Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Steintrennmaschine ?

20.03.2010, 17:39
Hallo,
ich möchte meine Terrasse neu gestalten mit Granit Terrassenplatten. Nun bin ich auf der Suche nach einer geeigneten elektrischen Steintrennmaschine.
Habt Ihr Erfahrungen mit einer solchen und welche könnt Ihr empfehlen.
 
Naturstein, Stein, Terasse, Terrassenplatten, Trennen Naturstein, Stein, Terasse, Terrassenplatten, Trennen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
Ich habe das bisher immer mit einer großen Flex und einer Diamantscheibe gemacht.

Wenn du allerdings viel machen willst, z.B. ein Haus bauen, dann ist das sicher eine sinnvolle Sache. Erfahrung habe ich damit leider nicht.

 

Ekaat  
Würde es auch flexen. Ein Steinbeißer für Granit - gewachsenen Granit - muß einiges aushalten können und ist demgemäß teuer. Eine Diamantscheibe ist dazu vergleichsweise billig, auch wenn vielleicht 3-4 Scheiben dabei draufgehen.

 

Mit der Flex hat man ja eine große Staubentwicklung, diese wollte ich vermeiden. Ich denke auch mir mit so einer Steintrennmaschine ist das schneiden sehr einfach, sicherer und schont den Rücken.

 

Wie viele Steine trennst du denn etwa? Welche Sorte und Wo (draußen oder drinnen)?

 

Zitat von kindergetuemmel
Wie viele Steine trennst du denn etwa?
Wie viele Steine es im Endefekt werden weiß ich noch nicht.

Zitat von kindergetuemmel
Welche Sorte und Wo (draußen oder drinnen)?
Die meisten werden Terrassenplatten für draußen sein. Im Innenbereich wird gefliest.

 

Am besten schneidet man Granitplatten mit einem Naßschneidetisch. Mit Flex und Diamantscheibe geht´s zwar auch, ist aber ne Mordssauerei. Zwei- Drei Platten mit der Flex ... OK ... was drüber geht Naßschneidetisch.

Kaufen würd ich mir das Teil selbstverständlich nicht, viel zu teuer. Die Alternative dazu:

Ausleihen. Es gibt in vielen Baumärkten einen Maschinenverleih. Auch haben sich inzwischen ettlich Baufirmen auf den Verleih von Maschinen spezialisiert. Einfach mal in die Gelben Seiten gucken.

 

Ekaat  
Hallo, Steinzeitmensch! Jawoll, Ausleihen ist DIE Sache! Wann wird er die geplante Maschine je wider brauchen? Aus genau diesem Grunde besitze ich auch keinen Bohrhammer. Einsatz einfach zu selten. Klar geht das Loch fixer, als mit der Schlagbohrmaschine, bloß die habe ich. Große Geräte ausleihen! Möglichst BOSCH-Geräte ;-)

 

Die Leihgebühren liegen ungefähr bei 30.- Euro pro Tag oder 60.- Euro pro Wochenende, dazu kommt noch das Sägeblatt.
Der nächste Verleiher ist auch noch 30 km entfernt.
Ich rechne damit das ich die Maschine an 5 Wochenenden brauche und somit Mietkosten von ca. 300.- Euro für die Maschine entstehen.

 

Ekaat  
Mal 'ne Idee zur Kostenminimierung: Kommt auf die Terrasse an, aber ist es nicht möglich, die Platten soweit zu verlegen, daß nur noch die Stellen für die Zuschnitte übrig bleiben, die man dann hintereinander weg sägt. Dann kämst Du vielleicht mit einem Tag aus?

 

... naja, ne Steinschneidmaschine kostet ab etwa 1500€, dazu benötigt man in den meißten Fällen einen Drehstromanschluß (380V Anschluß) ... OK, den brauchst Du auch bei einem geliehenen Gerät. Selbst wenn Du sie danach verkaufst, bekommst Du den Kaufpreis nicht mehr rein ...

Granit ist nun mal hart mit einem

Bleibt also nur die Flex mit Diamanttrennscheiben.

 

Geändert von bonsaijogi (21.03.2010 um 12:24 Uhr)
Hab mal ein wenig gegoogelt und *staun* einige "günstige" Maschinen gefunden. Cedima Sägen haben wohl einen ganz guten Ruf und die gibt es *nochmal staun* auch mit 230V Anschluß (bin zu alt ).

Hier mal ein Beispiel für ca. 900€: CEDIMA Steintrennmaschine CTS 57
geeignet für die Bearbeiung von Gehwegplatten, Waschbetonplatten, allgem. Baumaterialien und Natursteine wie Granit, Schiefer, Fliesen, Ziegel usw.

Gibt es bestimmt auch noch günstiger ... man sollte aber drauf achten, dass ein passendes (Granit) Sägeblatt dabei ist.

 

Ja, die CTS 56 gibt es für unter 700.-€
Im Baumark sind auch welche für ca. 200.-€ erhältlich.
Die Einhell Steintrennmaschine RT SC 920 L kommt auf ca. 500.-€.
Es ist halt auch die Frage was besser ist, ein festes Sägeblatt mit einem beweglichen Tisch oder ein fester Tisch und das Sägeblatt wird gezogen.

 

Ich hab zwar keine Ahnung davon, würde aber mal sagen, dass Maschine für 500€ auch nicht viel besser sein kann als eine gute Flex. Oder wo liegt da der Unterschied?

 

Im staubfreien arbeiten, so ein Sägetisch hat eine Wasserkühlung für das Sägeblatt.

 

Ja stimmt, sieht man an der Maschine nur nicht wirklich.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht