Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Bohrmaschine für den Bohrständer?

25.08.2014, 08:40
Geändert von kaypiranha (25.08.2014 um 09:51 Uhr)
Hallo zusammen,
ich habe einen Bohrständer und eine kleine blaue Bosch Eingang Bohrmaschine darin. Diese hat eine uralte Bullcraft 2 Gang Schlagbohrmaschine abgelöst.
Wie in meinem Thema Forstnerbohrer geschrieben, habe ich aufgrund des schlechten Bohrers dann die Drehzahl beim Bohren erhöht. RockingHorse hat darauf hingewiesen, dass das falsch ist.
Daher jetzt meine Frage: Welche Bohrmaschine sollte man in einem Bohrständer nutzen? Mir geht es nicht um eine genaue (spezielle) Maschine sondern um Grundsätzliches. Leistung, Anzahl der Gänge, Bohrfutter etc. Welche Maschinen nutz ihr?
 
Bohrmaschine, Bohrständer Bohrmaschine, Bohrständer
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
105 Antworten
gelöscht ... gelöscht... gelöscht

 

Geändert von RockinHorse (20.10.2014 um 11:20 Uhr)
Glaube das wir die Diskussion schon mal hatten. Ich glaube vom Getriebe her sind 1 Gang-Maschine für Bohrständer am besten. Bei den Blauen wirst Du da fündig: http://www.bosch-professional.com/de...-101357-ocs-c/ . Glaube ein Problem ist die Bohreraufnahme und das sich daher ergebende Spiel im Bohrfutter.
Linus kann Dir dazu glaube ich hier am besten Antwort geben.

 

gelöscht ... gelöscht... gelöscht

 

Geändert von Electrodummy (21.12.2014 um 21:34 Uhr)
Glaube mich erinnern zu können das im Blauen Forum gerne diese Maschine benutzt wird http://www.bosch-professional.com/de...it-1686220543/ Preis-Leistung ist wohl sehr gut.

 

Ich schau mal nach, welche Maschine ich einsetze, ist auf jeden Fall eine blaue Bosch.

 

Ich habe mir vor einpaar Monaten diese hier bei Kleinanzeigen für 40,- Euronen gekauft
der einzige Nachteil das Bohrfutter
(Schnellbohrfutter bekommt man auch seperat zu kaufen) werde ich mir bald mal zulegen.

lg TroppY
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto1358.jpg
Hits:	0
Größe:	84,5 KB
ID:	28351   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto1359.jpg
Hits:	0
Größe:	55,6 KB
ID:	28352  

 

Ich habe gerade nachgesehen, ich habe eine GSB 13 RE mit Metall-Schnellspannbohrfutter.
Die hat woern63 verlinkt.
Ich warte jetzt mal die Lieferung der Forstnerbohrer ab und teste das Ganze dann.

 

Ich hatte vor der Ständerbohrmaschine meine Black&Decker Schlagbohrmaschine dran. 2 Gänge mit elektronischer Drehzahlregulierung von 1 bis 7.

Damit kann man auf minimale Drehzahl runterregulieren, so dass man auch Schrauben kann. Hat sich sonst mit Nuss und Schlüsselschrauben in Kanthölzern gut bewährt. Und im Bohrständer ebenfalls. Wenn es so was (noch) gibt, kauf Dir so eine von Bosch. Ist dann universell nutzbar.

Was spricht gegen eine günstige Ständerbohrmaschine? Ca. 100 Euro mit Riemenantrieb. Meine läuft tadellos und ist definitiv besser und leider als jede Bohrmaschine im Ständer.

 

Moin.

Im Bohrständer würde ich auf eine robuste 2-Gang BM nutzen.

In den Kleinanzeigen der Bucht gibt es andauernd große gebrauchte Bohrmaschinen,
nach alten Bosch/Scintilla und Fein Geräten sollte man Ausschau halten.

Der Vorgänger der GBM 16-2 geht in gutem Zustand schon mal für unter 100€ über den Tisch....

 

Zitat von woern63
Glaube mich erinnern zu können das im Blauen Forum gerne diese Maschine benutzt wird http://www.bosch-professional.com/de...it-1686220543/ Preis-Leistung ist wohl sehr gut.
Genau diese besitze ich seit paar Jahren und bin vom Preis/Leistungsverhältnis sehr zufrieden. Sie ist leicht, handlich und hat dabei genügend Kraft. Ohne Schlagwerk ist die leider nicht zu haben sonst wäre sie noch leichter und kompakter!
Gruß Erich

 

gelöscht ... gelöscht... gelöscht

 

Geändert von RockinHorse (20.10.2014 um 11:21 Uhr)
Ich befürchte, das Holzmann (obwohl so einen schönen deutschen Namen...oder gerade weil...) in anderen Farbvarianten unter einem anderen Namen verkauft werden.

Also beste Chinaproduktion.

Schau mal die Rezensionen im Internet an, schön durchwachsen, was eine teilweise breite Streuung in der Qualität vermuten läst.

 

gelöscht ... gelöscht... gelöscht

 

Geändert von RockinHorse (20.10.2014 um 11:22 Uhr)
Zitat von Rainerle
Was spricht gegen eine günstige Ständerbohrmaschine? Ca. 100 Euro mit Riemenantrieb. Meine läuft tadellos und ist definitiv besser und leider als jede Bohrmaschine im Ständer.
Mein Keller ist zu klein für zusätzliche große Maschinen. Der Bohrständer ist von Wabeco, also schon ganz gut. Und kleiner als eine SBM und notfalls zerlegbar.

 

Zitat von RockinHorse
Kennt jemand diese Maschine hier?
Versprochen wird eine große Ausladung bis 420 mm.
Hub der Pinole ist mit 80 mm leider etwas mager.
Mir sagt das nichts. Aber mein Wabeco Bohrständer ist ebenfalls in der Ausladung verstellbar.
Ist das etwa auch eine "Glaubensfrage": Säulenbohrmaschine oder Bohrständer mit Bohrmaschine?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht