Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Methode ist die bessere?

08.06.2011, 13:21
Hallo zusammen,

ich habe kürzlich ein kleines Regal für meine Küche gebaut und wollte dies passend zu meiner restlichen Kücheneinrichtung beizen. Die Farbe der Wahl war eigentlich Teak, doch was nach dem Beizen heraus gekommen ist war gar nicht so wie ich mir das vorgestellt habe. Auf der Dose war die farbe hell und genauso wie der rest der Küche auch ist, tatsächlich war sie aber sehr sehr dunkel und passte folglich gar nicht ins Küchenbild. Nun ist die Frage, was geht schneller einfacher und bringt das beste Ergebnis. Abbeizen oder abschleifen.
 
Abschleifen Abschleifen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Hallo,
wenn du gebeizt hast, ist die Farbe ins Holz eingezogen. Da hilft nur schleifen.

 

Zitat von kindergetuemmel
Hallo,
wenn du gebeizt hast, ist die Farbe ins Holz eingezogen. Da hilft nur schleifen.
völlig richtig.farblich beizen ist nicht einfach.
warum hast du denn gebeizt und nicht gestrichen,wenn du es noch nie gemacht hast?hat dich da jemand beraten?ist nähmlich nicht einfach.
würd ich nicht empfehlen.warum hast du denn kein möbel-lack genommen?
beizen mit kratzfesten beizen ist für den heimwerker nichts.
am besten du schleist alles komplett ab und streichst dann alles mit einem möbel-lack wie zb den hier:

http://www.clou-shop.eu/l17-aqua-com...ack-lasur.html

 

homapf  
Da hilft wirklich nur abschleifen. Beim nächsten Beizversuch am besten erstmal auf einem Stück Abfallholz ausprobieren, dann weiss man wie das Endergebnis aussieht.
Welche Holzsorte hast Du gebeizt ??
Grüße

 

man sollte imme zb auf einem reststück oder einer zaunlatte einen probeanstrich machen.egal ob gestrichen oder gebeizt wird.
bei vielen farben entwickelt sich der farbton erst beim trocknen.
daher muss man einen probeanstrich machen.man kann nicht einfach drauf los streichen.beim beizen ist das noch wichtiger.

 

Das ist Fichtenholz...war auch ziemlich unüberlegt übers Knie gebrochen, wollte das halt schnell fertig haben. Aber aus Fehlern lernt man. Fürs nächste Projekt nehm ich mir mehr Zeit für Planung und Umsetzung!

 

sonouno  
Zitat von Snatch
Hallo zusammen,

ich habe kürzlich ein kleines Regal für meine Küche gebaut und wollte dies passend zu meiner restlichen Kücheneinrichtung beizen. Die Farbe der Wahl war eigentlich Teak, doch was nach dem Beizen heraus gekommen ist war gar nicht so wie ich mir das vorgestellt habe. Auf der Dose war die farbe hell und genauso wie der rest der Küche auch ist, tatsächlich war sie aber sehr sehr dunkel und passte folglich gar nicht ins Küchenbild. Nun ist die Frage, was geht schneller einfacher und bringt das beste Ergebnis. Abbeizen oder abschleifen.
hmmm, erstmal sei gesagt...so wie es sich liest hast du nicht "gebeizt" sondern "lasiert" ...das is ein grosser Unterschied... wie hiess das verwendete Material ?

 

Zitat von sonouno
hmmm, erstmal sei gesagt...so wie es sich liest hast du nicht "gebeizt" sondern "lasiert" ...das is ein grosser Unterschied... wie hiess das verwendete Material ?
Aber dringt nicht beides ins Holz hinein? Dann bleibt nur schleifen als Lösung.

 

Nein. Eine Lasur bleibt eher an der Oberfläche. Ist es Beize, dann wird es schwer für Snatch. Eine Sache für den Schwingschleifer.

 

Genau, eine Lasur bilde eine geschlossene Schicht. Diese könnte man dann wesentlich einfacher entfernen, weil diese sich zum sehr großen Teil auf dem Holz befindet.
Wenn du gebeizt hast, schwing den Schleifer und versuche dann eine Lasur.

 

sowas ist mir auch schon passiert. seitdem immer vorher testen. da hilft nur abschleifen und somit learning by doing.

 

Den den Antworten kann mann nur zustimmen. Bei allen Oberflächen behandlungen immer erst an einem Abfallstück testen. Das spart viel Arbeit. Die Farbangaben auf den Dosen (Verpackung) treffen nur ungefähr zu.

 

Den Antworten kann ich ebenfalls nur zustimmenn,

Abschleifen ist auf jeden Fall die richtige Lösung abbeizen ist da nicht möglich, außerdem stellen sich die Holzfasern beim abbeizen auf.

Zu beachten ist auch: Lasuren drigen 1 bis 2 mm tief ein deshalb auch bei Lasuren vorher Probefläche anlegen.

Je nach Beanspruchung solltest du die Fläche evtl. nach dem Lasurvorgang noch zusätzlich mit Klarlack überziehen (Wichtig dabei aber keinen 2K Klarlack nehmen, der greift die Lasur bzw. die Beize an).

 

Hallo Snatch,
Du hast eine Küche in Teak-Furnier ?? was für eine Farbe hat die Arbeitsplatte ?
Die einzige Chance , das FICHTEN-Holz Regal hier farblich hinzubekommen ist....
wenn die Arbeitsplatte schwarz od. rot z.B. ist,....dann kannst Du das Regal in
dem Farbton streichen ( black wäre ideal !) Ein Regal aus Fichten-Holz ( vermutlich
stäbchenverleimt ?) wirst Du nie zu einem Edelholz-Furnier gebeizt, lasiert oder
sonstwie hinbekommen !!
Meines Erachtens kannst Du Dir die Schleiferei sparen...aus Fichte wird vom Farbton her niemals Teak werden ..und nur ein gewollter Kontrast kann die Lösung sein !
( alles andere wirkt laienhaft !)
Gruß von Hazett

 

Snatch, könntest du die Themenüberschrift bitte passend formulieren. Momentan ist es so nichts sagend und keiner weiß worum es hier geht ohne hier rein zu schauen.

Generell finde ich Hazetts Anzatz mit dem bewußten Kontrast sehr gut.

 

Zitat von Tpercon
Snatch, könntest du die Themenüberschrift bitte passend formulieren. Momentan ist es so nichts sagend und keiner weiß worum es hier geht ohne hier rein zu schauen.
geht mir auch so, jedesmal überlege ich wieder worum es geht.
Abbeizen oder abschleifen oder so wäre nicht schlecht und hilft auch den "Helferlein"

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht