Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Was ist die ideale Arbeitsgrundlage für eine Tauchkreissäge?

28.02.2016, 12:00
Hallo liebe Community,
ich bekam zum Geburtstag ein ganz tolles Geschenk.
Meine Freunde haben alle zusammengelegt und gemeinsam mir eine wahnsinnig tolle und teure Tauchkreissäge von Festool inkl. Führungsschiene geschenkt (ein Hammer dieses Geschenk).
Ich habe mir dann noch eine Schutztasche für die Führungsschiene dazu gekauft.
Ich habe 2 Arbeitsböcke zu Hause, die ich bis jetzt noch nicht verwendet habe. Aber nun zur Frage. Ich würde mir beim Baumarkt eine Holzplatte als Arbeitsgrundlage kaufen.
Worauf sollte ich dabei achten (Dicke der Platte ?, Welches Holz? Welche Größe? Andere Besonderheiten?).
Meine Schulter ist noch nicht ganz abgeheilt, aber sobald ich kann habe ich schon ein Projekt im Kopf, welches ich mit der Tauchkreissäge bewerkstelligen möchte.
Aber die Holzplatte würde ich schon jetzt kaufen wollen.
Ich freue mich schon auf eure Antworten.
Herzlichst Samir
 
Arbeitsgrundlage, Holzplatte, Tauchkreissäge Arbeitsgrundlage, Holzplatte, Tauchkreissäge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Du möchtest sowas: Zuschnittbrett mit Längenanschlag

 

Hallo Alex, danke für deinen Link.
vielleicht weiß ich einfach noch nicht was es alles an Möglichkeiten gibt, da ich noch nie mit einer Tauchkreissäge gearbeitet habe.
Gemeint habe ich einfach ein Brett welches ich über die Arbeitsböcke lege.

 

Erst einmal nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Hoffe, das es noch nicht all zu lange her ist
Das Schneidebrett was AlexG vorgschlagen hatte, wäre auch mein Vorschlag gewesen. Aber schau die mal mein Projekt an, wo ich die Führungsschiene an meine Werkbank montiert hatte
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Sys...bauen/4000390/
Was auch eine gute Möglichkeit ist, als Unterlage eine dicke feste Styropor Isolierplatte unterlegen.
Wenn du es ganz perfekt machen willst, möchte ich dir einen richtigen MFT von Festool empfehlen, das bist du dann sehr gut aufgestellt. schau mal hier
https://www.youtube.com/watch?v=auFSz8FS788

 

Glückwunsch zum Geburtstag und der tollen Säge.
Da gibt es viele Möglichkeiten. Das Zuschnittbrett hilft natürlich bei allen Zuschnitten. Wenn Du volle Platten 2,5 x 1,25 Meter teilen willst, hilft es allerdings nicht. Da helfen dann Böcke und Dachlatten für gelegentliche Nutzung oder Styrodurplatten zum unterlegen. Oder wenn Du große Platte oft hast: auf YT habe ich gesehen dass Mike Bandte einen Rahmen gebaut hat. Heiko Rech hat Böcke mit Querstreben und darin Lamellos gesteckt. Man sägt dann nur in die Lamellos, die man leicht tauschen kann.
https://www.youtube.com/watch?v=xb59LHnTgRo bei ca 3 min kann man den Rahmen sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_qvIT2_2bls 1:50 min wird das mit den Lamellos erklärt.
Ich finde beide Lösungen bzw. eine Kombination prima. Lohnt sich bei mir aber nicht. Die wenigen großen Stücke säge ich auf Styrodur.

 

Hier ist auch noch ein tolles Video, was die Vorzüge von dem MFT zeigt
https://www.youtube.com/watch?v=BZPy...YbQdxHw7G7Xo8A

 

kjs
Samir, zuerst mal nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Das mit der Styroporplatte von Fuffy kann ich bedingt unterstützen. Styropor macht eine Riesen-Schweinerei... besser sind Styrodur Platten (oder das Gleiche unter anderem Markennamen). Da hast Du zwar auch die selbstklebenden Flocken aber es zerlegt sich nicht ganz so schlimm.
Wenn Du nicht zu viel Gewicht willst kannst Du die Arbeitsplatte auch als Torsionsplatte machen. Z.B. Zwei 10mm dicke Platten (Pappel-Sperrholz ist leicht!) und dazwischen einen Rahmen mit Querstreben aus Dachlatten leimen. Dann wird das Ganze leicht und eigentlich preiswert. Durch die Konstruktion wird das Ganze auch extrem verwindungssteif.

Die Größe hängt ganz davon ab was Du sägen willst. Für meinen Teil brauche ich etwas auf dem man auch mal eine 2m*1,50m Platte zerstückeln kann und da brauche ich schon einen Tisch der zumindest 2m*1m groß ist.

 

Geändert von kjs (28.02.2016 um 12:41 Uhr)
@kjs
Die Styrodurplatten hatte ich ja auch gemeint, bin mir aber nicht sicher gewesen, das Samir mit dem Wort was anfangen kann. Deshalb habe ich dicke feste Styroporplatte geschrieben

 

kjs
Fuffy, das hatte ich angenommen aber wenn man in den Baumarkt schlappt und nach Styrodur fragt zeigen die einem auch die Richtigen von Owens Corning oder Dow Corning oder Monsanto und nicht nur die von BASF mit dem Handelsnamen Styrodur........

 

Zitat von Samir
Hallo Alex, danke für deinen Link.
vielleicht weiß ich einfach noch nicht was es alles an Möglichkeiten gibt, da ich noch nie mit einer Tauchkreissäge gearbeitet habe.
Gemeint habe ich einfach ein Brett welches ich über die Arbeitsböcke lege.
Im dort verlinkten Video siehst Du ab ca. 5:46 so ein Zuschnittbrett.

Dem ist es ja grundsätzlich egal, ob es auf einem Spanntisch oder auf zwei Böcken aufliegt. Bei Böcken muss es nur dick genug sein, damit es sich nicht durchbiegt. Man könnte es auch unten mit zwei der länge nach angeleimten (Schrauben ist schlecht wegen Säge) Balken stabilisieren, dann hat man gleich "Stopper/Anschläge" für die Böcke (versteht man das, was ich meine?).

Das Video ist auch sonst sehr interessant um zu sehen, was so alles geht.

 

Geändert von AlexG (28.02.2016 um 13:25 Uhr)
Auch von mir herzlichen Glückwunsch nachträglich. Da hast Du ja eine richtig gei.le Säge bekommen. Von mir bekommst Du einen ganz simplen Vorschlag:
Große Platten Säge ich auf diesem Werktisch. Zwischen der Tischplatte und dem Werkstück lege ich 4 gleichhohe Kanthölzer und zwar so, dass die Schnittlinie zwischen den Kanthölzern Nr 2 und 3 liegt. Das ganze mit Schraubzwingen eingespannt und ab die Post.

 

Ein stabiler Tisch/aufgebockte Platte und Material auf der Platte was man bereit ist zu opfern - viel mehr braucht man nicht. Die Möglichkeit die Führungsschiene auf dem Tisch zu befestigen und so einen stabilen/rechtwinkligen Anschlag zu haben ist goldwert (wurde in den vorangegangenen Posts in den Videolinks schon angerissen/erklärt.

 

Erst mal vielen Dank für die zahlreichen Glückwünsche und Antworten.
Momentan bin ich im Dienst und kann die diversen Links und Vorschläge noch nicht testen. Aber so bald als möglich werde ich es machen und freue mich schon darauf.
Herzlichst Samir

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht