Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

was sind das für Bohrer ????

12.08.2011, 23:39
Ich habe heute zwei Fundstücke entdeckt, bei denen ich nicht genau den Zweck erkennen kann:

Der erste Bohrer sieht für mich aus, wie ein Holzbohrer. Nur er hat am Einspannende ein flaches Ende. Wo wird so ein Bohrer "eingespannt" ???

Der Zweite Bohrer hat ein Stück Metal was sich durch das lösen der Schraube verschieben läßt. Ist es ein Bohrer für verschiedene Lochdurchmesser ???

Ich hoffe, man kann es trotz des Rostes erkennen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCI2592.jpg
Hits:	0
Größe:	127,8 KB
ID:	5563   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCI2593.jpg
Hits:	0
Größe:	128,1 KB
ID:	5564  
 
Bohrer, Fundstück Bohrer, Fundstück
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Den 1. Bohrer würde ich mal als Holzbohrer bezeichnen, oder zumindest für weiche Werkstoffe. Ich weiß es nicht genau, aber ich meine die Aufnahme könnte zu einer alten Brustleier passen, wo der Bohrer nur eingesteckt wird. Also kein klassisches Bohrfutter besitzt.

Der 2. Bohrer dürfte ein verstellbarer Schälbohrer (Bohrkrone, Topfbohrer) sein. Auch für weiche Werkstoffe.

 

Beim ersten Bohrer vermute ich ein Spezielbohrgerät dahinter. Aufgrund des Gewindes am Anschnitt würde ich sagen, dass es sich dabei um ein Handgerät handelt. Vielleicht kommt auf die angeflachte Fläche nur ein Querholz.

Beim zweiten Bohrer könntest Du Recht haben, allerdings glaube ich nicht, dass die kleine Führungsspitze den Boher zentriert hält, wenn dass Blech darüber ein ganzes Loch ausschälen soll.

 

Da liegen wir ja fast exakt gleich

 

Nr. 1 ist ein Schlangenbohrer, wahrscheinlich für eine Bohrwinde, wegen der Aufnahme
Nr. 2 ist ein verstellbarer Holzbohrer auch Zentrumbohrer genannt

 

den zweiten Bohrer habe ich mal spaßeshalber in meinen Akkuschrauber gespannt und habe ein Loch in Sperrholz gebohrt.
Also Kreisrund ist was anderes.... es war eher ein unsauberes Oval.

 

Das meinte ich. Die Spitze ist viel zu klein um die große Schneide zu führen. Vielleicht geht es in einer Ständerbohrmaschine mit eingespannten Werkstück besser.

 

Ich hab sogar noch eine Bohrmaschine wo solche Bohrer rein kommen werd ich Morgen mal ein Bild machen und euch zeigen ;-)

 

Solche Bohrer hab ich auch noch,mein Ur Ur Grossvater war Zimmerman,da ist noch das eine oder andere liegengeblieben.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht