Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Beckenarten ?

04.08.2015, 12:15
Moin zusammen,

wir möchten uns einen Pool anschaffen.Ich habe mir noch keine Gedanken gemacht, was die sinnvollste Anschaffung wäre.Hat hier jemand Ahnung über die verschiedenen Arten und deren Vorteile ?

Besten Dank im Voraus
 
Pool, Schwimmbecken Pool, Schwimmbecken
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Woody  
Wie immer ist Google dein bester Freund

Poolarten

 

darauf bin ich natürlich auch schon gekommen danke dir trotzdem
wie z.b. hier .....
http://www.hanjo-group.de/pools-schwimmbecken-bauarten.html
Es gibt ja mind 10. verschiedene Beckenarten.Ich dachte, mir kann wer aus persönlicher Erfahrung einen Rat geben.Was bietet welches Becken für Vor und Nachteile.

 

Geändert von scaranow (04.08.2015 um 15:46 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt
Servus bauerle,

ich würde erst mal schrittweise an die Sache rangehen.

Erste Frage: Aufstellpool oder Einbaubecken?

Wenn Einbaubecken: selber (mit-)machen oder machen lassen?

Welche Größe? (ca. LxBxT)

...dann kann man schon mal Eingrenzen...

Ich komme jedoch wohl erst morgen wieder dazu, hier reinzuschauen.

 

Hi bauerle,

es kommt wohl am ehesten auf die Fläche an, die dir zur Verfügung steht und wie teuer das ganze werden soll.

Danach kann man sich die Art überlegen.

 

Ich sage schon mal danke für euere Antworten.
Platz haben wir genug im Garten.
Die Montage/Aufbau werde ich selber machen, meint ihr ich komme ca. 2000 - 3000 € hin ?

 

Woody  
Das kommt darauf an, was du ein/aufbauen willst.

Fasse doch einmal deine Wünsche zusammen und dann recherchiere, in welchem Preissegment deine Vorstellungen machbar sind.

 

Mit 2000 - 3000 €uronen kommst du bei einem Einbaubecken nicht weit...

Allein die (Sand-)Filteranlage für ein vernünftiges Becken (~ 8x3,5x1,5m = 42000L) kostet im günstigen Fall ~ 500€...

 

Woody  
Dazu noch die Kosten für den Aushub + Entsorgung.

Aber da der TE bislang keine Präferenzen kundgetan hat, bleibt alles im spekulativen Bereich.

 

Hallo,

wir haben vor zwei Jahren unseren alten Pool abgebaut und für einen Kleineren Platz geschaffen. Ein runder Pool mit einem Durchmesser von 5 Metern. Wir haben ihn halb im Boden eingelassen.

Das "Graben" darf man icht unterschätzen.. da gab es so einige Blasen an den Händen. Wir haben als Bodenbelag eine Folie und Sand verwendet. Den Sand hat uns ein großer Laster angeliefert. Das Becken haben wir so als "Selbstbaukasten" gekauft. Es geht schon, wenn du ein paar helfende Hände hast. Außenrum musst du noch gegen das Einfrieren im Winter sichern. Wir haben dafür Beton mit Sand angemischt. Pumpe kommt halt auf die Qualität an - da gibt es relativ billige Modelle und die Marken, bei denen du richtig tief in den Geldbeutel greifen musst.

Viel Erfolg, der Sprung ins kühle Nass entschädigt aber auf jeden Fall

 

Zitat von TinePassau
. Ein runder Pool mit einem Durchmesser von 5 Metern. Wir haben ihn halb im Boden eingelassen...

...Pumpe kommt halt auf die Qualität an - da gibt es relativ billige Modelle und die Marken, bei denen du richtig tief in den Geldbeutel greifen musst.
...da bist du sicherlich mit einer günstigeren Pumpe unterwegs - sind ja auch "nur" rund 23m³ Wasser, was umgewälzt werden will (bei 5m Durchmesser und 1,2m Wassertiefe - nicht Poolhöhe)

Und sparen würde ich bei der Technik nicht - denke mal daran, die Pumpe fällt dir aus und du bekommst kurzfristig keinen Ersatz (-Teile) - da kippt das Wasser schnell mal um.
Gerade wenn ich nicht im Haus bin möchte ich mich auf die Technik verlassen können.

 

Denk bei den Kosten auch an das Drunherum. Sollte ja gut ausschauen. Sonnendeck daneben, Einfassung Pflanzen, Liegen, Beschattung, die Poolbar, die Einweihungsparties ... Da kommt gleich noch einiges dazu. Und die laufenden Unterhaltskosten. Eine gute Abdeckung, damit Schmutz draußen bleibt und Wärme drinnen, eine Beleuchtung. Die Pumpe sollte auch stark genug sein, um auch mal etwas Strömung zu machen oder auch je nach Wunsch nen Wasserfall zu betreiben.

Hast Du an einen Kinderschutz gedacht? Ist das Grundstück sicher eingezäunt, so dass Nachbarskinder nicht einfach hereinspazieren? Und kommen irgendwann kleine Enkelkinder oder eigene? Dann solltest Du auch gleich einen Zaun am Pool einplanen, der dann problemlos aufgebaut werden kann.

Willst Du beheizen? Ist Garagendach in der Nähe auf das Du Schläuche legen kannst oder eher mit Solaranlage oder über eine wassergekühlte Klimaanlage ...
So etwas sollte gut geplant werden und macht man nicht nach paar Jahren neu.

 

Ich habe mich jetzt von einem Pool-Fachmann beraten lassen, war doch die einfachere Wahl :-) @Rainerle, wir haben alles gut durchdacht.Sicherheit geht vor.
Danke für eure Hilfe

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht