Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Was taugen die Sachen von Silverline-Tools

27.09.2013, 19:19
Geändert von Kathrin (27.09.2013 um 20:14 Uhr)
Hallo zusammen,

Ich habe hier einige verweise auf die Schraubzwingen von Silverline-tools gefunden.
Im großen und Ganzen sind die Preise recht günstiig, daher wollte ich fragen was allgemein von den Zubehörsachen dort zu halten ist?
Von den Elektrogeräten würde ich mir nicht viel versprechen, aber wie sieht es mit dem Rest aus?
Z.B. die Beitel, Sägen oder die Werkbänke?
Google: Silverlinetools

Viele Grüße
Patrick
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
32 Antworten
Ich hatte bisher Kontakt mit einem Kombinationswinkel, einem Tischlerwinkel und einem Satz Beitel der Firma.

Über alle Teile hinweg war die Verarbeitung ziemlich "einfach". Für meinen Geschmack deutlich zu einfach.

Der Kombiwinkel ging gar nicht, da er nicht sauber geführt werden konnte und auch die Präzision schwer zu wünschen übrig gelassen hat (Maßeinteilung passte nicht, WInkelgenauigkeit passte auch nicht, da teilweise Spiel auf der Schiene).

Die Tischlerwinkel waren leider auch nicht wirklich Maßhaltig (keine 90°), aber je nach Anforderungsprofil ginge das gerade noch so. (Für kurze Werkstücke war das noch i.O.)

Die Beitel waren von den Teilen mit Abstand das Beste. Verarbeitung so lala, keine Schärfe "Out-of-the-Box", aber relativ gut schärfbar. Nur die Standzeit war miserabel, wahrscheinlich auf Grund des verwendeten Materials. Für jemanden, der wirklich nur selten einen Stechbeitel benötigt, eine in meinen Augen empfehlenswerte Alternative zu den etablierten Herstellern (auf Grund des Preises)

Ich persönlich bleibe bei meiner bisherigen Herangehensweise, bei Handwerkzeugen nur Premium zu kaufen. Der Preisunterschied ist absolut gesehen nicht so groß (außer beim Kombinationswinkel) und es lohnt sich immer!

 

Ich war derjenige, der die Zwingen hier verlinkt hat. Allerdings kann ich zu der Qualität der Sachen von Silverlinetools keine Aussagen machen, finde die Info aber sehr nützlich.
Hab über die Jahre festgestellt, das an den Sprüchen "wer billig kauft kauft zweimal" und "es geht nix über gutes Werkzeug" tatsächlich was drann ist....

 

Ich hab von denen einen Bohrer und könnte ein Loch erzeugen

 

Ich hatte mal die Möglichkeit direkt bei denen zu kaufen, darum hatte ich mehrere Sachen gekauft. Nichts davon ist sein Geld wert.

Mit den Stechbeiteln kannst Du gerade mal einen Leimrest abkratzen, die Standzeit ist sehr bescheiden.
Ich habe noch einige andere Sachen von denen, wie z.B. Schlagzahlen, Schleifwalzen, Wagenheber.

Was ich von denen habe ist alles unbrauchbar.

 

dausien  
Habe mal deren Handhobel in Erwägung gezogen, aber die Rezensionen bei Amazon waren schon sehr weit gestreut, Die Erfahrungen mit den Stechbeiteln lassen aber wohl darauf schließen das die Hobel nicht viel besser sind.

 

Vielen Dank für die Antworten!
Das hört sich ja nicht sonderlich positiv an, sehr schade.
Dann wirklich lieber nach und nach zukaufen und solange
anderweitig behelfen, dafür dann aber Qualität.
Der Werktisch hätte mich für arbeiten auf der Terasse interessiert, aber dann schaue ich
wohl lieber nach einem Workmate oder ähnlichem in den Kleinanzeigen.

Viele Grüße
Patrick

 

Hallo,
Zitat von PatrickP
Das hört sich ja nicht sonderlich positiv an, sehr schade.
Ich habe mir mal gerade einiges angesehen, was unter diesem Namen verkauft wird. Ganz ehrlich, wenn man sich die Preise ansieht sollte doch jedem klar sein, was man da als Gegenleistung erwarten kann.

Gruß

Heiko

 

Ähnliches hatte ich mir schon fast gedacht,
aber es hätte ja sein können das die sachen zumindest Tauglich sind um sich erstmal auszustatten und die dinge die man wirklich regelmäßig nutzt gezielt durch hochwertige zu ersetzen.

Aber besser ist es wohl den anderen Weg zu gehen, sich erst mit dem zu behelfen was man hat und was man zum jeweiligen Projekt benötigt nach Bedarf zu zu kaufen.

Deswegen freue ich mich das die gemeinde hier so aktiv ist

 

So manches Teil bei Silverline-Tools kommt einem auf den ersten Blick "irgendwie" bekannt vor (z.B. die Schraubendreher sehen teilweise wie die älteren Wiha Derivate aus).

Nur wenn man näher hinsieht sind sie eben nicht identisch (aber der Eindruck wird damit erzeugt).

Das ist meist ein sehr untrügliches Zeichen, dass eben hier nur zugekauft wird (wohl meist aus asiatischer Produktion wie China).

Hier wird dann fast immer aus dem Katalog Containerweise mit dem Produkt-Ident zugekauft.
Auf die Qualität hat man da i.d.Regel keinen Einfluss.
Die Serienstreuung ist enorm und dr Kunde muss Glück haben ein verwendbares Werkzeug zu bekommen.

 

was will man(n) für einen Preis z.T unter 5 Euro erwarten?? Ein Stemmeisen zu 3,08 kann nur von schlechter Qualität sein. Als Alternative wenn es um Stemmeisen geht kann ich Bahco oder Narex empfehlen. Letztere sind noch günstiger wie Bahco aber ganz ordentlich verarbeitet.Die Klingen dieser Billigstemmeisen haben wahrscheinlich einen geringeren Härtegrad kleiner als 58-61 Rockwell was dazu führt das man öfters nachschärfen muss

 

Ich habe mal ein Metalluntergestell für wenig Geld von dieser Fa. über Amazon erstanden. Es ist recht passabel, allerdings habe ich es mit einer dicken Werkplatte und einem Zwischenboden verstärkt. Es diente als Untergestell für dieses hier eingestellte Projekt.
LG Holzpaul - Der mit dem Holz tanzt

 

Also die Leimspender mit 3 verschiedenen Aufsätzen funktionieren gut von denen. Aber hier ist auch keine echte Präzision gefragt. Ich nutze den Leimrolleraufsatz für Flächen und sehr häufig Flachdübelaufsatz/Lamellodüse. Bin zufrieden.

Beim Kombinationswinkel habe ich leider die gleiche Erfahrung wie MoritzLange gemacht. Die 90° sind leider bei meinen beiden gekauften keine 90° und eignen sich eher nur zum Anzeichnen. Hier spare ich auf einen von Starrett aus Gusseisen.

 

Da gibt es einen Shop der Powerplustools;Schraubzwingen,Handwerkszeug,Akkuma schinen etc. Das meiste Zeug davon ist Schrott. Ordentliches Handwerkszeug kostet eben.

 

Ein kleiner Nachtrag zu Silverlinetools.

habe mir obwohl ich schon diverse Hobel (Holz) entgegen aller Kommentare einen ganzen Satz Silverline Metallhobel zugelegt (Rauhbank,Putzhobel Nr. 4 und 5 einen Schlichthobel und auch noch einen gleinen Sims sowie einen Einhandhobel. Kosteten mich alles zusammen 131,41. Eines vorweg gleich Arbeiten kann man vergessen. Zuerst mal habe ich angefangen die Rauhbank zu zerlegen und Spanbrecher,Frosch und Hobelsohle sowie die Seiten zu Planen. Das Hobeleisen wurde spiegelseitig poliert und die Fase einem Nassschliff unterzogen. Alles in allem hatte ich 2 Stunden Arbeit investiert und die haben sich gelohnt. Es sind wirklich passable Ergebnisse zu erziehlen. Das Hobeleisen ist 3mm dick. Über die Standzeit kann ich noch keine anschließende Bewertung abgeben. Ich werde die nächsten Tage alle Hobel diesem Prozedere unterziehen. Die Holzgriffe werde ich noch entlacken und ölen das wirkt wertiger und man schwitzt nicht so an den Griffeln

mfG Jrg

 

mmhh - jetzt bin ich über den Silverlinetools-Thread gestolpert, immer noch - besser: schon wieder - auf der Suche nach ordentlichen Schraubzwingen.

So wie es sugrobi betont hat "wer billig kauft kauft zweimal" hab' ich die Baumarkt-Sch..ße satt. Mein Meinung zu Baumärkten ist bekannt . Daher mal meine Frage, ob jemand zu der Qualität der Schraubzwingen von Silverlinetools etwas aussagen kann?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht