Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Spüle für Oma am besten geeignet ???

04.08.2010, 17:27
Hallo liebe Heimwerker-Fans!

Meine Oma braucht nämlich ganz dringend eine neue Spühle und ich versuche gerade herauszufinden, welche Art bzw. welches System/ Design am besten für sie geeignet ist.

Kennt sich auf diesem Gebiet vielleicht jemand von Euch aus??

Hier habe ich schon mal eine mir sinnvoll erscheinende kleine Auswahl, die vom Preis her auch in Frage kommt: http://www.moebel.de/Moebel-Kueche-und-mehr/Spuelen

Frage mich zum Beispiel auch welche Oberfläche wohl besonders lange hält und leicht zu reinigen bzw. sauber zu halten ist.

Freue mich über eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Andi
 
Küche, Spüle, Tipps Küche, Spüle, Tipps
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Susanne  
Hallo Andi,

herzlich willkommen auf 1-2-do.com! :-)

Schön, dass Du Dir für Deine Oma Gedanken machst. Die Spüle ist schließlich eines der wichtigsten Elemente in einer Küche.
Hier werden Wischeimer und Kochtöpfe gefüllt, Salat und Gemüse gewaschen, und wenn Deine Oma keine Spülmaschine hat, dann natürlich auch das Geschirr.

Nach dem Rest der Kücheneinrichtung richtet sich daher auch der Bedarf einer Spüle. Wie Du ja schon siehst, sind auch die Preisunterschiede riesig: Es gibt Spülen mit ein oder zwei Becken, mit oder ohne Abtropffläche, in Edelstahl, Keramik und vielen anderen Materialien, zum Einbauen oder Aufsetzen, und, und, und.

Wie ist denn der Rest der Küche agestattet? Welche Wünsche hat Deine Oma? Wieviel Platz steht zur Verfügung und soll auch ein Unterschrank angeschafft werden?

Füttere uns doch bitte noch ein paar Informationen an, damit wir besser helfen können. :-)

Viele Grüße

Susanne

 

Sehr gut geeignet sind Granitspülen. Die kosten zwar etwas mehr, die Oberfläche ist aber sehr unempfindlich gegen fast alles. Wir haben unsere (nach einiger Sucherei) für 109Euro gefunden. Dazu fiel unsere Wahl auf eine mit Besteckbecken. Wenn Deine Oma keinen Geschirrspüler hat, sammelt sich bis zum nächsten Abwasch erstmal Geschirr, welches das Becken plockiert. Mit dem zusätzlichen kleinen Becken hat man immernoch einen Ausguss zur Verfügung.

 

Hallo, AndiSalzlanger, Granitspüle, kann ich auch nur empfehlen. Nach einigen Versuchen in Edelstahl, die alle mit viel Frust über den Putzaufwand endeten, entdeckte ich einmal fast zufällig die Granitspülen. Inzwischen ist meine vier Jahre erprobt und funktioniert 1A. Die angebotenen Ausführungen in vielen Farben und Formen machen die Auswahl leicht oder schwer - wie man es sehen möchte. Oft wird der Granit zwar in einer konkreten Farbe, aber auch in einer Art Pfeffer- und Salz-Variante angeboten, das ist besonders günstig für die täglichen Gebrauchsspuren! Also auch nach meiner Meinung würde heute nur noch eine Granitspüle in Frage kommen.
LG Petra

 

Hey liebe Leute!

WOW! So viele Antworten.
Danke Danke. Das hilft mir.

Ich denke, dass die Idee mit der Granitspühle in "Pfeffer- und Salz-Variante" sehr gut passt. Eine Geschirrspühlmaschine hat meine Oma nicht, deshalb wäre ein Geschirrbecken auch sinnvoll.

Ein Kühlschrank sollte neben einem Schränkchen in der ca. 10 qm großen Küche auch Platz finden. Ich schaue mich mal jetzt nach so einer Spühle um.

Beste Grüße,

der Andi

 

Wenn noch ein Kühlschrank drunter soll, wäre eventuell unsere Variante ganz interessant. Spülbecken, Besteckbecken und Abtropffläche. Hier lässt sich auch der Abfluss über einen Drehknopf bedienen. Erspart das Fummeln im Wasser.

Ich hoffe, es ist halbwegs erkennbar. Ansonsten mache ich nochmal ein neues Bild.

 

Die Küche gefällt mir. Sieht sehr aufgeräumt, zweckmäßig und schön schlicht aus.
Werde mir ein Beispiel dran nehmen!

 

Susanne  
Hallo Andi,

Riccs und Petras Vorschlag mit der Granitspüle hört sich schön und zweckmäßig an. Und die Idee mit einem zusätzlichen Ausguss ist ein guter Tipp, damit man auch mal schnell etwas weggießen kann, ohne damit gleich auf dem "wartenden" Geschirr zu landen.

Ich bin übrigens auch kein Fan von Edelstahlspülen. Nach mehreren Varianten in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen habe ich mich immer über Kratzer und Verfärbungen geärgert. Auch Edelstahl bekommt man natürlich immer wieder richtig sauber, aber das kann bisweilen mühsam sein.. ;-)

Unsere aktuelle (günstige!) weiße Keramikspüle gefällt mir bisher am allerbesten. Ein richtiger "Spülstein" eben. Sehr unkompliziert, robust und leicht zu reinigen. Wahrscheinlich ähnlich wie Granit, wobei ich bisher dachte, Granit sei richtig teuer, aber beim "Googeln" war ich positiv überrascht.

Ricc hat Recht: Wenn die Möglichkeit besteht, ist es natürlich sehr elegant, wenn sich der Abfluss über einen Drehknopf öffnen und schließen lässt. Gerade, wenn kein Geschirrspüler vorhanden ist, und die Spüle zum Abwaschen genutzt wird.

Wenn Deine Oma einen Kühlschrank unter der Spüle unterbringen möchte, dann geht dies nur unter der Abtropffläche. Hier lohnt sich ein bißchen Planung: Zu welcher Seite soll die Tür aufgehen und wäre daneben - also direkt unter der Spüle - nicht womöglich eine Schublade praktischer als eine weitere Tür?
Soll der Kühlschrank neu angeschafft werden? Dann lohnt sich vielleicht die Überlegung eines Schubladen-Kühlschrankes, damit Deine Oma mit einem Griff ihren ganzen Kühlschrank-Inhalt im Blick hat, ohne sich bücken zu müssen?
Die Geräte sind mittlerweile nicht mehr viel teurer als herkömmliche Kühlschränke, aber meines Erachtens deutlich praktischer und übersichtlicher.

Du siehst: Um eine Spüle herum kann man - wenn man denn will - eine ganze Küche neu planen. :-D Leichter wird dies, wenn man sich die bestehende Küche zunächst einmal auf Papier skizziert.


Wenn Du Lust hast, dann zeig uns gern Deine Skizze oder schick einfach ein Foto. Du siehst ja: Die Community überlegt gerne mit! :-)

Viele Grüße

Susanne

 

Zitat von AndiSalzlanger
Die Küche gefällt mir. Sieht sehr aufgeräumt, zweckmäßig und schön schlicht aus.
Werde mir ein Beispiel dran nehmen!

Danke, aber noch nicht ganz fertig.

Wenn ich im Fernsehen die Dekoqueen Tine sehe, krieg ich absolut ne Krise. Dekoschälchen da, zwei Äpfel garniert mit einer Banane und drei Weintrauben.... Das Zeug staubt ein und verdirbt. Wer rennt schon los und kauft zwei Äpfel, eine Banane und drei Weintrauben? Keiner, also bleibt es eh weg, auch wenn es neu eingerichtet erstmal toll aussieht. Ne Schale mit Obst je nach Angebot und fertig. Ich habs am liebsten, wenn nichts auf den Schränken rumliegt. Manche finden es zwar nackig, ich finde es schön ordentlich.

 

Susanne  
Ich find's auch prima, Ricc! Und auch nicht "nackig". Bei uns liegt das Obst meist im Kühlschrank. Und ich wünschte, es stünde auch sonst nichts rum. So wie in Deiner hübschen, ordentlichen Küche! :-)

Viele Grüße

Susanne

 

Ja, ein Schubladenkühlschrank !!!

Gute Idee Danke für den Tipp, sehr gut.
Ich werde mir heute Zeit nehmen und zum Baumarkt fahren um erstmal grob zu planen.

Achja, und dieses Dekozeug finde ich übrigens auch total überflüssig.

LG

 

Ekaat  
Trete gern in den Fettnapf: Für mich gibt's nur Edelstahlspülen. Grund: leicht zu säubern, man sieht den evtl. Schmutz, Chrompflegemittel einmal im Quartal und das Ding glänzt wieder, wie...! Pfeffer und Salz, Gott erhalt's, aber man sieht auch nicht festsitzende Verschmutzungen. Ich hatte mal vom Sperrmüll eine Spüle weggefunden, mit der Schwabbelscheibe und der Lammfellhaube poliert; sah hinterher besser aus, als aud dem Laden. Das war 1976. Dieses Becken ist jetzt in meinem Hauswirtschaftsraum und sieht (geputzt) immer noch topp aus.

 

... ich gib dann mal Ekaat recht... ;-) ... Edelstahlspüle ... das kennt Ihr Oma.. und weiß auch wie man sowas sauber hält ... :-)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht