Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Dekupiersäge?

13.04.2011, 21:54
Ich habe ein "billig"Teil mit dem ich bis jetzt auch ganz zufrieden war. in letzter zeit, wo ich mehr säge und dementsprechend oft die sägeblätter tauschen muß und merke wie langsam sie doch eigentlich ist, merke ich, das es was besseres sein soll. kein profigerät, aber etwas besser halt.

meine vibriert rel. stark, wie ich finde.

die schraube zum tauschen der sägeblätter ist mitlerweile schon etwas weit geworden und kaum noch anstädnig zu handhaben. aber nur aus dem grund soll es keine neue sein.

was könnt ihr empfehlen? laufen andere sägen überhaupt schneller als meine? ich merk halt das ich immer so stark drücke das nach rel. kurzer zeit das sägeblatt reißt.

drücke ich aber nicht, sägt sie auch nicht wirklich weiter. das ist auf dauer schon anstrengend.

worauf muß ich achten wegen der schnelligkeit?
 
Dekupiersäge, Kaufberatung, Sägeblätter, Schnittgeschwindigkeit Dekupiersäge, Kaufberatung, Sägeblätter, Schnittgeschwindigkeit
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
27 Antworten
[QUOTE=AnJuJo;69189]
die schraube zum tauschen der sägeblätter ist mitlerweile schon etwas weit geworden und kaum noch anstädnig zu handhaben. aber nur aus dem grund soll es keine neue sein.
QUOTE]

Wenn man oft Sägeblätter tauschen möchte, z. B. zwischen flachen und runden wechseln, dann ist genau das ein wichtiges Kriterium für eine Dekupiersäge. Ich habe eine Rexon SS-13A, von der ich nur abraten kann, weil das Tauschen hier sehr fummelig geht und die Schraube zum Festmachen nach kurzer Zeit hinüber ist.
Leider war diese Säge ein Geschenk. Ich hätte mir sowas nie gekauft.

 

dann weiß ich schonmal welche es nicht werdne wird
bei meiner ist das eben auch so fummelig. aber ich muß sie nicht tauschen weil ich andere reinmachen will, sondern weil ich das gefühl habe die sägeblätter sägen net wirklich gut. sind rundsägeblätter. bei dünnem holz spitze, aber bei 18 mm leimholz einfach langsam und irgendwie brauch ich da zuviel druck. denke halt das es auch an der säge liegt. die sägeblätter wurden mir von jemandem empfohlen die damit keine probleme hat bei dickem holz.

 

Ein Bekannter hatte sich mal eine von Hegner gekauft. Die sind allerdings schon wieder recht teuer. Er ist damals aber bestens zufrieden damit gewesen. Supersaubere Schnitte hatte er damals damit gezaubert und sie war auch recht leise fand ich. Ich kann mich nicht mehr an das Modell erinnern und fragen kann ich ihn leider auch nicht mehr.

 

schade. aber ich werd mal googeln, vielleicht find ich was. die lautstärke wäre auch noch ein kriterium....weil dann könnt ich vielleicht auch mal am sonntag sägen oder wenn die kids schon schlafen oder so....

 

Hatte mich mal vor längeren mit dem Thema beschäftigt und von den Geräten von Hegner ni was negatives gefunden, außer der teure Preis.
Hatte mir Test und Videos (Youtube) angeschaut. Sägeblatt wechsel sah da immer sehr schnell und zügig aus.
Ich selbst hatte mich dann für den Anfang für eine preiswerte Dekupiersäge entscheiden. Später werd ich jedoch defenitiv auf eine Hegner umsteigen.

Was saubere Schnitte angeht habe ich festgestellt das es nichts bringt Sägeblätter aus den Baumarkt zu holen. Jedenfalss habe ich da noch nicht gute gefunden.
Hab derzeit einen Probesatz von www.laubsaegen247.de und die mit Gegenzähnen machen wirklich tolle und saubere Schnitte.

 

Zitat von AnJuJo
schade. aber ich werd mal googeln, vielleicht find ich was. die lautstärke wäre auch noch ein kriterium....weil dann könnt ich vielleicht auch mal am sonntag sägen oder wenn die kids schon schlafen oder so....
Na so ganz leise wird es wohl bei keiner Säge abgehen, aber wenn deine Kids einen gesunden Schlaf haben...

 

Hallo, die von Scheppach sollen ganz gut sein, hab dir HIER mal nen Link zum Sonderposten Verkauf.
Rückläufer ohne Karton oder mit Kratzer bis zu 100€ billiger.

 

Hab noch was vergessen.
Meine Dekupiersäge war auch sehr laut und hatte auch vibriert. Hab sie direkt nun auf meine Werkbank geschraubt. Säge nun sogar noch nach 22 Uhr im Keller eines Mietshauses und es hat sich noch niemand beschwert.
Wenn das nicht hilft könnte man auch noch eine Geräusch und Vibrationshemende Matte zwischen Säge und Werkbank anbringen. Gibt es für Waschmaschinen.

 

die internetseite für laubsägeblätter kenne ich, ich glaub sogar das ich damals meine dort bestellt habe. die sehen auf jeden fall so aus, die runden.

den link mit den sonderposten kannte ich noch nicht....danke...auf den ersten blick: was haltet ihr von der?

http://www.scheppach.com/de/produkte...ash=dbabafeed5

 

Komisch finde ich die angegebene Sägeblattlänge mit 135 mm.
Meine hat 127 mm und die meisten Sägeblätter haben 130mm.
Weiss nicht ob das durch den Adapter für Sägeblätter ohne Querstift wieder ausgeglichen wird.
Nicht das du Probleme bekommst welche zu finden.

Erfahrungsbericht:
http://www.woodworker.de/forum/erfah...lex-t6447.html

 

Zitat von AnJuJo
die internetseite für laubsägeblätter kenne ich, ich glaub sogar das ich damals meine dort bestellt habe. die sehen auf jeden fall so aus, die runden.

den link mit den sonderposten kannte ich noch nicht....danke...auf den ersten blick: was haltet ihr von der?

http://www.scheppach.com/de/produkte...ash=dbabafeed5

Hallo AnJuJo,
hier gibt es einen Erfahrungsbericht zu der Säge
http://www.woodworker.de/forum/erfah...lex-t6447.html

 

hmmm, danke...der bericht überzeugt mich nicht ganz...aber es wird wohl immer vor- und nachteile geben....wenn man nicht grad auf die ganz teuren ausweicht, siehe hegner...wäre schon klassr, aber das kann ich mir wirklich nicht leisten.

wie siehts mit der aus? der grundpreis ist zwar niedriger, hab aber schon bissel was gutes drüber gefört...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...m=370488662833

 

Ich würde lieber eine mit Stufenloser Regelung nehmen,man kann die Geschwindigeit besser an das Material anpassen.

 

Zitat von AnJuJo
hmmm, danke...der bericht überzeugt mich nicht ganz...aber es wird wohl immer vor- und nachteile geben....wenn man nicht grad auf die ganz teuren ausweicht, siehe hegner...wäre schon klassr, aber das kann ich mir wirklich nicht leisten.

wie siehts mit der aus? der grundpreis ist zwar niedriger, hab aber schon bissel was gutes drüber gefört...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...m=370488662833

Das müsste, glaube ich die größere von Proxxon sein. Die kleineren von Proxxon taugen nicht viel.

 

ok, also wenn die kleineren nicht viel taugen....dann ab ich auch bedenken bei der. da gibts noch eine größere, aber die kosten mehr als das doppelte....dann vielleicht doch die erste? ach man, ist das schwer....wenn man nur mal probesägen könnte....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht