Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wassertank leck!

14.06.2010, 22:52
Ekaat  
Ich habe vor Jahren fur lau einen 1m³ Wassertank bekommen. Der Spender war froh, daß er ih nicht entsorgen mußte, ich war froh, daß ich ihn bekam.
Nunmehr ist an einer Stelle ein Riß durch punktuellen Druck des Tankes auf seine Unterlage entstanden. Etwa 15cm lang. Das Wasser, was er halten sollte, sichert nun langsam (nicht in vollem Strahl) daraus weg. Das stört mich, und ich möchte diesen Riß abdichten. Silikon oder ähnliche Dichtungsmassen scheiden aus, weil ich nicht Lust habe, jedes Jahr wieder zu Fummeln.
Der Tank scheint aus einem faserverstärktem Epoxidharz zu bestehen, ähnlich, wie Schalen für Gartenbassins oder Swimming-pools. Läßt sich biegen, aber nur mit hohem Kraftaufwand und geht wieder in die ursprüngliche Form nach Entlastung zurück.
Ich dachte an ein 2K-Gießharz, welches ich mit einer Faser vermische und dann von innen (das geht gerade so, ist nicht außer Reichweite meiner Arme) aufkleistere.
Oder geht das auch mit Wärme, den Riß zu verschließen?
Hat jemand eine Idee?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1671.jpg
Hits:	27
Größe:	53,5 KB
ID:	1840   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1672.jpg
Hits:	35
Größe:	65,9 KB
ID:	1841  
 
Abdichtung, Epoxidharz, Gießharz, Riß im Tank Abdichtung, Epoxidharz, Gießharz, Riß im Tank
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Ich kann zwar nicht aus Erfahrung sprechen, klaube aber nicht, dass Du mit Wärme Erfolg haben wirst. Dein Gießharz klingt da schon besser. Das dürfte aber eventuell auch von außen in Verbindung mit Stoff funktionieren. Also wie beim GFK-Tuning.
Könntest aber auch versuchen die Oberfläche außen zu schleifen und einen Poolflicken draufzukleben.

 

Ich würde es mit GFK machen, bekannt aus dem Karosseriebau. gibts auch im Baumarkt. Achte drauf das das Gewebe gewirkt ist und nicht in nem Viereckmuster, ist deutlich stabiler. Kann aber sein das du den Riss erst sauber auffräsen musst um es zum halten zu kriegen.

 

Mit Wärme funktioniert das wenn überhaupt, nicht auf Dauer. Abdichten mit Epoxidharz ist das einzig vernünftige, das Harz allerdings nicht mit Faser vermischt sondern wie meine beiden Vorredner schon sagten mit Gewebe als Stabilisierung. Das sollte auch Problemlos von außen halten. Sieht auf dem zweiten Bild ja auch fast schon so aus, als wurde dort schon mal geflickt.

 

Gehe mal in den Bootshandel die haben entsprechende Harze und Matten für ihre GFK Boote. Die müssen auch geflickt werden und das kannst Du auch nehmen.
Einfach mal googeln.
Sonst wie Robinson sagt kannst du das auch machen dürfte für deine Zwecke genauso gehen.

 

Da brauch man nicht zum Bootshandel, das "Reparaturset" aus dem Baumarkt ist genau das gleiche und ausreichend, und kostet meistens weniger als im Fachhandel.

 

Hi Ekaat!

Eventuell lohnt es sich auch -um weitere Risse dieser Art zu vermeiden - die Stützen des Tanks mit einer Gummierung zu umgeben. Damit nicht wieder solche punktuellen Risse auftreten können.

Viele Grüße,

Sascha

 

Ekaat  
Zitat von robinson
Sieht auf dem zweiten Bild ja auch fast schon so aus, als wurde dort schon mal geflickt.
Das ist der Abdruck vom Betonpflasterstein, auf den der Tank aufgebockt war; dort sammelten sich Nadeln von der Konifere, die beim Verrotten braun wurden. Danke aber für den Tipp.

 

Ekaat  
Zitat von Sascha
Hi Ekaat!

Eventuell lohnt es sich auch -um weitere Risse dieser Art zu vermeiden - die Stützen des Tanks mit einer Gummierung zu umgeben. Damit nicht wieder solche punktuellen Risse auftreten können.

Viele Grüße,

Sascha
Nee, mach ich nicht. Der Tank kommt nach der Reparatur auf die blanke Erde! Dazu muß ich zwar den Einlauf verlängern, aber ein wenig Kupfer-Fallrohr habe ich noch.
Trotzdem, Dank für den Tipp.

 

Ekaat  
Dank an Alle für die Ratschläge. Werde es mit Epo machen und 'ner Matte. Soo groß ist der Druck ja nicht, da das Wasser max. 75cm hoch steht und die Lastwechsel nur langsam auftreten. Uns Wellengang, wie beim Boot habe ich nur bei Erdbeben. Ich sag' ja immer: 1-2-do: DA WERDEN SIE GEHOLFEN! Lag ja im Ansatz nicht ganz falsch, aber ich stecke nun einmal nicht gerne Arbeit in eine Sache, wenn ich vom Erfolg nicht einigermaßen überzeugt bin. Und dabei lasse ich mir gerne helfen.

 

Geändert von Ekaat (15.06.2010 um 17:44 Uhr)
...und es wird denen geholfen, die sich nicht trauen zu fragen, aber lesen.

 

Ekaat  
Zitat von Ricc220773
...und es wird denen geholfen, die sich nicht trauen zu fragen, aber lesen.
Habe mir das zu Herzen genommen, und ein Projet dazu eingestellt: GFK reparieren

 

Fein Ekaat. Wollte in letzter Zeit auch einige Projekte schreiben (Platten verlegen, Mauer ziehen, Armieren und verputzen). Habe auch etliche Bilder gemacht, aber mir fehlt einfach die Zeit am Klimperkasten. Hoffentlich regnets mal wieder am Wochenende

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht