Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Was ist für euch das Schönste am Heimwerken?

23.08.2015, 10:03
Susanne  
Einen schönen Sonntag, liebe Community!

Sagt mal, was ist für euch das Allerschönste am Heimwerken?
 
Sonntagsfrage Sonntagsfrage
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
Bine  
Och das ist so viel Susanne

  1. Das ich meinen Ideen freien lauf lassen kann
  2. ein schönes Hobby habe was Saisonsunabhänig ist
  3. mir Dinge bauen kann die zu kaufen noch zu teuer wären
  4. ich mir selbst Unikate erstellen kann
  5. schöne selbstgemachte individuelle Geschenke anfertigen kann
  6. ich meine Fertigkeiten verfeinern kann und stetig dazu lerne

 

Woody  
Schwierig zu beantworten, das ist so viel. Aber das Schönste ist einfach, selbst was geschaffen zu haben, auch wenn es nicht perfekt ist.

 

Mein lieber Mann Bine du kannst ja Gedanken lesen

- es ist für mich einfach Entspannung
- es ist schön zu sehen,wie Dinge sich mal mit mehr oder weniger Aufwand
komplett verändern können
- man lernt nie aus
- es wird nie langweilig
- es ist für mich einfach eines der schönsten Hobbys der Welt

 

Der Weg ist das Ziel?!?

 

uns selbst zu helfen und was zu schaffen, dass etwas einzigartiges ist

 

Das schöne am Heimwerken ist selbst etwas herzustellen. Das gute Gefühl wenn man sein Ergebnis betrachtet. Und auch wenn man gelobt wird für das was man erbaut hat.

 

nicht der WEG... sondern das " Objekt " ist das ZIEL..!
am SCHÖNSTEN ist es, wenn das Objekt, oder die IDEE dazu, auf dem eigenen
... " Mist "... gewachsen ist... und dann auch so wie gedacht... FUNKTIONIERT !
hab das "Gottseidank" ( auch im Beruf ) schon öfters erleben dürfen !..
Gruss....

 

Da gibt es jemanden der hat ein Wort geprägt : "Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert!"

 

Für mich ist das ein sehr guter Ausgleich zu meiner Arbeit im Büro. Am Feierabend kann ich beim Werkeln absolut abschalten und habe nur noch mein "Projekt" im Kopf

 

1. Ruhe
2. Mein Keller
3. Meine Musik
4. Entspannung
5. Streß, wenn was nicht so geht, wie es gehen soll
6. Freude, wenn es geklappt hat.

 

Zitat von gschafft
Für mich ist das ein sehr guter Ausgleich zu meiner Arbeit im Büro. Am Feierabend kann ich beim Werkeln absolut abschalten und habe nur noch mein "Projekt" im Kopf
Genauso auch bei mir. Nach 8-12 Stunden Büroalltag, der aus Krankheiten, deren Folgen und manchmal auch dem Tod besteht, ist das Werkeln absoluter Ausgleich, um die Birne für den nächsten Tag frei zu bekommen.

Es reicht manchmal, einfach nur **** im Keller rumzustehen, das Radio läuft und eine Dose Bier findet den Weg Richtung Verdauungsorgan. Beziehungsweise, es wird ganz doll an das nächste Projekt gedacht... Oder ich gucke mir einfach nur das Werkzeug an und schüttel den Kopf, was für geile Sachen ich gekauft habe... oder was für einen Schrott...

 

Das Beste:
Etwas zu planen, bauen und besitzen, was so keiner besitzt!!!

und das muss auch noch mal wieder gesagt werden
Das Schlimmste: Schleifen!!!

 

Die Zufrieden wenn man etwas selbst erschafft.
Die hohe Konzentration beim Arbeiten.
Das runterkommen vom Kopf her, ich verarbeite beim Werkeln Dinge die mich beschäftigen zB Job.
Ausgleich zu meiner Tätigkeit im Beruf.
Geld sparen.
Und natürlich die Berufspfuscher von meinem Haus fernhalten :-D

 

Also, da gibt es so vieles was für mich toll ist. Ich zähle einfach mal auf ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erhgeben.
1. Oft ist es so, dass ich einfach in die Garage runter gehe und meine Werkbank betrachte-einfach nur so mit Freude am ansehen.
2. Oft ist es so, dass ich dann das eine oder andere Projekt betrachte (es sind noch nicht viele, also noch überschaubar)-einfach nur so mit Freude am ansehen.
3. Manchmal ist es so, dass ich einfach das eine oder andere Werkzeug in die Hand nehme, betrachte und nachdenke. Manchmal ergeben sich nur dadurch spontane Ideen für zukünftige Projekte.
4. Auch wenn meine Projekte im Vergleich zu anderen noch kleine sind, aber es sind meine eigenen geschaffenen Werke-und das macht Freude, Spass und manchmal auch Stolz.
5. Manchmal diskutiere ich mit meinem 9-jährigen Sohn was wir noch so gemeinsam schaffen könnten. Dieses gemeinsame Vater und Sohn macht auch Freude, vr allem wenn es mir gelingt sein Interesse zu wecken und auch zu fördern.Bei 2 Projekten hat er auch tüchtig mitgearbeitet. Aber oft geht er dann doch lieber spielen.
6. Für mich ist auch diese Community ein Teil meines Heimwekens. Da lese ich und lerne ich und erweitere meine Erfahrungen fast täglich.
7. Und dann ist es einfach entspannend, es gibt mir einen wunderbaren Ausgleich zum stressigen Alltag

 

Maggy  
Für mich ist das schönste am Heimwerkern, daß man kreativ tätig ist. Dann mag ich den Gegenstand Holz von allen am liebsten und so bereitet es jedesmal aufs neue Freude mit Holz zu arbeiten. Die Arbeit selbst empfinde ich als entspannend, kraftspendend für den Alltag, Ablenkung von Sorgen, Krankheit, Stress egal was, Dann gibt es noch die Wegstrecke bis zur Fertigstellung, die manchmal ganz leicht und eben verläuft und andere Male einem Hürdenlauf gleicht, eine Herausforderung ist, und wenn man ankommt Befriedigung empfindet es geschafft zu haben, stolz ist auf sein Werk und auch Freude empfindet es zu haben. Im Gegenzug dazu aber auch Freude so etwas verschenken zu können, ganz individuelle Sachen zu schaffen, die anderen große Freude machen, die Enkel mit selbstgefertigtem Spielzeug zu sehen usw. Ich glaube, ich könnte über dieses Thema ganze Seiten füllen - es ist einfach schön zu werkeln

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht