Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Was ist das?

17.08.2013, 23:36
Geändert von machs_einfach (28.08.2013 um 22:46 Uhr)
--------Inhalt gelöscht------
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	that_is.jpg
Hits:	0
Größe:	368,2 KB
ID:	21298   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	this_is.jpg
Hits:	0
Größe:	82,5 KB
ID:	21299  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
das ist ein lieblos zusammengeschusterter Hutständer aus einem Stück Geweih vom Rotwild und Multiplex (würg). Die Schalenfragmente auf dem stilisierten Eichenblatt (hüstel) sollen die Eicheln symbolisieren, keine Funktion, nur Zierde (wobei das Wort "Zierde" nicht wirklich treffend ist).
Gib mir die Adresse von dem, der das gemacht hat, damit ich ihn in den Turm sperren kann.
;-)

 

---------Inhalt gelöscht--------

 

Geändert von machs_einfach (28.08.2013 um 22:47 Uhr)
Na Gut. Aus dem Geweih kann man schon noch Einiges machen. Eine Hülse für eine Hundepfeife, ein paar Knöpfe oder Knebel für Lederriemen an einem Rucksack oder einem Pirschstock. Man könnte auch was daraus schnitzen. Das grosse Teil wäre z.Bsp. ideal für einen Tukankopf mit leicht geöffnetem Schnabel, der eine Frucht hält oder einen Windhundkopf. Einen Zielstock oder einen Thumbstick könnte man aus einem Teil auch machen.
Da muss man sich einfach mal ruhig hinsetzen und nachdenken.
Wegwerfen ist immer die letzte Lösung.

 

sonouno  
argxxx, und auch noch grausam lackiert !!! omg

 

Oh Mann, da hätte man ja wenigstens unten das Geweih abrunden können.
Mit was bearbeitet man sowas eigentlich? Eisensäge und Schlüsselfeile?

 

Sowas war in den 50er Jahren (voriges Jahrhundert) mal modern und beliebt, stell es sonst mal bei Ebay ein, wenn Du sonst nichts damit vor hast!
Gruß Erich

 

Zitat von Fussel
Mit was bearbeitet man sowas eigentlich? Eisensäge und Schlüsselfeile?
Knochen (Geweih = Knochen) und Horn (Ziege, Schaf, Mufflon ...) kannst Du mit Holzbearbeitungswerkzeugen (Bohrer, Feinsäge, Schleifpapier...) bearbeiten. Riecht halt nicht wirklich prickelnd.
Horn kannst Du ausserdem mit Hitze (Heissluftpistole) verformen.
Dazu brauchst Du aber ziemlich viel Übung und hitzeresistente Handschuhe.
Geweih ist ein ausserordentlich stabiler Werkstoff, dessen Möglichkeiten ich noch nicht ganz erforscht habe.
;-)

 

-------- Inhalt gelöscht------

 

Geändert von machs_einfach (28.08.2013 um 22:48 Uhr)
Ich hätte auch auf einen "Schnapsglastransporter" getippt. Das Eichenblatt ist der Fuß, Die Geweihspitze der Griff und die 6 geöffneten Ringe für die Schnapsgläser

 

------ Inhalt gelöscht--------

 

Geändert von machs_einfach (28.08.2013 um 22:49 Uhr)
Zitat von machs_einfach
Es könnte auch ein Ständer für Tabakpfeifen sein.
Schaut so ähnlich aus, wie der Pfeifenständer von meinem Opa. Ich kann mich noch dunkel erinnern. Das könnte also sein.

 

Nee Nee das is das Arschgeweih vom Ötzi

 

Zitat von Stromer
Ich hätte auch auf einen "Schnapsglastransporter" getippt. Das Eichenblatt ist der Fuß, Die Geweihspitze der Griff und die 6 geöffneten Ringe für die Schnapsgläser
bei genauerm hinsehen, bin ich auch deiner meinung.

 

Nun weiß ich was der Spruch heißt :

KUNST IST DIE SICHT DES BETRACHTERS

hoffe bin nicht blind

 

Das ist...hässlich

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht