ich zum BM gefahren und habe den Mitarbeiter um Rat gebeten Zwecks Stärke der Dämmung und habe ihm gleichzeitig ein Bild vom Zustand der Dielen gezeigt, darauf hin hat er mir die Dämmung gezeigt die er empfehlen ''WÜRDE''. Nun noch eine Preisfrage !? Und seine Beratung war perfekt! Die Dämmung hat sich dem Unterschied der Dielen angepasst. Frag mal einen Fachmann und nimm ein Bild mit!

 

Zitat von schnurzi
Ich habe erstmal die Dielen nochmal genagelt oder verschraubt (Knarren). Dann bin ich zum BM gefahren und habe den Mitarbeiter um Rat gebeten Zwecks Stärke der Dämmung und habe ihm gleichzeitig ein Bild vom Zustand der Dielen gezeigt, darauf hin hat er mir die Dämmung gezeigt die er empfehlen ''WÜRDE''. Nun noch eine Preisfrage !? Und seine Beratung war perfekt! Die Dämmung hat sich dem Unterschied der Dielen angepasst. Frag mal einen Fachmann und nimm ein Bild mit!
Also der Tipp mit dem Verschrauben ist gut da hätte ich jetzt nicht dran gedacht. Die Preisgabe würde jetzt hinten anstellen da es sich ja um das eigene Haus handelt und man sich hinterher dann schwarz ärgert wenn man an der falschen Stelle gespart hat.

 

Denk dran schrauben mit ganzem Gewinde zu nehmen , keine mit teilgewinde

 

Ich habe unter Laminat Teppichboden liegen. Dämmt Trittschall sehr gut, gleicht Unebenheiten gut aus. Naja, ob man einen kaufen sollte um diesen dann zu verstecken?

Gute Erfahrungen habe ich mit Schaumfolie von der Rolle gemacht. Etwa 2 mm stark, knistert nicht und ist sehr günstig. Musst mal suchen, vielleicht bekommst Du das auch stärker, dann gleicht sich unebener Boden besser aus. Tipp: Mit doppelseitigem Klebeband stellenweise fixieren. Dann lässt sich darauf besser arbeiten, da es den Drang hat, sich wieder aufzurollen. An den Schnittstellen an der Wand hochstehen lassen und hinterher mit Cuttermesser abschneiden.

 

Brutus  
Ich habe sehr gute Erfahrung mit 2 bis 3 mm starkem Kork gemacht. Ist schon super, weil Naturmaterial. Dielen vorab aber noch festschrauben empfehle ich ebenfalls.

 

Zitat von Rainerle
Ich habe unter Laminat Teppichboden liegen. Dämmt Trittschall sehr gut, gleicht Unebenheiten gut aus. Naja, ob man einen kaufen sollte um diesen dann zu verstecken?

Gute Erfahrungen habe ich mit Schaumfolie von der Rolle gemacht. Etwa 2 mm stark, knistert nicht und ist sehr günstig. Musst mal suchen, vielleicht bekommst Du das auch stärker, dann gleicht sich unebener Boden besser aus. Tipp: Mit doppelseitigem Klebeband stellenweise fixieren. Dann lässt sich darauf besser arbeiten, da es den Drang hat, sich wieder aufzurollen. An den Schnittstellen an der Wand hochstehen lassen und hinterher mit Cuttermesser abschneiden.
mit dem hochstehen und Klebeband , würde ich sein lassen, es arbeitet ja auch, meine Erfahrung !

 

Geändert von schnurzi (06.01.2015 um 20:49 Uhr)
Die Schaumfolie arbeitet nicht und da man am Rand mit 2 cm Abstand arbeitet, kann man von oben am Boden abschneiden. Verlegt man die Trittschalldämmung am Rand, und ohne Einfache Fixierung, verrutscht das ständig - auch mit dem schwimmenden Parkett beim Verlegen. Steht es am Rand hoch, hat man etwas Reserve die Nachrutschen kann, ohne dass das Laminat oder das Parkett am Rand in der Luft hängt. Glaub mir, ich hab da schon genug Erfahrungen gemacht. Sei es mit Dampfsperre unter OSB oder mit Laminat und Fertigparkett. Mit Paar Fixierungsklebern geht es echt flotter.

 

Zitat von Rainerle
Die Schaumfolie arbeitet nicht und da man am Rand mit 2 cm Abstand arbeitet, kann man von oben am Boden abschneiden. Verlegt man die Trittschalldämmung am Rand, und ohne Einfache Fixierung, verrutscht das ständig - auch mit dem schwimmenden Parkett beim Verlegen. Steht es am Rand hoch, hat man etwas Reserve die Nachrutschen kann, ohne dass das Laminat oder das Parkett am Rand in der Luft hängt. Glaub mir, ich hab da schon genug Erfahrungen gemacht. Sei es mit Dampfsperre unter OSB oder mit Laminat und Fertigparkett. Mit Paar Fixierungsklebern geht es echt flotter.
Wieder was gelernt

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht