Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Waschbetonplattenfugen teilweise zu breit

13.03.2014, 15:30
Hallo,

und zwar habe ich folgendes Problem. Der Vorbesitzer meines Balkones hat die Waschbetonplatten teilweise nicht sauber verlegt. Der Grossteil, liegt direkt an einander aber bei einzelnen Platten ist eine Fuge und diese ist dann auch noch ziemlich breit. Korrigieren lässt sich dies leider nicht so einfach. Gibt es denn eine Möglichkeit diese Lücken zu verschließen?

So eine Lücke sieht ja nicht sehr schön aus und wenn es regnet regnet es ja auch direkt auf den Balkonaufbau darunter.

Ich bedanke mich schon einmal für die Antworten, die hoffentlich kommen.

Grüsse
 
Balkonboden, Plattenfugen Balkonboden, Plattenfugen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten
Hallo Raveneye,

ich denke hier würden ein, zwei Fotos helfen, um sich ein Bild von der "Fugenbreite" zu machen - damit lassen sich leichter Tipps geben...

 

Die fugen kannst du doch mit Fugenmasse schließen oder ggf. mit Acryl, kenne ja deine Gegebenheiten nicht.

 

Wie schon gesagt wurde! Mach mal ein zwei Bilder damit wir sehen können wie es ausschaut.. ich würde entweder es so machen wie Jupp schon meinte oder sehr feinen Split in die Fugen kehren und dann mit mit Fugenmasse schliessen. Dann dürfte auch kein Wasser mehr durchlaufen.

 

Woody  
Kann es nicht auch sein, dass sich die Platten einfach verschoben haben? Keine Fuge und breite Fuge lassen darauf schließen. Warum gestaltet sich eine Neuverlegung schwierig? Wie sind die Platten verlegt worden? Sandbett? Kiesbett? Betonbett?

Fotos wären wirklich hilfreich.

 

Um den Boden herum läuft quasi eine Verkleidung und diese ist auch noch verschraubt an den Platten wie man sieht daher kann ich nicht einfach etwas verschieben. Erst einmal muss der Balkon so bleiben wie er ist ich wollte nur demnächst mit einem Hochdruckreiniger an den Boden ran und habe mich gleichzeitig gefragt wie ich die Fugen verschließen kann.

Die Waschbetobplatten sind auf Mörtelsäckchen gesetzt.
Grüße

Tobi
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140313_165947.jpg
Hits:	0
Größe:	406,6 KB
ID:	25173   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140313_165033.jpg
Hits:	0
Größe:	450,5 KB
ID:	25174  

 

Sind die Terassenplatten die nicht passen evtl. locker sieht aus als wäre die ganze Sache mal aufgefroren. Weil in der Fläche Passt das ja nur am Rand hast du die großen Fugen oder? Hast Du schon mal probiert mit einem Hebel (Schraubendreher oder ähnliches) die Platten anzuheben?

 

Der Vorbesitzer musste einmal bei der Tiefe des Balkones nachbessern, daher musste er die 1 1/2 Reihen am Rand neu legen. Hat er aber nicht wirklich sauber getan. Ein paar Platten wackeln ein wenig, wobei ich hoffe, dass sich das noch legt.

Kann man bei solchen breiten Fugen denn überhaupt was machen?

Grüsse

 

Also wenn drunter ein Mörtelbett ist und die Platten nicht in Splitt liegen wird ich die Fugen einfach mit Quarzsand füllen. Schöner wärs natürlich wenn man die Platten neu zu setzen.

Gruß Thomas

 

abgesehen davon, dass die Platten ein riesen Gewicht haben, der Balkon ist nicht ebenerdig ? !, würde ich Dir empfehlen ...reissss die Platten runter, Beton darunter ordentlich säubern, geht auch mit Schrubbern !!! ...und dann einen schönen Holzboden darauf !
sieht bestimmt besser aus ( Terrasenboden )... und der Balkon muss weniger Last tragen !
Gruss....
Nachtrag.... kannst ja die Betonfläche zus. Versiegeln...und dann erst Holz drauf !

 

Geändert von Hazett (13.03.2014 um 18:07 Uhr)
Klar haben die Platten ein hohes Gewicht und nein der Balkon ist im 2. Stock. Darunter ist kein Beton sondern eine andere Schicht, ich kenn mich leider mit solchen Aufbauten nicht gut aus, ich meine darunter ist schon die Schicht Dachpappe. Und ein neuer Boden kommt erst einmal nicht in Frage, da es einfach Finanziell nicht geht.

Ich würde gerne WPC verlegen aber das ist momentan einfach nicht drin.

Das mit dem Quarzsand geht? Rieselt der nicht einfach durch ? Ich weiß ist eine blöde Frage aber ich stelle mir das gerade so vor.

Grüsse

 

Quarzsand wird dir keine Freude machen

 

Der rieselt wahrscheinlich einfach durch oder? Bei der Breite tippe ich eher auf groberen Split oder so was oder?

 

hier müsste zunächst erst mal die Unebenheit bei mehreren Platten beseitigt
werden, Aufheben, leicht auffüllen und die Platten mit Holzkeil / Leiste und Hammer z.B.
zus.fügen ! am Rand aussen den Spalt lassen, oder vorab mit Leisten die Platten am
Rand gegen Rutschen sichern ( Mörtel geht auch, ist aber schlecht wieder zu
entfernen ) für das Auffüllen einfach Sand nehmen... diese Machart ist eh nur ein Provisorium,
denn Stein.. oder Ceramikplatten für aussen sollten mit dafür geeigneten Fliesenklebern
eingebettet werden !...aber das wird wegen der darunter liegenden Teerpappe wohl nicht gehen, also auf den Lottogewinn warten und dann richtig NEU machen !
Gruss.....

 

Joa der neue Boden wird definitiv noch dauern, ich hab die Wohnung erst vor ein paar Monaten gekauft. Und raus gehoben bekomme ich die Platten auch nicht so wirklich.

 

Hat denn noch jemand einen Tipp welches Material ich zum Füllen nehmen kann? Ich denke mal Sand wird zu fein sein für diese "Fugen". Gibt es evtl. einen speziellen Splitt den man dort empfehlen kann?

Grüsse

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht