Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Welche Airbrushpistole

07.04.2013, 18:56


Mein Kompressor ist ja nun fertig Und ich möchte ihn eventuell zum Lackieren nutzen. Dass der Luftstrom nicht für eine normale Sprühpistole reicht ist mir klar und so schwebt mir eine kleine Airbrush vor.

Ich habe absolut keine Ahnung davon und brauche Eure Hilfe!

Welche Art von Pistole?
Welche Düsengröße?
Was muss ich beachten?
Wie viel ml sollte der Behälter haben?
Wie weit komme ich mit wie viel ml?
Single- Double- Action?


Ich möchte keine Kunstwerke damit machen, sondern nur hin und wieder kleine Teile lackieren.
 
Airbrush, Airbrushpistole, Kompressor Airbrush, Airbrushpistole, Kompressor
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
36 Antworten
Zum Airbrushen selbst habe ich damals die verschiedensten Pistolen ausprobiert. Auf einer Messe habe ich dann damals die Aztek A470 getestet und gekauft. Persönlich finde ich sie handlicher, wiegt durch das Kunststoffgehäuse weniger, ist schneller zu reinigen und (wie mir damals zugesichert wurde) eine lebenslange Garantie.
Für grössere Projekte hab ich noch eine Sata Minijet.

 

Geändert von RedScorpion68 (07.04.2013 um 19:13 Uhr)
Kann man bei den Preisen das Komma eine Stelle weiter nach vorne schieben?

Solch feines Spielzeug fällt völlig raus.

 

Ich hatte vor langer langer Zeit (als mein Projekt Klodeckel entstand) eine Pistole von Hansa, so wie es aussieht wurden die aber übernommen von harder-airbrush (oder haben umfirmiert)

Guckst Du hier:

http://www.harder-airbrush.de/

Hättest Du das mal vor 3 - 4 Monaten gesagt, da hab ich nen ganzen Pack Airbrush-Bücher und Hefte bei ebay verschleudert, wenn ich´s gewusst hätte, hätte ich sie lieber Dir geschenkt.

 

Angefangen hab ich auch mit recht günstigen Pistolen....aber wie mit allem, wachsen auch da die Anforderungen.
Leider habe ich meine schon recht lange nicht mehr benutzt.
Es wird sicher auch wieder einige Zeit brauchen, wenn ich in diese Materie wieder eintauche und mich intensiver damit beschäftige.

 

Hier mal 2 Bilder meines letzten Airbrushprojektes mit der Aztek A 470
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1640.jpg
Hits:	0
Größe:	50,3 KB
ID:	18483   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1641.jpg
Hits:	0
Größe:	57,5 KB
ID:	18484  

 

Nicht übel RedScorpion, und Du machst das nicht beruflich???
Wenn Du auf so kleinen Flächen schon so gigantische Motive hinbekommst würde ich Dir ohne bedenken mein Auto anvertrauen.
Du solltest unbedingt damit weitermachen.

 

Danke Dirk.
Das war vor einigen Jahren mein Hobby.
Leider fehlte mir irgendwann dann die Zeit und das ganze ist eingeschlafen.
Vielleicht werde ich mich mal wieder damit beschäftigen...

 

Solltest Du unbedingt tun, und bitte jeden Schritt dokumentieren und als Projekt einstellen, vielleicht probiere ich es dann auch mal wieder

 

Wenn ich damit wieder losleg, dann will ich euch das nicht vorenthalten...versprochen...

 

Das ist Hammer Red, liegt aber weit von meinen Plänen weg. Daher wird mir als erstes eine einfache Pistole reichen. Für die ersten Versuche werde ich auch nicht mehr als 20€ ausgeben.

Interessant wäre für mich, welche Düsengröße ich brauche um einfach nur Flächen zu lackieren. Oder was es mit dem Single-Action auf sich hat....... usw.

@Dirk
Leider zu spät, aber danke für das "wenn ich´s gewusst hätte....."

 

Zitat von RedScorpion68
Wenn ich damit wieder losleg, dann will ich euch das nicht vorenthalten...versprochen...

Für die ersten "Neuversuche" schicke ich Dir dann die Front von Julchens Akku-Renner

 

Ich habe aber noch mein Revell-Anfänger-Set, ist ne Total simple Pistole (guckst Du Bild) die könnte ich Dir für die ersten Versuche gerne zur Verfügung stellen, und wenn Du dann doch was besseres möchtest kannst Du ja in Ruhe nach was passendem suchen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	41H4EDCEX0L.jpg
Hits:	0
Größe:	27,1 KB
ID:	18486  

 

Das ist doch ein Angebot Dirk.
Wie gesagt möchte ich nur erst mal normal lackieren. Vielleicht finde ich es ja doch interessant.....

Rest klären wir per PN.

 

Zitat von Ricc
Interessant wäre für mich, welche Düsengröße ich brauche um einfach nur Flächen zu lackieren. Oder was es mit dem Single-Action auf sich hat....... usw.
Soweit ich mich erinnern kann ist Single Action ein Druckknopf mit dem Luftdruck und Farbbeimischung durch einen Druck gemeinsam erfolgen, Double-Action wird durch runterdrücken der Luftstrom aktiviert und durch nach hinten ziehen die Farbintensität geregelt wird.
Korrigiere mich RedScorpion wenn ich das jetzt falsch erklärt habe.

 

Da mein Kompressor ja nicht so "schnell" ist, wäre Single angebrachter?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht