Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Was nimmt man am besten für einen Dielenboden aufzuarbeiten bzw zu versiegeln? ;-)

26.09.2014, 07:03
Geändert von Woody (26.09.2014 um 20:05 Uhr) , Grund: Interpunktionen
hi ich bin gerade dabei unseren dielenboden aufzuarbeiten, nach dem ich nun den Teppich bzw PVC entfernt habe und auch teilweise schon in den räumen den Boden abgeschliffen habe. jetzt würde ich ihn gerne versiegeln. habt ihr da vielleicht ein tipp für mich, was man da am besten nehmen könnte? würde mich über viele antworten freuen ;-)
 
Dielenboden, Versiegelung Dielenboden, Versiegelung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Woody  
Um was für eine Holzart handelt es sich denn? Parkett? Schiffsboden? Wie stark beansprucht wird der Boden? Feuchtraum?

Die Versiegelung richtet sich stark nach der Holzart, Verlegeart, Beanspruchung und Alter des Bodens.

 

Ohne Fotos keine Antwort möglich. Besser Beschreibung des "Wollen" ist für Antworten sehr hilfreich.
Gustav

 

ok dann muss ich erstmal ein paar Bilder machen ;-)

 

Auf jeden Fall keine lösungsmittelhaltigen Lacke. Es gibt gute Holzöle, die auch sehr hart austrocknen, stinken zwar auch, aber nicht so lange und sind definitiv "gesünder".

Ich habe Douglasie und Tanne in Wohnräumen. Die sind mit Orangenöl gestrichen und halten schon seit rund 17 Jahren. An einer Stelle, an der unser Hund beim Ballspiel abbremst, gibt es jetzt paar unschöne Stellen. Aber das kann man in Kauf nehmen. Das ist auch nicht "normale" Beanspruchung. Von den 3 Kondern sieht man jedenfalls keine wahrnehmbaren "Schäden".

 

ich habe ein biologisches Holzöl genommen und bin mit dem ergebniss sehr zufrieden. Das Trocknen hat jedoch eine ewigkeit gendauert.

 

Ich würde dir ein Versiegelung mit Hartwachs Öl von OSMO empfehlen. Das bringt optisch das schönste Ergebnis und hat die besten Schutzeigenschaften für deinen Dielenboden.
Genauere Tipps gebe ich hier auf unserer Seite. www.parkettschleifen-hamburg.de

 

Geändert von Woody (21.12.2014 um 10:43 Uhr) , Grund: Hyperlink entf. (Eigenwerbung)
Ich hatte in der alten Wohnung auch die Dielen abgeschliffen, mit einem biologischen Hartöl eingelassen und anschließend noch gewachst (mit normalem Bohnerwachs). Ergibt eine sehr schöne und strapazierfähige Oberfläche, die noch atmet. Wir hatten auf Eichenparkett Klebstoffreste und auf Fichtendielen Estrich, war eine Sauarbeit, aber mit überzeugendem Ergebnis.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht