Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Was ist das für ein Holz?

12.06.2012, 07:53
Hallo zusammen, wie an dieser Stelle bereits beschrieben plane ich im Winter die Treppenstufen in unserem Treppenhaus aufzuhübschen. Am liebsten wäre uns hier natürlich helles Holz.

Leider habe ich von Holzarten keinerlei Ahnung und bin mit der Frage um welches holz es sich bei den Stufen handelt komplett überfordert.

Was sagen die Drechselkönige des Forums? Kann es sein das das Buche ist?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto.JPG
Hits:	0
Größe:	92,8 KB
ID:	11122  
 
holz, Holzart, Sorte, Stufen, Treppe holz, Holzart, Sorte, Stufen, Treppe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
sonouno  
is das jetz geschliffen ??
sah auf dem anderen Bild rötlicher und dunkler aus.

 

Mahlzeit!
Ich bin ja nur ein Gurkenkönig. Aber ich tippe mal auf Kirsche, eventuell dunkler gebeizt. Für Buche ist mir die Maserung viel zu lebhaft.
Kann man hier beim heiteren Holzartenraten eigentlich auch was gewinnen?

Ich würde die Stufen demontieren und allseitig durch den Dickenhobel laufen lassen. Dann eine neue Oberflächenbehandlung Deiner Wahl.

 

Zitat von sonouno
is das jetz geschliffen ??
sah auf dem anderen Bild rötlicher und dunkler aus.
Nein, ist nicht geschliffen, ich hab nun die Maserung mal direkt fotografiert.

 

Zitat von Hobbyholzwerker
Mahlzeit!
Kann man hier beim heiteren Holzartenraten eigentlich auch was gewinnen?
Der Gewinner wird lobend in meinem Nachtgebet erwähnt

Zitat von Hobbyholzwerker
Ich würde die Stufen demontieren und allseitig durch den Dickenhobel laufen lassen. Dann eine neue Oberflächenbehandlung Deiner Wahl.
So ist der Plan, aber erst wenn ich weiss ob es sich lohnt ;-)

 

sonouno  
mal auf @Rogsch warten was der meint...
Buche auf keinen Fall... evtl Esche ?
Esche wär ja gut da die sehr hell rauskommt.....

 

es ist wirklich immer ein heiteres Raten, weil man wenig sieht, nichts fühlt und riecht und geschliffen ist es sowieso nicht.
Ich hatte mich gewundert, dass in dem anderen Thread zum Thema Mahagoni erkannt wurde - ich sah nur schwarzen Marmor.
;-)

Laubholz möchte ich ausschliessen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten:
am wahrscheinlichsten ist Kiefer - Fichte und Tanne sind meiner Meinung nach für eine Treppe zu weich und nicht Stöckelschuh geeignet.

weitere Möglichkeiten wären Lärche oder (eher unwahrscheinlich) Pitch Pine (den Splint nennt man Red Pine - ist wohl die bekanntere Variante).
Wenn es beim Schleifen gut / aromatisch riecht, ist es wohl Lärche.

Wegen der Glasbausteine wirst Du das Holz nur temporär aufhellen können - Kiefer dunkelt recht schnell wieder nach.

 

rogsch  
Buche ist es auf gar keinen Fall (wegen der Maserung).

Ich tendiere zu Kiefer, gebeizt!!!

Einfachere Treppen sind meistens aus Kiefernholz hergestellt. Bei hochwertigeren Treppen werden Buche, Eiche oder Edelhölzer verwendet.

Eschenholz wird besonders dann eingesetzt, wenn höchste Ansprüche an Festigkeit und Elastizität gestellt werden.

Normalweise werden aber Sportgeräte und Werkzeugstiele daraus gefertig. Auch die Räder der Kutschen wurden aus Esche gefertigt.

Es ist immer schwierig, Hölzer anhand von Bilder, die gebeizt wurden usw. genau zu definieren / bestimmen.

Wenn die Treppenstufe bereits lose ist, wäre es gut, wenn es abgeschliffen werden könnte. Anhand des Farbtons des Holzes könnte man etwas genauer definieren.

Nachfolgend einmal ein paar Bilder, wo man von den bekanntesten einheimischen Hölzern die Maserung recht gut sieht.

1. Buche natur
2. europäische Esche
3. Lärche
4. Lärche
5. Kiefer
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Buche_Natur_hell.jpg
Hits:	0
Größe:	51,6 KB
ID:	11134   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Esche-(Europäische).jpg
Hits:	0
Größe:	90,9 KB
ID:	11135   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	laerche.jpg
Hits:	0
Größe:	81,5 KB
ID:	11136   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	laerche2.jpg
Hits:	0
Größe:	58,0 KB
ID:	11137  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kiefer.jpg
Hits:	0
Größe:	86,6 KB
ID:	11138  

 

Geändert von rogsch (12.06.2012 um 17:57 Uhr)
Zitat von Heinz vom Haff
Wegen der Glasbausteine wirst Du das Holz nur temporär aufhellen können - Kiefer dunkelt recht schnell wieder nach.
Die Uhr der Glasbausteine läuft eh ab, in drei Wochen fliegen die ;-)

Kiefer habe ich eigentlich ausgeschlossen, ich kenne Kiefer nur mit den typischen Astlöchern. Diese sind auf keiner einzigen Stufe vorhanden.

 

Ich tendiere auch zu Esche - etwas dunkel gebeizt - aber wie rogsch schon sagt ist es schwierig nur von Fotos auf die Sorte Holz zu kommen, wenn es farblich behandelt wurde.

 

Der Erdstamm (das untere Fünftel) der Kiefer ist nahezu astfrei, je nach Schnittmethode erhält man hier astfreies Holz. Nach oben wird es dann zunehmend astiger.
Die hochwertige Ware gibt es allerdings nicht im Baumarkt.

Gegen Esche spricht meiner Meinung nach auch die allgemeine Architektur. Glasbausteine, Stahlrahmentreppe mit industriellem Schmiedeeisen, Kellerabgang (Kunst?-)stein - das passt irgendwie nicht zu Esche.

 

Zitat von Heinz vom Haff
Der Erdstamm (das untere Fünftel) der Kiefer ist nahezu astfrei, je nach Schnittmethode erhält man hier astfreies Holz. Nach oben wird es dann zunehmend astiger.
Die hochwertige Ware gibt es allerdings nicht im Baumarkt.

Gegen Esche spricht meiner Meinung nach auch die allgemeine Architektur. Glasbausteine, Stahlrahmentreppe mit industriellem Schmiedeeisen, Kellerabgang (Kunst?-)stein - das passt irgendwie nicht zu Esche.
Von dem Standpunkt gesehen, hast Du wahrscheinlich Recht - Heinz

 

Durch die mächtigen Flader ist es mit sehr hoher Warscheinlichkeit "Kiefer"

 

blöde Frage, wer oder was ist ein mächtiger Flader?

 

Hi, die großflächige Maserung die wie Teigfladen übereinander aussieht, würde ich mal raten.

 

also, am Ehesten Rüster bzw. Ulme.
Ein Nadelholz schließe ich aus, Buche, Ahorn, Eiche, Esche auch und auch die Kirsche, obwohl die Fladerung passen könnte. Das Holz scheint offenporig zu sein.

Rüster/Ulme oder ein Tropenholz ist meine Meinung.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht