Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Gartengeräte? [Diskussionsrunde]

27.05.2013, 08:28



Nicht mein Fall, aber etwas Gartenarbeit fällt überall an und jeder braucht wenigstens eine Grundausstattung an Gartengerätschaft. Ich auch.

Vorhanden ist so einiges an alten Werkzeugen - angerostet, noch ganz gut, geflickt, hinüber...
Kurz, hin und wieder wird es Zeit für eine neue Grundaustattung.


Wie stattet Ihr Euch aus?





  • Muss es Markenware sein?
  • Ist Edelstahl besser?
  • Was taugen diese Stecksysteme?
  • Interessiert Euch dabei die Optik?
  • Was braucht der Gärtner und was sollte man wenigstens haben?


 
Gartengeräte, Gartenwerkzeuge, Hacke, Harke, Rechen Gartengeräte, Gartenwerkzeuge, Hacke, Harke, Rechen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
46 Antworten
Spaten, Rechen, Schaufel und Harke, sowie je nach Bedarf Rasenmäher, Kantentrimmer und Heckenschere.

Axt, Bügelsäge, Kettensäge, Astschere sind natürlich auch gerne genommen

Und zum Thema Marke oder nicht: "Ich habe kein Geld um billig zu Kaufen"

 

Also mindestens eine Mischmaschine, viele viele Sack Estrich und grünes Pigment zum Durchfärben

 

Woody  
Ich hab berufsbedingt so dermaßen viel an Gartenwerkzeug, dass ich erst gar nicht anfange aufzuzählen.

Scheibtruhe zu haben ist von Vorteil, ein Laubsack tuts auch für den Grünschnitt. Ergänzend zu den bereits aufgezählten Dingen würde mir noch einfallen:
  • kleines Schauferl für Pflanzensetzungen (Sommerblumen, etc)
  • Laubrechen
  • alten Laubrechen seitlich um einige Zähne eliminiert für schmale Bereiche unter Hecken
  • Astsäge
  • Astschere (am besten mit Verlängerung und Übersetzungsgetriebe)
  • Handschere
  • Handschuhe
  • Unkrautentfernerdings (was auch immer)
  • kleine Handspritze für Schädlingsbekämpfung

 

Geändert von Woodworkerin (27.05.2013 um 09:20 Uhr)
Moin Moin ...

Auf meine Spitz-/ Kreuzhacke möchte ich nicht mehr verzichten. Wunderbare Hilfe beim setzen von Rasenkantensteinen, Ausgraben von Bäumen ... wahrscheinlich könnte man damit auch Unkraut beseitigen

Zum Thema Stecksysteme: Ich bin mit dem Wolfgarten Multi-Star sehr zufrieden, obwohl ich für die "dreckigen" Arbeiten zum günstigen Rechen und Spaten greife. Ich will mir die guten Sachen nicht versauen

Für die Arbeite an den Beeten ist der Wechsel vom Langstiel zum Handgriff einfach nur Gold wert. Beispiel: Erst großflächig mit dem Grubber die Erde lockern und dannch "Click" ... ab in den Handgriff, um vorsichtig in der Nähe des Gemüses noch etwas zu graben.

Nur die Anschaffung von dem Distelstecher IW-M, dem Bügeljäter HO-M15 und der Hacke HW-M 15 bereue ich. Bei meinem harten Lehmboden kann man damit nur nach 3 Tagen Dauerregen etwas arbeiten, ansonsten ist der Einsatz unmöglich

Würde mich über Feedback zu dem Wechselsystem von Fiskars freuen?! Wollte ich mir damals zulegen, konnte aber keinerlei Berichte, Tests & Co finden.

 

Geändert von l00kus (27.05.2013 um 09:26 Uhr)
Zitat von Woodworkerin
Scheibtruhe
Für die, die keine Fremdsprachen können: ein Schubkarren

 

Danke Fernton

 

Was immer mal wieder im Gebrauch ist, sind natürlich Gartenscheren (Rosen, Ast und Grasschere), Harke, Schaufel, Spaten, Hacke und Rechen.

Hier greife ich häufig zu Gardena-Systeme. Ein paar Griffe, Stiele und Verlängerungen und man kann sich die Teile nach Bedarf zusammen stecken. So kann auch die Säge mal schnell an den 3 Meter Stiel oder der Käscher vom Teich.

Elektrisch gibt es dann eine Rasen- und Heckenschere, sowie einen Rasentrimmer. Auch die Keo ist hier sehr oft im Einsatz.

Benzinbetrieben noch ein Rasenmäher mit Antrieb und eine Motorsense.

Bei Spaten und Schaufel, muss es nicht unbedingt Edelstahl sein. Wenn man seine Geräte gut pfelgt und nach der Benutzung sauber und trocken lagert, ist Rost kein Thema.

Ich greife aber immer zu Markenware. Es soll lange halten und ich möchte auch mal noch ein Ersatzteil bekommen (gerade bei den Benzin und Elektrogeräten). Oft bekommt man ja bei Billigsägen nicht mal mehr ein neues Sägeblatt, weil ein Sondermaß verbaut ist.

Gruß, Markus

 

Woody  
Zitat von Fernton
Für die, die keine Fremdsprachen können: ein Schubkarren
jaja, ist schon gut

 

Zitat von Woodworkerin
jaja, ist schon gut
Es ist halt auch die gemeinsame Sprache die Deutsche und Österreicher trennt

 

Kurzer Nachtrag ... meine Frau freut sich täglich über den spielend einfachen Umgang mit dem Freund "Extra", einen 5 Zinken Gerät zum Umgraben. Die genaue Gerätebezeichnung fällt mir gerade nicht ein

 

Zitat von Fernton
Es ist halt auch die gemeinsame Sprache die Deutsche und Österreicher trennt
Österreicher Sprechen doch Bayrisch und nicht deutsch, oder?

*duckundweg*

 

Zitat von l00kus
Kurzer Nachtrag ... meine Frau freut sich täglich über den spielend einfachen Umgang mit dem Freund "Extra", einen 5 Zinken Gerät zum Umgraben. Die genaue Gerätebezeichnung fällt mir gerade nicht ein
@l00kus:
Meinst Du eine Grabgabel?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P180_Coppergardenfork_Kupfergrabgabel.jpg
Hits:	0
Größe:	31,9 KB
ID:	19713  

 

Was habe ich den so alles:
  • Rasenmäher
  • Vertikutierer
  • Schubkarre
  • Häcksler
  • Strauchschere
  • Heckenschere
  • Hochentaster
  • Motorsäge
  • Rasentrimmer
  • diverse Rasensprenger
  • Tiefbrunnenpumpe
  • diverse Geräte wie Spaten, Rechen, Laubrechen, Grubber, Gartenscheren, Unkrautstecher...

Billig kaufen? Nein, wie Abe hab ich dafür kein Geld. Und wenn ich in der Nachbarschaft so höre, sind die mit billig Geräten alle hörbar am fluchen .

VG Uli

 

Zitat von UliRoss
@l00kus:
Meinst Du eine Grabgabel?
Nein, ich meine ein Gerät mit 5 im Kreuz angeordenten Zinken. Bei Amazon wird der unter dem Namen Freund 1990540 GartenFreund 68069 gehandelt. Offizieller Name ist wahrscheinlich Garten- oder Erdkralle.

Es gibt die Gartenkralle auch in der 4-er Zinken Variante, aber bei meinem harten Lehmboden gibt es nur Klumpen. Der fünfte Zacken in der Mitte ermöglich kleinere Brocken, so dass man im Anschluss mit dem Rechen oder der Hacke die Erde ganz gut krümmeln kann.

 

Zitat von Eichler71
Ich greife aber immer zu Markenware. Es soll lange halten und ich möchte auch mal noch ein Ersatzteil bekommen (gerade bei den Benzin und Elektrogeräten).Gruß, Markus
Stimme den Vorrednern/innen gänzlich zu, jedoch habe ich z.B. auch die bekannten Marken Florabest und Gartenline im Schuppen stehen. Bisher bin ich absolut zufrieden und man kann auch mit einemn 50€ Rasenmäher bzw. 25€ Rasentrimmer, welcher auch noch 3 Jahre Garantie hat, seinen Spass haben.

Jedoch würde ich von den günstigen Gartenschläuchen und kleinen Gartenscheren aus dem Discounter abraten. Diese sind mir nach 2 Tagen kaputt gegangen. Einmal fallen gelassen, ist sofort der Verschluss / Sperrknopf abgebrochen und die Feder rausgesprungen. Die Gardena Comfort Scheren sind dagegen echt Gold wert!

Die großen Schweren, d.h. Buchsbaum, Ast und Teleskop scheren sind für 13€ ... grundsätzlich Okay. Vergleiche ich diese jedoch mit der Wolf-Garten bzw. Gardena Hardware, so lohnt sich auch hierbei meiner Meinung nach der Aufpreis von ca, 5-6 Euro.

Von den Schläuchen will ich lieber nicht anfangen ... ständig geknickte und verdrehte Leitungen, Tropen wie die Weltmeister und mein persönliches Highlight: Als mein Sohn (ca. 2 Jahre) den Rasen gegossen hat, ist der Wasser-Stop-Verschluss geplatzt ... bei einer unfassbaren Einsatzzeit von ca. 3 Tagen!! Der Schlauchwagen aus Metall ... hat sich beim ersten Aufrollen des Schlauches so verbogen, dass ich den nur noch mit Zwingen gerade ziehen konnte

Nicht falsch verstehen, nicht alle Geräte sind bescheiden ... es gibt auch gute Ausnahmen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht