Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Weg mit dem Bargeld ? [Usertalk]

25.05.2015, 18:48

In der Politik und in der Presse geht der Gedanke um das Bargeld abzuschaffen.

Könnt ihr euch das vorstellen?

Ich habe zwar tatsächlich schon mal ein halbes Brot mit der EC-Karte bezahlt, aber nur, weil ich restlos blank an Bargeld war. es war mir absolut peinlich.
Ichpersönlich bin nicht so recht dovon überzeugt, dass das irgendein Problem lösen wird.

Was meint ihr dazu?
 
Bargeld, Bargeldlos, EC-Karte, Kreditkarte, Masterkarte, Visa Bargeld, Bargeldlos, EC-Karte, Kreditkarte, Masterkarte, Visa
Bewerten: Bewertung 4 Bewertungen
76 Antworten
Woody  
Ich kann und will mir das auch nicht vorstellen . Gehöre noch zur Generation "nur Bares ist Wahres". Ihr mögt es glauben oder nicht, aber ich weiß nicht mal den Pin meiner Kreditkarte auswendig, weil ich so selten nutze.

Bargeld bedeutet für mich Freiheit und Anonymität. Und vor allem Schutz vor Schulden - denn ich kann nur soviel ausgeben, wie ich eben im Geldbörsl habe.

 

Funny08  
Wo ist das Problem dabei - ich zahle fast nur per EC-Karte und hab eher selten Bargeld dabei (gut hab eh selten Geld *g) - meist kauf ich in einem Geschäft ein, wo ich nach dem Durchziehen der Karte nur noch unterschreiben muss - das geht recht flott und ich muss nicht im Geldbeutel herumfummeln....

Kotzen könnte ich immer, wenn vor mir an der Kasse jemand ist, der sein Bargeld auf den Cent genau herausfummelt - "10€69Cent" - "ja ich hab das in Klein" - und dann gehts los " 20,70, 90 cent, 1Euro90 ah da- 2Euro 40, drei vierzig, drei fünfundvierzig, hah da iss einer, fünf fünfundvierzig, fünf fünfundfünfzig , fünf sechsundfünfzig, ah da in der Falte - fünf sechsundsechzig und die zwei noch - da haben sie als mal fünfneunundsechzig - ich muss mal bei den Scheinen schauen, ah ne hab nur noch 20 Euro, da Bitte ich bekomme dann noch 15 Euro zurück - ja oder ? - zählen Sie mal nach ich hab mich doch hoffentlich nicht verzählt....... gefühlt ne halbe Stunde später - ach da ist ja doch der 5€ Schein - kann ich die zwanzig wieder zurück bekommen, das Großgeld mach ich nicht so gerne klein - so hält es ja länger...(da könnt ich dann jemanden mit meiner Frau ihrem Wurzelbrot erschlagen... )

Ne ich bin da garnicht abgeneigt von bargeldlosem Bezahlen

 

Janinez  
ich zahle lieber bar, dann weiß ich , was ich noch habe. In den Staaten immer nur mit der Karte, weiß ich nie, wieviel ich ausgegeben habe

 

Diese "Kleingeldsucher"gehen mir an der Kasse auch mächtig auf den Keks,und dann auf den letzen 2 Cent,Schade reicht nicht,dann doch den Zwanziger.
Obwohl,früher hab ich 1 und 2 Centmünzen in die Sparschweine meiner Töchter gesteckt,aber seit ich beim Weltspartag bei der Sparkasse die münzen nichtso einfach loswurde,erst nach dem Hinweis das es im Internet miesen Service bei anderen Banken billiger gibt wurde die Zählmaschine angeworfen,mach ich das auch nicht mehr und Zahle auch immer öfter mit Karte.

 

Woody  
Dieses Szenario erleb ich aber eher selten an der Kassa funny. Oft ist es doch so, dass man seitens der Kassiererin noch aufgefordert wird "habens nicht 15 cent?".

Ich weiß ja nicht, wie es jetzt ist, aber früher wurde doch für jede Kartentransaktion irgendeine Gebühr seitens der Bank verrechnet. Die manchmal höher war als das zu zahlende Gut. Das hab ich nie verstanden, dass Leute einen Einkauf über 2,-- mit Karte abwickeln.

Aber im Ernst, wie soll denn das in der Praxis aussehen? Ein jeder Taxifahrer, ein jeder Handwerker mit Barinkasso, eine jede Putzhilfe usw. müssten alle so ein Kartenlesedingsbumsgerät mit sich führen. Hurra für die Hersteller. Und Trinkgeld wirds dann wohl auch keines mehr geben....

 

Janinez  
Genau jeder müßte dann so ein Kartenlesegerät haben, der Briefträger, der Schornsteinfeger, die Kinder, die zu HL. 3 König kommen.......ich denke wenn dann ist das nur eine weitere Kontrolle, damit die Steuer besser zugreifen kann

 

Janinez  
kleine Geldgeschenke an Enkelkinder oder mal an Nachbarskinder- geht auch nicht mehr......aber vielleicht werden die nächsten Generationen als Halb Roboter geboren, mit Einschubleiste für EC Karte............

 

Janinez  
da fällt mir noch ein, was ist mit den Bettlern, die unsere Städte bevölkern, oder die Straßenkünstler mit ihrem Hut?. Das verschwindet dann alles ?

 

Heutzutage wo mit dem Handy schon der Personalausweis ausgelesen werden kann ist das doch kein Problem

 

Zitat von Janinez
da fällt mir noch ein, was ist mit den Bettlern, die unsere Städte bevölkern, oder die Straßenkünstler mit ihrem Hut?. Das verschwindet dann alles ?
Manche Städte würden sich freuen

 

Funny08  
Hmm der Schornsteinfeger bucht bei mir ab, Betteleien an der Haustüre mag ich nicht - egal von welcher Sekte, ich kauf meist einmal in der Woche ein - da komm ich selten in die Verlegenheit, dass es "nur" ² Euro sind *g - Taxi bin ich in meinem Leben bisher 4 Mal gefahren, Putzen muss ich leider selbst und der Briefträger hat ein Lesegerät

ABER bei uns geht das Geldabheben auch nur noch am Automat oder in der Filiale im Nachbarort - was 12 Km unnötiger Sprit sind. Also müsst ich entweder Geld horten oder im Monat 3-4- Mal auf die Kasse fahren.... so zahlen wir im Monat 8€ für´s Konto, haben keine Begrenzung an Kartenbuchungen und weniger Unkosten als zuvor.

 

---- Klar wird das Geld abgeschaft ! Manche Leute haben
schon keins mehr ------

 

Der ist gut.

 

Ich persönlich glaube nicht, dass das Bargeld verschwindet. Ich höre schon den Aufschrei von Numismatikernwenn es keine Sonder 2 oder 10€ Münzen mehr gibt.

 

Ich bin 95% reiner Plastikkartenzahler. Ist mir persönlich lieber als mit Bargeld rumzurennen und mittlerweile kann man mit Karten fast nahezu überall bezahlen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht