Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Waschmaschiene

28.02.2014, 19:49
Heut war der Hammer,Waschmaschiene läuft nicht mehr,Techniker angerufen 2 Tage vorher ,ja-zwischen 9 und 12 kommt er,er hat uns GEFUNDEN aber vorher noch ein Anruf :WO WOHNEN SIE DENN,Gut,Maschiene Getestet 6 Schrauben gelöst,ein Stück Draht (BH-Bügel)aus dem Filter genommen und sie LIEF wieder (Stressssssssss mit Frau),so nun die Rechnung :
Arbeitszeit: 28,80
Anfahrt: 15,00
Mehrwertst.: 8,30
Gesamt : 52,oo €

Arbeitszeit,war 15 Minuten,hat der Kohle gemacht in 15 min
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Wieso hat der Kohle gemacht?

War das ein Nachbar von Dir, nur einen Steinwurf entfernt, oder musste der 15 Minuten An- und auch wieder Abfahren ?

Was ist mit der "gesamten Zeit" die der Techniker für den Einsatz bei Dir unterwegs war?
Du darfst nicht nur die paar Minuten sehen die er an Deiner Waschmaschine gefummelt hat ...

 

Mal ganz ehrlich... da habe ich schon von ganz anderen Beträgen gelesen

Und der Techniker hat geschraubt und gesucht. Es gibt auch andere Techniker die dann die Waschmaschine mit irgendeinem Vorwand mitnehmen und kurz drauf anrufen, dass sie nicht mehr zu reparieren ist. Zufälligerweise hätten sie aber grade ein günstiges Modell im Angebot...

Na, ja... ich will damit aber nicht sagen, dass alle so sind und dies eine gängige Vorgehensweise ist.

Deshalb finde ich den Betrag mit 52,- Euro und der Frieden mit der Ehefrau ein gut investiertes Geld

 

Arbeitszeit,war 15 min.und berechnet wurden 28,80 € und die Anfahrt 15,oo€ und was ist deine Frage ?

 

Zitat von schnurzi5858
Arbeitszeit,war 15 min.und berechnet wurden 28,80 € und die Anfahrt 15,oo€ und was ist deine Frage ?
Wie weit (in Kilometer) ist der Sitz des Technikers von Deinem Haus entfernt ?

 

Wenn ich es richtig Verstehe dann Regst du dich für die höhe der Rechnung ca. 52€ auf. Natürlich ist es Ärgerlich das du sowas wie Anfahrtskosten usw. hast aber da steht jetzt die Frage im Raum wo du die WaMa ggekauft hast. Wenn du sie bei Medimarkt oder Internet erworben hast wundert mich das nicht. Hast du sie beim Fachhändler erworben dann würde mich das ein wenig Wundern. Ein guter Fachhändler verlangt keine Anfahrtskosten!

Aber jetzt noch ganz andere Frage, hast du auf die WaMa nicht noch Garantie?

 

Zitat von Lionsreich
Wenn ich es richtig Verstehe dann Regst du dich für die höhe der Rechnung ca. 52€ auf. Natürlich ist es Ärgerlich das du sowas wie Anfahrtskosten usw. hast aber da steht jetzt die Frage im Raum wo du die WaMa ggekauft hast. Wenn du sie bei Medimarkt oder Internet erworben hast wundert mich das nicht. Hast du sie beim Fachhändler erworben dann würde mich das ein wenig Wundern. Ein guter Fachhändler verlangt keine Anfahrtskosten!

Aber jetzt noch ganz andere Frage, hast du auf die WaMa nicht noch Garantie?


Wieso erhebt eine "guter Fachhändler" keine Anfahrtskosten ...
... und was hat die Gerätegarantie mit dem Bügel aus einem BH zu tun ?

 

Dat mit der Garanti stimmt, ist ja da kein Herstellungs oder Materialfehler .
Ich kaufe schon seit Jahren meine Sachen bei 2 Bestimmten Fachhändlern die bisher noch nie eine Anfahrt Berechnet haben, nur eine einzigstes mal habe ich was bei nem Elektro-Discounter gekauft der gleich Geld für die Anfahrt wollte.
Es sollte dazu noch gesagt werden das diese Händler wege bis etwa 20km zu mir Aufnehmen.
Für michzeichnet sich ein guter Fachhändler auch dadurch aus das dieser nicht für alles gleich Geld will.

 

Zitat von Lionsreich
...
Ich kaufe schon seit Jahren meine Sachen bei 2 Bestimmten Fachhändlern die bisher noch nie eine Anfahrt Berechnet haben, nur eine einzigstes mal habe ich was bei nem Elektro-Discounter gekauft der gleich Geld für die Anfahrt wollte.
Es sollte dazu noch gesagt werden das diese Händler wege bis etwa 20km zu mir Aufnehmen.
Für michzeichnet sich ein guter Fachhändler auch dadurch aus das dieser nicht für alles gleich Geld will.
Irgendwo bezahlst Du die Anfahrt immer mit oder Dein Händler läuft Gefahr irgendwann Insolvent zu werden.

Das klingt zwar alles gut (mein Händler berechnet keine Anfahrtskosten usw.) aber es ist auch weniger transparent und in der Regel teurer, denn Du (20 Kilometer Entfernung) zahlst den gleichen Preis für das Gerät, wie der Kunde der 50 Kilometer weit entfernt wohnt (die Anfahrt ist ja irgendwo in der Kalkulation enthalten ).

Transparent ist es, den günstigsten Gerätepreis zu kalkulieren OHNE jegliche Dienstleistung, dann kann der Kunde selbst entscheiden ob er noch weitere Leistungen des Händlers in Anspruch nehmen will.

In Deinem Beispiel (20 Kilometer einfache Anfahrt) ergibt sich im Servicefall eine Gesamtfahrstrecke von 40 Kilometer.

Für diese Strecke benötigt der Monteur ca. 40 Minuten Arbeitszeit (~40€) ...
... bei günstiger Berechnung der Fahrzeugkosten (~0,25€/Km) ein Kostenanteil von 10€ für das KFZ...
... also in Summe ca, 50€ nur für die An- und Abfahrt !

Wer soll die eigentlich bezahlen ...?

Wenn Du also niemals An-/Abfahrten bezahlst sind diese Kosten (zum Bsp. Lieferung der neuen Maschine) im Gerätepreis enthalten ...

 

Ich wäre an deiner Stelle froh, dass der Techniker den Schaden so schnell behoben hat und du somit nur 52,- € zahlen musstest. Da geschehen mitunter ganz andere Dinge: 1 1/2 Stunden rumfummeln, Maschine mitnehmen und dann Kosten, die ein Neugerät rechtfertigen würden. Ich glaube du bist da an einen ehrlichen Reparaturdienst geraten.
Und auch wieder etwas dazugelernt: Regelmäßig Flusensieb säubern.
Lieben Gruß und ein schönes WE

 

Was sind € 52,- ?
Warum hast Du dann deinen Fehler nicht selber gefunden ?
Es ist ja ein Unding das man diesen lächerlichen Betrag auch in irgendeiner Form noch rechtfertigen sollte.

 

Zitat von Linus1962
Irgendwo bezahlst Du die Anfahrt immer mit oder Dein Händler läuft Gefahr irgendwann Insolvent zu werden.

Das klingt zwar alles gut (mein Händler berechnet keine Anfahrtskosten usw.) aber es ist auch weniger transparent und in der Regel teurer, denn Du (20 Kilometer Entfernung) zahlst den gleichen Preis für das Gerät, wie der Kunde der 50 Kilometer weit entfernt wohnt (die Anfahrt ist ja irgendwo in der Kalkulation enthalten ).

Transparent ist es, den günstigsten Gerätepreis zu kalkulieren OHNE jegliche Dienstleistung, dann kann der Kunde selbst entscheiden ob er noch weitere Leistungen des Händlers in Anspruch nehmen will.

In Deinem Beispiel (20 Kilometer einfache Anfahrt) ergibt sich im Servicefall eine Gesamtfahrstrecke von 40 Kilometer.

Für diese Strecke benötigt der Monteur ca. 40 Minuten Arbeitszeit (~40€) ...
... bei günstiger Berechnung der Fahrzeugkosten (~0,25€/Km) ein Kostenanteil von 10€ für das KFZ...
... also in Summe ca, 50€ nur für die An- und Abfahrt !

Wer soll die eigentlich bezahlen ...?

Wenn Du also niemals An-/Abfahrten bezahlst sind diese Kosten (zum Bsp. Lieferung der neuen Maschine) im Gerätepreis enthalten ...
die Aufstellung ist korrekt ..war 30 Jahre selbständig und musste auch immer alles bis ins kleinste KALKULIEREN .beim Finanzamt habe ich mal einen Aufschlag von 5 % auf Waren angegeben ..zu wenig wurde mir erläutert!!! 25-35% sind normal!!??
Standzeiten für den Lieferwagen müssen auch berechnet werden ,wovon sonst Reparaturen .Verschleissteile Tüv Gebühren ,usw bezahlen ..und wenn man dann noch Lohnkosten hat ,kommen da locker ..auch wenn man sehr Preisgünstig ist ..für eine Stunde ruckzuck 40-50 Euro zusammen .da muss dann aber auch die An und Abfahrt drin sein ..egal ob 15 Min oder 1 Std .Also schnurzi5858 hast noch nen sehr guten Preis bekommen ! und nen GUTEN MONTEUR ..wie schon oben beschrieben ,manch einer hätte das Teil auch mitgenommen und versucht ,Dir ne Neue aufzuquatschen

 

Woody  
Ich versteh die ganze Aufregung auch nicht . In der Wegzeitverrechnung stecken ja nicht nur die KFZ-Kosten (Versicherung, Sprit, Rep. = Kosten/km), sondern auch die Arbeitszeit des Fahrers. Der muss ja auch bezahlt werden.

Firmen welche angeblich (!) keine Wegzeit verrechnen, verstecken diese einfach im Arbeitspreis. Wobei dies ja für den Kunden noch unfairer ist, als eine einmalige Anfahrtspauschale.

Bin selber selbständig und habe mit solchen Kalkulationen mindestens 1x jährlich zu tun (Berechnung der neuen Preise für das neue Geschäftsjahr)

 

Arbeitszeit: 28,80
Anfahrt: 15,00
Mehrwertst.: 8,30

8,30 gingen direkt an den Staat, 15 € hat ihn allein das Auto gekostet (Sprit, Versicherung, Reparaturen, Wartung, ....).
Ca. 45 €/h Arbeitskosten wird er ansetzen müssen, also lag die Gesamtarbeitszeit (inkl An- und Abfahrt) bei ca. 40 Minuten. Klingt für mich sehr plausibel!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht