Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Weiße Flecken an Hauswand

08.08.2015, 11:13
Geändert von soeli (08.08.2015 um 11:19 Uhr)
Hallo zusammen,
ich hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen.

Ich habe vor ein paar Tagen an der Hauswand unserer Mietwohnung merkwüdige weiße Flecken entdeckt. Sieht ein wenig aus wie Salz.

Vielleicht hat jemand Erfahrung was das ist und was man da machen kann bzw beachten muss. Etwaige Folgen etc.

Es ist auch nur an einer Stelle direkt unter dem Stahlträger des Nachbarbalkons.

Danke schon mal!

Soeli
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG3142.jpg
Hits:	0
Größe:	76,0 KB
ID:	35172   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG3143.jpg
Hits:	0
Größe:	111,5 KB
ID:	35173  
 
Hausfassade, Pilze, Schimmel Hausfassade, Pilze, Schimmel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Wo steht die Wand? Keller, Außenwand? Temperaturunterschiede von beiden Seiten?

 

Das ist eine Außenwand an meinm Balkon im 2. OG Temperaturunterschiede momentan außen ca. 40 grad und innen 29 grad.

 

Ich tippe auf Salpeterausblühungen. Das kommt von minderwertigen salpeterhaltigen Sand. In Verbindung mit Zement und Kalk kommt es zu diesem Ergebniss. Da gibt es div. flüssige Mittel zum sanieren. Ach ja nochwas, der Maurer der das gemacht hat war kein Maurer, denn ein Maurer arbeitet nicht mit Bauschaum.

 

Danke für die Antwort.
Der Bauschaum befindet sich da, wo die Stahlträger des Balkons sind. ich nehme an, dass der Maurer den Bauschaum nicht dort hingemacht hat. Sieht auch nicht so schön aus :/

 

Das muss nicht unbedingt Salpeter sein, andere Salze oder Kalkausblühungen kommen da auch Infrage. Ich tippe ja auf Kalk, Verarbeitungsfehler beim Mörtel oder auch beim Stein selber. Absaugen, notfalls öfter und abwarten.

 

Auf den ersten Blick sieht es nach leichten Salpeterausblühungen aus.
Die Alkalität bzw. der Grad der Alkalität lässt sich mittels destilliertem Wasser und Indikatorpapier (erhältlich in Drogerie oder Apotheke) feststellen.
Dabei die Fläche mit destilliertem Wasser anfeuchten und Indikatorpapier auflegen.
Mit der farbigen Veränderung des Indikatorpapiers lässt sich dann der PH-Wert anhand einer Farbtabelle ablesen.
Wenn der PH-Wert über 8,9 steigt sollte die Fläche fluatiert werden, d. h. mit einem Fluat wird die Fläche neutralisiert.
Vor dem fluatieren muss die Fläche jedoch vollständig trocken sein, also auch das destillierte Wasser vollständig getrocknet.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht