Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Erde??

14.02.2014, 20:32
Normalerweise kaufe ich jedes Jahr Blumenerde für meine Geranien,so für 30-50 Euro.Ich hab aber auch einen Kompost mit Super Erde.
Wie macht Ihr das,kauft ihr auch die Erde,oder nehmt ihr Komposterde,oder mischt ihr die Erde mit anderer Erde?
Wenn ihr eure eigene Erde zusammenstellt,wie sind eure Erfahrungen.
Dino07
 
Blumenerde, Kompost Blumenerde, Kompost
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Woody  
Für normale Pflanzen (Sträucher, Bäume) verwende ich meistens Komposterde und handelsübliche Pflanzerde 1:1 gemischt. Moorbeetpflanzen (Rhododendren, Hortensien u.ä.) bekommen natürlich die Spezialerde Moorerde.

Für meine Balkonpflanzen nehme ich Blumenerde, da diese per se mit sehr viel Nährstoffen angereichert ist, welche die Blüte fördern.

Übrigens ist Blumenerde auch ideal für kleinere Rasenausbesserungen

 

Janinez  
Ich nehm meinen Kompost und für meine Moorbeetpflanzen hol ich mir von meiner Krankengymnastin die alten Fangopackungen

 

Sofern Du Kompost hast, solltest Du Ihn sieben, wegen der Lockerung mit Kokosfasern vermischen (gibt es als gepreßte Briketts im Handel) und mit einem stickstoffhaltigen Dünger aufwerten.
Ich habe das gestern mit einer Blumenschale probiert und werde beobachten, wie die Erde nach 4 Wochen aussieht und wie sich die Blumen bis dahin entwickelt haben. Wenn das gut klappt, kannst Du viele Euros sparen!

lG

 

Ich habe die letzten Jahre durch einen Nachbar immer schönen Pferdemist bekommen, welcher meiner Meinung nach als Dünger super "funktioniert hat. Leider ist diese Quelle dieses Jahr versiebt und ich muss mir für meine Tomaten (ca. 80 Pflanzen), welche sowohl im Gewächshaus, wie auch im Freien, etwas neues bezüglich des Düngens einfallen lassen.

Kompost habe ich auch einiges angehäuft, allerdings glaube ich nicht wirklich das es dies Jahr komplett für den Anbei genügt.

Mein Nachbar schwört seit Jahren auf den Tomaten Dünger von Compo (www.compo-hobby.de/de/de/products/COMPO-Tomaten-Langzeit-Duenger.html).

Ich wollte dieses Jahr mal beides gleichzeitig laufen lassen und bin gespannt wo ich hier die besseren Ergebnisse erreichen kann.

Vielleicht kann ich ja eine kleine Fotostory daraus machen und hier im Forum veröffentlichen.

Andere Frage: Wann würdet Ihr mit dem Düngen beginnen, bei dem Wetter alktuell bin ich da leider dieses Jahr noch nicht ganz schlüssig, wann es am meißten Sinn macht.

 

Allgemein,Kaufen wir keine Erde aber es gibt auch Ausnahmen was den Blumen betrifft,da komm es daauf an welche Blumen man hat und wie der Boden beschaffen ist ?Wir haben ja den besten Boden von Deutschland,ja Ackerboden,es ist aber nicht für jede Blume angenehm,da fehlt einal die Säure oder Eisen daher muß jeder selber wissen,was hat er und was kann er daraus machen (Erfahrungssache)m meisten ist es nur eine Preisschneiderei,imPrinzip ist immer das SELBE in der gekauften ERDE
LG.Schnurzi
Ps.: Komposterde muß 2-2.5 Jahre verrotten bis sie die Qualität hat

 

Wir nehmen meistens die Blumenerde von Compo und mischen diese dann mit Kompost, damit auch noch was aus dem eigenen Garten dabei ist. Unser Hibiskus ist dadurch viel schöner geworden hab ich das Gefühl
Kannst dir den ja mal angucken https://www.compo-hobby.de/de/de/products/COMPO-SANA-Qualitaets-Blumenerde.html# . Auch wenn die Frage schon etwas älter ist

 

Geändert von Funny08 (03.02.2015 um 13:27 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt - siehe AGB
Schön, daß die Frage mal wieder aus der Versenkung aufgetaucht ist. Ich mische auch meistens diese Kokosbriketts mit durchgesiebtem Kompost.

 

Janinez  
ich mische meine alten Erden aus den Töpfen oder Kartoffeltonnen mit Kompost

 

Wolfman  
Zitat von Janinez
ich mische meine alten Erden aus den Töpfen oder Kartoffeltonnen mit Kompost
Genau, das machen wir auch, Kompost und nen Teil alte Erde

 

Janinez  
ja , weil die alte Kartoffelerde kann ich ja nicht wieder für Kartoffeln verwenden, so kommt sie auf die anderen Beete und umgekehrt

 

Als Antwort verlinke ich mal auf mein Blog.
In dem Beitrag Torffreie Substrate habe ich mich dazu sehr ausführlich ausgelassen.
Ein wesentlicher Teil der Botschaft: Kein Torf! Durch den Abbau werden einzigartige Biotope - Moore - dauerhaft zerstört.

 

Janinez  
Torf nehme ich glaub ich schon seit gut 25 Jahren nicht mehr, man kann Kokos nehmen

 

Zitat von Janinez
Torf nehme ich glaub ich schon seit gut 25 Jahren nicht mehr, man kann Kokos nehmen
oder Xylit, Holzfasern, Rindenhumus, ...

 

Janinez  
Ein Bekannter verkauft Weihnachtsbäume und diese kleinen Rinden- und Holzabfälle, die da anfallen, mische ich auch unter

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht