Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wasserdruck in Therme nachfüllen

28.11.2015, 11:04
Geändert von cyberman (28.11.2015 um 14:05 Uhr) , Grund: Dringend entfernt, pro. ist ge
Hi allerseits.

ich bin besitzer einer Junkers Cerastar ZWR 18-5 AE 23. Seit einem Tag ist es a****kalt hier und der Fehler E8 geht nicht weg. Druck ist auf 0,4 gesunken.

Deswegen wollte ich heute den Wasserdruck auffüllen.

Ich weiß auch wie es geht (Anlage erkalten lassen, Gartenschlauch an den Wasserhahn, Wasser laufen lassen damit keine Luft in das System kommt, den Druck auffüllen auf ca 1,4 Bar, Heizungen entlüften und den Druck dann nocheinmal anpassen).....ist das soweit richtig??

Außerdem weiß ich nicht in welche Richtung ich den Hebel an der Heizung stellen muss, damit kein Wasser in den Raum fließt.

Und muss ich unter der Therme den roten Schalter auch bewegen, oder ist der "nur" für das Gas?

LG


PS: hier ist mal die Bedienungsanleitung
http://www.junkers-kundendienst.mobi...R711_5AE23.pdf
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FullSizeRender.jpg
Hits:	0
Größe:	119,8 KB
ID:	37296   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_8547.jpg
Hits:	0
Größe:	126,0 KB
ID:	37297  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Woody  
1,4 Bar ist zu wenig, Standard sind 2-2,5 Bar Wasserdruck. Steht auch so in der BA. Dort hast auch auf S.13 die Anschlüsse. Der von dir angesprochene rote Hahn ist der Gashahn,den lass in Ruhe

Das Absperrventil am HK sieht mir nach einem Kugelventil aus und ist laut deinem Bild geschlossen. Entlüftung der Heizkörper immer vom obersten Stockwerk nach unten durchführen.

 

Danke Woody!

Woher hast du die Info der 2 - 2,5 Bar Wasserdruck? Ich habe selbst geschaut und finde nur den Maximaldruck von 10 Bar.
Der Techniker der letztes Jahr hier war hat mir, ich hoff ich täusch mich nicht, geraten Ihn auf maximal 1,5 Bar zu lassen....es ist natürlich auch sehr gut möglich, das er sich mit genau dieser Therme nicht so gut auskannte.

 

Hebel ... Damit kein Wasser in den Raum fließt ...???

Meinst Du den Hahn, an dem Du befüllst?
Deckel ab. Schlauch befüllen bis voll. Anschließen. Vierteldrehung am Ventil (Kugelhahn). Wasser ganz wenig aufdrehen. Wenn genug Druck Hahn schließen durch weitere Vierteldrehung. Wasser aus. Schlauch am WasserHahn weg in Abfluss, dann am Befüllhahn entfernen.

 

erledigt....Danke euch! Hab den Druck jetzt auf etwas über 2 Bar erhöht.


Das ist ja wirklich echt n klacks. Wenn man selbst nicht immer so eine "angst" hätte etwas falsch zu machen


Bis demnäxt ! Tolles Forum !

 

mit dem Wasserdruck richtet sich nach der Höhe (eine oder mehrere Etagen) der Wohnung, je höher desto mehr Druck auf der Anlage!
Gruß Erich

 

Woody  
Zitat von Eisbergsalat
........
Woher hast du die Info der 2 - 2,5 Bar Wasserdruck? Ich habe selbst geschaut und finde nur den Maximaldruck von 10 Bar.
....
In deinem pdf auf Seite 14 bei Bild 14 steht u.a.:
....alle Verschraubungen auf Dichtheit prüfen, maximaler Druck im Heizkreis 2,5 bar, im Warmwasserkreis 10 bar....

Ich hab schon so viele Thermenin Miethäusern immer wieder befüllen müssen, der Regelfall ist immer eben diese 2-2,5 bar,egal was für eine Therme das war.


Aber schön, dass wieder alles funktioniert. Sollte der Wasserdruck wieder exorbitant innerhalb kurzer Zeit abfallen, liegt Verdacht eines Wasserverlustes durch ein Leck nahe.

 

also bei meiner anlage ist ein druckmanometer mit einem grünem bereich. in diesem bereich muß der wasserdruck liegen, zu hoch ist nicht gut und bei zu niedrigen druck kommt eine fehlermeldung - so richtig was verkehrt machen kann man eigentlich nicht......

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht