Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wechselschalter (?) für Drehrichtungsänderung

30.07.2013, 23:29
Die Elektronik und ich sind kurz vor dem "Du", aber es scheitert noch daran, dass ich die Namen für eigentliche recht banale Dinge nicht kenne.
Wenn ich die Namen kenne, finde ich auch die Dinge.
Ich suche den Namen für einen einen Schalter mit folgenden Eigenschaften:

3 Pole, ich nenne sie mal Power, Ex und Hopp.
Der Schalter wechselt zwischen Power an Ex und Power an Hopp.
Meinetwegen gibt es auch eine neutrale Power an Nix-Stellung.
Es darf nicht möglich sein, von Power an Ex auf Power an Hopp unmittelbar umzuschalten.
Der Schalter muss also in der Mittelstellung abbremsen. Erst nach Drücken eines Sicherungsknöppkens darf ich weiterschalten.
Das ist notwendig, weil der Motor relativ lange nachläuft und ich nicht weiss, welche Schäden eine Drehrichtungsänderung bei nachlaufendem Motor hat.
Bohrmaschinen haben ja solche Schalter, aber man kann sie einfach umschalten - selbst wenn der Motor noch nachläuft (keine gute Idee).
Habt Ihr da wat für mich?
TIA
bitte keine elektronische Schaltung als Lösung. Ich bin bekennender Verehrer des Kiss-Prinzips (Keep it simple, sweetheart)
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
26 Antworten
Ich wüsste nicht, dass es so was in der Art gibt. Ein "einfacher" Schalter kann zum einen keine Pause einfügen und zum anderen nicht umschalten, was ja für die Drehrichtung interessant wäre. Zumindest nicht, wenn ich jetzt von Lichtschaltern (Wechselschalter) ausgehe. Der würde ja nur einen Pol ändern. Bei Gleichstrom musst du aber zwei Pole umschalten.

 

Moin Heinz,

ich denke Du suchst sowas in dieser Art.

Ein sogenannter Jalousieschalter, der hat verschiedene Schalterstellungen. Ein oder hoch, aus und wieder ein oder runter. Ist allerdings ein Taster mit Nullstellung.

Gibt aber auch Wippenschalter mit ähnlichen Schaltstellungen, nur halt als richtiger Schalter.

Es kommt immer drauf an, was Du genau damit schalten möchtest. Gibt auch Schalter für Drehstrommotoren, dass geht dann hier richtig ins eingemachte mit Sterndreieckschaltungen usw.

Geb mal genau an, was Du damit an Lasten schalten möchtest.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jalousieschalter.jpg
Hits:	0
Größe:	12,5 KB
ID:	20995   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wippenschalter .jpg
Hits:	0
Größe:	11,3 KB
ID:	20996  

 

Vielleicht ist ja nicht ein Schalter die Lösung, sondern eine Kombination von zwei mechanisch irgendwie verbundenen Schaltern.
Meine Vorstellung ist vielleicht ein wenig naiv.
Bei meinen alten Radios und Receivern gibt es jede Menge Schalter, die automatisch und mechanisch das Schalten anderer Schalter verhindern oder bei Betätigung andere Funktionen ausschalten.
Drücke ich z.Bsp. auf M springt UKW raus.
Bei meiner MAschine sieht das so aus:
Wenn der Hopp-Kopf gedrückt ist, muss der Ex-Knopf gesperrt sein und darf nur dann gedrückt werden, wenn der Aus-Knopf in der Schaltungsstellung "Aus" ist.
Kann natürlich sein, dass das nicht geht.
War ja nur ne Frage.
;-)

 

Im Grunde wäre eine Kombination von drei Schaltern richtig. Eine Richtung an (andere geht dann nicht), ein Ausschalter und andere Richtung.

Ich habe so einen Schalter z.B. an einer ganz alten Drehmaschine. In den Bereichen solltest Du suchen.

Rollladenschalter funktionieren nicht, da sie nicht einrasten.

 

Sieh mal hier, erster beitrag (Bilder)

 

ich glaube was Du suchst ist ein Wendeschalter.
Beispiel in der Bucht:

http://www.ebay.de/itm/Wendeschalter-230-400v-/251285050345?pt=Elektromechanische_Bauelemente&has h=item3a81c193e9

Mir ist aber nichts bekannt, was eine "Zwangspause" beim Umschalten macht.

liebe Grüsse
Bernd

 

Ich habe dafür einen großen Fußschalter. Ist wie eine Wippe (aber rastet),links unten =Motor links rum / rechts unten = Motor rechts rum / waagerechte Stellung Motor aus.
An meiner alten Drehbank ist etwas ähnliches für den Handbetrieb( Rad nach links.....usw
.)
Könnte morgen noch ein Bilder nachliefern .

 

Ja, jetzt bin ich auch auf die Bezeichnung Wendeschalter gekommen.

 

Drehbank ist ein gutes Stichwort.
Wie seid ihr nur darauf gekommen?
;-)
@elhunter - wäre schön,wenn Du das Bild noch nachlieferst, insbesondere, weil die Fussschalterlösung mir noch bessere Möglichkeiten bietet, als ich mir gewünscht hatte.

... und dann werde ich nach einem Fusswendeschalter suchen ;-)
@Ricc das Bild ist tatsächlich "meine" Lösung, aber das Bild des Fusswendeschalters möchte ich noch abwarten.
1MTXS

 

Also dat is mal ne Erklärung ........ schmunzel Gefahr....

Der Schalter wechselt zwischen Power an Ex und Power an Hopp.
Meinetwegen gibt es auch eine neutrale Power an Nix-Stellung.
Es darf nicht möglich sein, von Power an Ex auf Power an Hopp unmittelbar umzuschalten.

neee Ricc der Schalter bekommt einen neune Namen
....PowerEx-PowerNix-PowerHopp-Schalter....
echt cool...Daumen hoch...
lg troppy

 

Schau doch mal hier, ob da was für Dich dabei ist.



http://www.krausnaimer.de/FBook/KN_H...ndex.html#/50/

 

Ich kenn die Dinger unter dem Namen Motorschalter/Nockenschalter. Es gibt auch Versionen bei denen in 0-Stellung ein kleiner Pin raus springt, den man drücken muss um den Schalter drehen zu können. Ich finde aber für die Variante mit Pin gerade keine Quelle.

 

Geändert von Fernton (31.07.2013 um 01:19 Uhr)
Heinz, Du hast Post!

 

Hallo Pfanni,
Dankeschön. Wenn Pfanni so ein Ding hat, ist das natürlich schön und für mich das Problem erledigt.
Zur Vervollständigung des Themas und für die Nachwelt:

hier habe ich was gefunden - zweite Reihe, mittlerer Schalter: "Nockenschalter mit Sonderblende und Umschaltverriegelung"
Danke an alle.

 

Zitat von Heinz vom Haff
Der Schalter muss also in der Mittelstellung abbremsen. Erst nach Drücken eines Sicherungsknöppkens darf ich weiterschalten.
Hallo Heinz, nur mechanisch soll der Schalter gebremst - gehindert werden weiter zuschalten,
oder den Motor elektrisch bremsen?
Fürs I. wäre ein Paketnockenschalter mit der Wendefunktion ideal und Du bist der Bestimmer wenn die neue Drehrichtung Saft bekommt.
II. Fall, müsste doch noch ein wenig Elektronik dran um den E-Motor durch Kurzschluß der Wicklung, zum stehen zu bringen.
Aber ich denke Zeit ist nicht der Faktor.
Gescheiten Tastensatz aus einem Radio könnte dem Tipp von Ricc auch nahe kommen.
Vorher alles abräumen und einige Kontakte parallel schalten, damit es nicht feuert.
Gruß aus LE

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht