Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Waschmaschinenmotor richtig anschließen

10.08.2013, 13:17
Geändert von TroppY777 (10.08.2013 um 13:37 Uhr)
hi Leute,
Ich hab da mal ne Frage an unsere Elektiker....
habe gestern ein Waschmaschinemotor bekommen...
Siemens 3047433AB7 siehe Bilder unten.....
diesen Schaltplan habe ich gefunden (ist für Universalmotoren)....
http://grautier.com/temp/out0008.png
nun meine Frage ist dieser Schaltplan auch für mein Motor geeignet oder gibt es unterschiedliche Motoren? möchte den Motor nich schrotten durch falsches anschließen
Ich möchte gern diesen Motor mit einem Dimmer als Antriebsmotor verwenden
(oder vielleicht die Drechzahlregelung wie bonsaijogi bei seinem Bandsägeprojekt verwendet hat)

herzlichen Dank für eure Mühe...
lg troppy
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto0620.jpg
Hits:	0
Größe:	93,6 KB
ID:	21203   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto0619.jpg
Hits:	0
Größe:	108,0 KB
ID:	21204  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Hallo Troppy - bitte auf keinen Fall einen Dimmer verwenden. Ist gefährlich und geht nicht. Lass Dir da von einem Elektriker helfen. Ferndiagnosen in solch einem Fall - nee dat macht man nicht. Nur jemandem, der sich damit auskennt.

Die Drehzahlregelung wie Jogi sie einsetzen wollte geht ok. Aber wenn jemand an elektrischen Anlagen rummacht und eigentlich keine Grundlagenkenntnisse hat bitte Finger weg - ist Lebensgefährlich.

 

hi TischlerMS,
Grundkenntnisse in der Elektik habe ich schon und danke für deine Sicherheitstipps....
http://www.zisoft.de/elektronik/drehzahlregelung.html
dort wurde beschrieben:
Universalmotoren sind Einphasen-Reihenschlußmotoren, die in vielen Haushaltsgeräten (Waschmaschine, Wäschetrockner) zu finden sind. Sie können mit Gleich- oder Wechselstrom betrieben werden und verfügen über einen Tachogenerator, über den die Drehzahl ermittelt werden kann.
Da diese Motoren nicht über eine feste Grunddrehzahl verfügen, würden sie unbelastet bis zum Bersten des Ankers hochdrehen. Eine Drehzahlregelung ist daher zwingend notwendig.
In einfachen Fällen und bei konstanter Last genügt eine Phasenanschnittssteuerung wie dieses Modul von Conrad Elektronik. Ein Dimmer würde auch funktionieren.

lg troppy

 

Hallo,
ich würde den Regler vom blauen "C" auch nehmen.
Einfach und geschmacklos, schon läuft das Motörchen.
Alles gescheit zusammenbauen, ev. einen Überhitzungsschalter wieder dran frickeln.
Du scheinst elektrisch gut drauf zu sein, also keine Bange das wird schon regeln.
Gruß vom Daniel

 

bedenke bitte, dass Dein Motor (mindestens) 600W verbrät.
In Verbindung mit dem von Dir angegebenen Drhezahlregler wird es dann recht warm.
Ein heisses Projekt, sozusagen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht