Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

was für Zubehör nutzt ihr

13.03.2012, 21:51
Eröffne ein Thema und Du erhältst bis zu 50 Punkte.
Eigenes Thema
hinzufügen
mich würde mal Interesieren was ihr für Zubehör für eure Maschinen nutzen tut. Also ob Blaues Grünes oder gar No-Name Produkte und was für Erfahrungen ihr mit der Standzeit der Zubehörteile gemacht habt.
Also ich nutze fast nur blaues Zubehör da ich die erfahrung gemacht habe das die Bohrer und Sägeblätter doch länger scharf bleinen.
Empfehlungen, Tipps, Zubehör Empfehlungen, Tipps, Zubehör
Bewerten:
Bewertung
Zum Bewerten einloggen
0 Bewertungen
Zum Antworten einloggen
27 Antworten
Also ich habe mir seit der Zeit, die ich hier im Forum bin, vorgenommen nur noch Qualität zu kaufen. Damit die Bohrer und Sägeblätter lange scharf bleiben, keine Zweckentfremdung sondern nur das Material damit bearbeiten, für dass das Sägeblatt bzw. der Bohrer vorgesehen ist.

 

No-Name Produkte möchte ich nicht nutzen. Da habe ich schon viel schlechte Erfahrung gemacht.

Aber es muss für meinen Bedarf auch nicht das Profi-Zubehör. Grünes Zubehör oder andere bekannte und vernünftige Hersteller im mittleren Preissegment langen vollkommen aus.

 

Du wirst es Dir selbst danken, wenn Du Markenqualität benutzt. Wie auch bei Geräten die fast nix kosten, ist es mit Zubehör was fast nix kostet. Wo soll die Qualität herkommen?

Wenn Du beim Werkzeug sparst auf Teufel komm raus, kannst Du keine gescheiten Arbeitsergebnisse erwarten. Ich sehe es bei guten Sägeblättern. Hab ich ein sehr gutes Sägeblatt in meiner Stichsäge, franst es einfach nicht aus beim sägen. Nehme ich so ein Billigteil, kann ich es auch gleich abkauen.

 

Du sagst es Tooddyy, für wenig Geld kann man eben kein gutes Werkzeug herstellen. Es sei denn, man legt es auf Bankrott an ;O)

 

wobei ich festgestellt habe das es auch große unterschiede zwischen Bosch grün und Bosch blau gibt

 

kommt immer drauf an für was ich es brauch und wie lange.
Ich habe mir mal ein 290-teiliges Bit und Bohrerset für 20€ geleistet. Einige der Bohrer haben schon das Öffnen der SChachtel und das bloße Anschauen nicht überlebt, aber bei manchen Sachen war ich froh, dass ich auf die Schnelle einen Speziellen Bit hatte, denn in dem Koffer ist sogut wie alles drin.
Die Qualität ist natürlich für den Preis entsprechend, aber für den Einmalgebrauch hat es bei mir gereicht. Dafür hätte ich nicht mehr Geld ausgeben wollen.

 

Da fällt mir ein, dass aus meinen BOSCH X-Line Set der 6er Steinbohrer keine 5 sek gehalten hat. Danach ist die Bohrspitze abgerissen.

Das Ding war aber Teil einer Promoaktion, von daher beschwere ich mich nicht

 

Zitat von Brutus
Damit die Bohrer und Sägeblätter lange scharf bleiben, keine Zweckentfremdung sondern nur das Material damit bearbeiten, für dass das Sägeblatt bzw. der Bohrer vorgesehen ist.
Das ist ein ganz wichtiger Punkt. Es ist zwar lästig, TF und WZ Blätter je nach Längs- und Querschnitt an der Kreissäge zu wechseln, aber es ist wirklich notwendig; ein Bit muss exakt zur Schraube passen usw.

Kreissägeblätter: KWB, Bosch grün, Präzisa und Schumacher & Sohn
Profilmesser: Leitz
Stichsägeblätter: Bosch grün, KWB
Holzbohrer: Bosch
Kappsägeblatt: KWB
Oberfräsenwerkzeug: Bosch (werde aber auf 1/2 Zoll umstellen, weil meine Triton "unter Tisch" wirklich deutlich besser ist, als die große Bosch Oberfräse)

Allerdings habe ich für einige Anwendungen auch Nonames. Dass diese ein Risiko darstellen, glaube ich nicht. Das Risiko eines Risikos wäre den Discountern viel zu groß und nicht selten schütten Nobelmarken ihre freien Kapazitäten in die Discounterregale.
Ein Risiko besteht nur dann, wenn man das Werkzeug quält.

Ein 10 Euro Kreissägeblatt ist hervorragend geeignet, um alte lasierte oder lackierte Möbel zu zerlegen.
Mit einem Billigfräsersatz habe ich Rigipsplatten profiliert und als Hintergund für kleine Bilder an die Wand geklebt - dass die Fräser danach "platt" waren, ist mir egal.

Daneben haben sich in der Zeit jede Menge Vorrichtungen angesammelt, um z.Bsp. Löcher für Dübel und Quermutterbolzen in Bettpfosten und - zargen zu bohren, oder für Kleinserien von Gartenmöbeln, Schlitz und Zapfen, Mittenfinder, Spannkeile ...

Bei Schraubenziehern und Schlüssseln reicht Billigware, bei einer Knarre nicht.

 

Zitat von Heinz vom Haff
Bei Schraubenziehern und Schlüssseln reicht Billigware, bei einer Knarre nicht.
...ich staune!

Bei den Bohrern und Sägeblättern usw. setzt Du nach Möglichkeit auf Markenware, bei Schraubendrehern und -schlüsseln nicht?

Du hast wohl noch nie einen Schlüssel abgerissen? Auch dabei kann viel passieren!
Mir ist schon ein 22er Schlüssel gerissen, ohne Verlängerung oder Ähnliches! Nur mit etwas Wut im Bauch und der daraus resultierenden Kraft ist eine Flanke abgerissen und quer durch die Werkstatt geflogen... Möchte auch nicht an die geschundenen Hände denken, welche durch schlechte Werkzeugqualität aufgerissen wurden, usw...

Bei mir kommt in dieser Beziehung nur noch Qualität in den Werkzeugkasten und meine Hand...

Es sind gewiss ein paar "Altlasten" von früher vorhanden, doch welches Werkzeug das bis jetzt überstanden hat, darf auch bleiben... :-)

Bei den Bohrern habe ich in letzter Zeit Bosch gekauft, bin aber nicht ganz zufrieden damit, bisher haben sich zwei Bohrer verabschiedet - sind jeweils am Schaft gebrochen! (Die mit der Sechskantaufnahme)

Dabei habe ich noch Bohrer, die aus der Zeit meiner Lehre und davor stammen und immernoch prima in Schusss sind... (natürlich schon ein paar mal geschliffen)

Sägeblätter habe ich bisher nur die jeweils zu der Maschine passenden Herstellerware genommen - und habe es nicht bereut.

mfg Dieter

 

Ich nutze am liebsten das Originale Zubehör, doch leider führt mein Stammbaumarkt OBI so gut wie kein Bosch Zubehör und wenn man etwas Spezielles haben will, was nicht bei ihnen gelistet ist, fallen Versandkosten an. So greife ich dann bedarfsweise zu dem was an "Markenware" da ist. Ich gebe hier lieber einen Euro mehr aus, als mir im Nachhinein das Material zu versauen.

Von Billigwerkzeug wie z.B. Schraubenschlüssel, Schraubendreher, Inbusschlüssel lass ich auch die Finger, da man beim Werkeln eventuell später mehr kaputt macht, als man vorher spart :-)

 

Grade bei Schraubendreher und Schlüsseln kommen mir nur noch die Üblichen verdeächtigen ins Haus,Wera Hazet Gedore und so weiter.Hab mir mit einem 17er Schlüssel beim Lösen einer Auspuffschraube mal den Finger gebrochen als der abbrach,ohne grosse belastung.Bei den Elektrowerkzeug zubehör ärgere ich mich über die Baumärkte hier,nur noch Wolfcraft und nix anderes mehr.Der Fachhandel ist leider doppelt so weit,also I-Net.

 

Qualität hat seinen Preis es kommt nur darauf an wieviel Qualität will man und was ist man bereit dafür zu bezahlen.

 

Zitat von Marlingo
Da fällt mir ein, dass aus meinen BOSCH X-Line Set der 6er Steinbohrer keine 5 sek gehalten hat. Danach ist die Bohrspitze abgerissen.

Das Ding war aber Teil einer Promoaktion, von daher beschwere ich mich nicht
Leider... bei mir ist ebenfalls ein Bohrer abgebrochen. Auch die Bits sind nicht gerade das Gelbe vom Ei... aber ich habe es auch bei einer Aktion bekommen und sehe das mehr als konstruktive Kritik

Nichts desto Trotz... man kann auch mit Zubehör einen Markennamen in Frage stellen. Wenn Bosch Zubehör anbietet, sollte es dann schon qualitativ angemessen sein

 

Zitat von Tooddyy
Du wirst es Dir selbst danken, wenn Du Markenqualität benutzt. Wie auch bei Geräten die fast nix kosten, ist es mit Zubehör was fast nix kostet. Wo soll die Qualität herkommen?

Wenn Du beim Werkzeug sparst auf Teufel komm raus, kannst Du keine gescheiten Arbeitsergebnisse erwarten. Ich sehe es bei guten Sägeblättern. Hab ich ein sehr gutes Sägeblatt in meiner Stichsäge, franst es einfach nicht aus beim sägen. Nehme ich so ein Billigteil, kann ich es auch gleich abkauen.
dem kann ich nur zustimmen
manchmal unterläuft mir ja noch der Fehler,
dass ich einer Billig-Angebot-Verführung erliege,
spätestens, wenn das Gerät dann nicht so arbeitet,
wie ich das gern hätte, bereue ich es und kaufe
über kurz oder lang dann Qualitätsware

 

Muss ich zustimmen,mit einem Top Sägeblatt kann selbst eine Billigst Stichsäge von der Resterampe wunder volbringen,andersrum aber nicht.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht