Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Was wird häufiger benutzt?

28.05.2016, 15:26
Ich möchte mir eine Kappsäge kaufen (evt PCM 8 S). Jetzt habe ich hier viel über Handkreissägen (PKS 55a oder 66 a) gelesen und überlege, ob diese Anschaffung evt besser wäre. Natürlich ist da auch ein Preisunterschied und ich weiß auch nicht, ob ich bei der Kappsäge so teuer einsteigen muß oder die einfach teuerer als Handkreissägen sind.
Was wird in der Praxis häufiger genutzt?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
33 Antworten
Janinez  
es kommt darauf an, was du machen möchtest , ich habe Handkreissägen, aber auch die blaue Kapp- und Gehrungssäge (welche gerade beim Bodenverlegen sehr gut hilft)

 

Das sind leider völlig unterschiedliche Anwendungsgebiete und daher überhaupt nicht miteinander vergleichbar. Ein Kapp- und Gehrungssäge kann niemals eine Handkreissäge ersetzen und umgekehrt ist es ebenso.

 

Ich dachte nicht an ein spezielles Stück Arbeit. Aber ich habe noch sehr wenig elektrische Werkzeuge und muß doch ab und zu Bretter kürzen, Böden zuschneiden, Gemüsestangen anfertigen usw. und das möchte ich nicht immer per Hand und Fuchsschwanz machen.

 

Janinez  
Das kann ich verstehen, aber wenn Du so noch gar nichts hast, würde ich mir erst mal eine Handkreissäge zulegen.......................

 

Welche hast Du? Ist die gut? Bist Du zufrieden? Würdest Du sie mir auch empfehlen? Hast Du damit schon viel gesägt und breite Anwendungsmöglichkeit?

 

Janinez  
ich habe eine Uralt Bosch, die sägt und sägt, dann eine neue, dann die kleine Accu, dann eine blaue und noch weitere von anderen Firmen.
Alle tun ihre Arbeit - Du solltest Dir überlegen, wofür du sie benötigst, dann können wir dir auch entsprechende Empfehlungen geben, oder du liest dir unsere Testberichte durch, die sind auch sehr hilfreich................

 

kjs
Ich habe Beides und nutze die KZS sehr viel aber es gibt Dinge die man damit nicht machen kann und wo dann die HKS herhalten muß. Zum Kürzen von Brettern und Latten bis zur maximalen Breite welche die KZS kann ist sie ideal und allen anderen Sägen überlegen. Wird es breiter geht es nicht mehr. Es gibt zwar Leute die dann Tricks machen aber das wird gefährlich.

Nach all dem: als erste Säge würde ich eine HKS kaufen und wahrscheinlich eine Stichsäge dazu obwohl ich KZS Fan bin. Welche hängt wirklich davon ab was Du damit machen willst. Bei mir mußte sie so groß wie möglich sein (viel Schnitttiefe) aber wenn Du nur dünnere Bretter (so bis 40mm) sägen wirst ist das nicht sinnvoll weil die Kleinen handlicher und leichter sind.

 

Geändert von kjs (28.05.2016 um 15:58 Uhr)
Ist es dann ratsam als Erstmaschine die größte HKS zu kaufen oder schießt man damit über Ziel? Ich weiß ja nicht speziell wofür ich sie nehme. Von Hand hatte ich nie lange nachgedacht. Bisher waren es meistens Bretter, Stangen, oder Regalböden.

 

Janinez  
DAs hört sich danach an, als ob du keine dickeren Bretter bearbeitest, dann genügt eine kleinere, handlichere HkS.........................

 

kjs
Wie schon gesagt, je größer desto unhandlicher. Ich habe eine Große mit 190mm Blatt/1350W und damit guter Schnitttiefe aber die ist dann eben größer und schwerer. Mich stört das nicht aber.......

 

Ich bin 1,90 groß, gut trainiert und kräfig, das Gewicht würde mich wahrscheinlich nicht stören, aber handlich soll es schon sein.

 

Janinez  
in welcher Gegend wohnst Du denn?............................................. .......................

 

Zitat von Janinez
in welcher Gegend wohnst Du denn?............................................. .......................
Kommst Du dann zum sägen?

 

Janinez  
nein, aber wenn du nicht allzuweit weg bist, kannst du mal einige probieren..............

 

Zitat von Janinez
nein, aber wenn du nicht allzuweit weg bist, kannst du mal einige probieren..............
danke, später, ich mache mich erst hier noch mehr klug

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht