Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Holzarten verwendet Ihr für den Außenbereich?

10.06.2010, 12:35
Susanne  
Liebe Community,

anläßlich unseres Wettbewerbs Garten- und Balkonmöbel selber bauen wollen wir das Thema Holz weiter vertiefen und von Euch wissen, aus welchem Holz Ihr bevorzugt Garten- und Balkonmöbel baut, und welche Holzarten sich am besten für den Bau von Terrasse, Gartenhaus und Gartenmöbeln eignen.

Ich freue mich auf Eure Antworten!

Viele Grüße
Susanne
 
Baumarkt, Carport, Fachmarkt, Garten, Garten- und Balkonmöbel, Gartenhaus, holz, Holzarten, Holzbearbeitung, Holzhandel, Terrasse, Wettbewerb Baumarkt, Carport, Fachmarkt, Garten, Garten- und Balkonmöbel, Gartenhaus, holz, Holzarten, Holzbearbeitung, Holzhandel, Terrasse, Wettbewerb
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
Hallo Susanne,
gerade habe ich ein Holzpodest vor meiner Terrassentür fertiggestellt. Benutzt habe ich Bangkirai weil:

1. Sehr hart
2. Sehr witterungsbeständig
3. Astfrei (besser beim Barfusslaufen)
4. Schöner Farbton

Bangkirai würde ich deshalb auch für Möbel im Garten benutzen.

Den Rest im Garten (Komposterverkleidung, Blumenkübel, Beettrittbretter) habe ich bzw. werde ich wegen der Kosten aus Douglasie machen.

 

Susanne  
Hi DocMartin,

Vielen Dank für Deine Auskunft.
Mir gefallen beide Hölzer gut.
Vielleicht hast Du ja Lust, uns das eine oder andere Bild zu zeigen?

Und wie ist es mit dem Rest der Community? Mit unseren Wettbewerbsteilnehmern, beispielsweise. Woraus habt Ihr gebaut?

Viele Grüße
Susanne
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Douglasie.jpg
Hits:	21
Größe:	6,0 KB
ID:	1844   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bangkirai.jpg
Hits:	19
Größe:	14,1 KB
ID:	1845  

 

Hallo Susanne,
ich habe meine kleine Sitzecke im Garten auch aus Bangkirai gemacht.
Erst hatte ich es aus Douglasie. Das war aber nach dem ersten Winter schon schwarz.
Dann habe ich es gleich nochmal aus Bangkirai neu gemacht ( man hat ja sonst nichts zu tun und das ganze Geld muss ja auch unter die Leute gebracht werden :-)).
Das liegt jetzt schon 3 Jahre. Jedes Jahr einmal im Frühjahr abkärchern und einölen und das Holz sieht wieder aus wie neu.

Schöne Grüße
sweetbazi

 

Hallo Susanne

Ich nehme auch gerne Hartholzer, die lassen sich gut für draußen verarbeiten (Gut jedes Holz läst sich gut verarbeiten). Buche würde ich nicht verwenden, denn die ist nach einem Jahr vergammelt, es sei denn man nimmt unmengen an Farbe, was ich persönlich verabscheue. Bei mir kommen auch Tropenhölzer zum Einsatz wie z.B. Bankirei und noch jede Menge andere Sorten (wenn ich bloß die Namen wüßte). Egal, ich hab da ein Sägewerk das ausschlißlich nur solches Holz schneidet und ich da für kleines Geld mir dort Restbestände holen kann. Das hat auch was für sich.
Aber mal im Ernst man kann eigentlich jedes Holz für draußen nehmen man muß es nur RICHTIG BEHANDELN, oder es gibt doch bestimmt den einen oder anderen TISCHLER/SCHREINER in der Nähe, der gibt einen bestimmt einen guten Rat.
Denn Fragen kostet nicht`s und es gibt keine Dummen Fragen !!!, man muss sich nur trauen.

 

Hi Zusammen! Habt Ihr noch Anregungen zur Pflege von Teakholzplatten? Eine Bekannte von mir überlegt sich, ihren Balkon damit auszulegen. Habt Ihr Pflegetipps? Sie will wissen wie empfinldich und schmutzanfällig solche Holzplatten sind. Bin auf eure Ideen gespannt.

 

nur mahagoni... hab ich eh nen haufen zeugs vom schiffsbau hier. ich find die farbe VIEL schöner als bei bangkirai

grüßchön
chefskipper

 

Hallo Susanne,

auf den Bildern sieht man mein letztes Projekt: Zwischen Terrasse und Terrassentür mussten wir eine Stufe überbrücken, die eine wirkliche Stolperfalle war.
Wir entschieden uns für die abgebildete Lösung mit Fach für die Gartenschuhe.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild 01.jpg
Hits:	34
Größe:	135,3 KB
ID:	1920   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild 02.jpg
Hits:	42
Größe:	154,6 KB
ID:	1921  

 

warum muss es denn immer tropenholz sein?
in unserer firma (zimmerei) arbeiten wir oft mit lärche, ist ne super sache und sieht auch sehr lange sehr gut aus!
ansonsten habe ich persönlich aber auch schon so ziemlich mit allem gearbeitet, von douglasie halt ich aber auch nicht viel...
bangkirai sieht sicherlich schön aus und mag vielleicht auch das beste von allem sein, die verartbeitung macht aber meiner ansicht nach garkeinen spaß!

 

Also wir haben für unsere Terrasse per eBay sibirische Lärche erworben. Die ist erstklassig, sieht toll aus und ist glatt genug, um barfuß zu laufen. Ich denke, ich werde die aber ölen, wenn die Terrasse steht.

Für 7 Rosenbögen haben wir Fichte genommen, die kesseldruckimprägniert war. Ich habe sie trotzdem nocheinmal gründlich mit Carbolin gestrichen, weil es schöner ausschaut- und hoffentlich länger hält.

Einen Zaun haben wir aus frisch geschlagenen, rauhen Brettern gebaut, die ich ebenfalls sehr gründlich gestrichen habe. So passt alles farblich zueinander, hält hoffentlich lange und schön aussehen tut es auch!

Nachbars haben eine riesige Kinderschaukel aus Eiche gebaut- hammer schwer, super schön und vermutlich auch noch für die kommenden Generationen geeignet :-)

 

Geändert von Moenkeberger (06.07.2010 um 20:24 Uhr) , Grund: Buchstaben umsortiert
Susanne  
Hallo DocMartin,

na, das nenne ich mal eine sehr praktische Lösung! Und es sieht wirklich schick aus!
Schade, DocMartin: Das wäre auch ein schönes Wettbewerbsprojekt gewesen!
Aber wenn Du mal Lust und Zeit hast: Ein prima Projekt wäre es immer noch… ;-)

Liebe Grüße an alle Beitragenden hier - Spaxxx: Schön Dich zu sehen! :-) - und vielen Dank für Eure wertvollen Anregungen, Eure Meinungen und Erfahrungen!
Das hilft sicherlich so manchem Community-Mitglied dabei, Enttäuschungen gleich von vornherein zu vermeiden!

Susanne

 

Für den Aussenbereich geht bei mir nichts über Bangkirai. Wurde mir auch wärmstens vom Holzhändler empfohlen und bisher kann ich nur sagen, daß es sein Geld wert war

 

Ich nehme Lärche, das ist im Preis/Leistungsverhältnis ganz ok.

 

Hi zusammen, ich habe bisher wenn möglich im Aussenberiech z.B. bei der Terasse Douglasie genommen.
Mit Bangkirai habe ich selbst noch nie gearbeitet aber werde mich auch mal mit diesem Holz beschäftigen wenn das hier soviel Anklang findet.

Gruß Olaf

 

Bangkirai ist natürlich 1a Wahl aber auch die heimischen Harthölzer sind nicht unbedingt schlecht. Für mich zählt beim Gartenholz hauptsächlich das es nicht zusammengewürfelt ist, sondern höchstens ein oder zwei Arten vertreten sind.

 

Ich hatte auch überlegt eine Holzterasse zu bauen und mich daher in das Thema etwas eingelesen.
Wer noch härteres und damit langlebigeres Holz als Bankirai sucht (welches an sich schon sehr gut ist) sollte mal nach Ipe' oder Cumaru' suchen.
Diese Hölzer sind zwar etwas teurer aber in Bezug auf vergrauung über die Jahre hinweg scheinbar noch etwas besser.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht