Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Warum Produkttest immer so spät?

04.11.2012, 22:12
rogsch  
Wir (ein paar Community-Mitglieder) haben uns gestern beim Workshop gefragt, warum Bosch die Produkttests immer so spät ansetzt.
Damit meinen wir, dass die Tests immer stattfinden, wenn es das jeweilige Gerät bereits im Laden gibt.

Es wäre ja eigentlich besser, dass evtl. Prototypen oder eben vor der eigentlichen Markteinführung die Geräte getestet werden sollten, um evtl. noch auf die Zeit bis zur Veröffentlichung Nachbessern zu können.

Also Bosch, warum so späte Produkttests?????
 
Aktionen, Produkttest, Produkttests Aktionen, Produkttest, Produkttests
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
40 Antworten
Ich kann darüber natürlich nichts sagen (bin auch unwissend), würde das aber so sehen:
Wir sind "Privatpersonen" und als solche dürfen wir auch nur marktreife Geräte in die Finger bekommen. Denke ich zumindest mal.

 

Munze1  
Das sehe ich auch so, gib niemals Prototypen in Kundenhände.

 

Das wäre ja schon zu vergleichen, als wenn BMW, Mercedes, Opel usw. ihre "Erlkönige" in München, Frankfurt oder Hamburg usw. testen ließe...

Aber die Ingenieure könnten sich vielleicht zur Planung neuer Geräte erfahrene Anwender ins Boot nehmen... ?

 

rogsch  
Müssen ja nicht Prototypen sein.

Der Vorteil wäre, wenn wir die fertigen Produkte vor Markteinführung testen könnten. Wenn nämlich die Tests dann hier veröffentlicht werden, diese überwiegend positiv ausfallen, wäre es evtl. möglich, dass sich die Teile noch besser verkaufen, da die evtl. Käufer dann ungeduldig auf die Markteinführung warten.

 

Zitat von Baschtler
Das wäre ja schon zu vergleichen, als wenn BMW, Mercedes, Opel usw. ihre "Erlkönige" in München, Frankfurt oder Hamburg usw. testen ließe...

Aber die Ingenieure könnten sich vielleicht zur Planung neuer Geräte erfahrene Anwender ins Boot nehmen... ?
Das wäre ein interessanter Vorschlag. Der gefällt mir und gebe sicher interessante Meinungen für die Produktmanager.

 

Für wirklich sinnvolle Rückmeldungen in den Produktentwicklungszyklus müssten die Tests so früh sein, dass sich eine Veröffentlichung fast schon verbietet - die Konkurrenz liest mit und entwickelt auch.

Da Produkte ja auch zwischen den größen Releases optimiert werden, ist das Feedback sicher hilfreich. Obs wirklich innovativ genug ist, das wissen wohl nur die Verantwortlichen - denn die Bosch-Ingenieure und -Produktmanager wissen ja so auch, was sie tun. Und so können die Tests manchmal Bestätigung sein - das ist ja auch nicht zu verachten - oder mal dabei helfen, wieder über den betrieblichen Tellerrand geschupst zu werden.

Wenn die Marketingwirkung durch Testberichte im Forum in die Breite wirklich so hoch ist, dass man eine nachweisbare Absatzsteigerung dadurch hat, dann klappt das auch so wie es jetzt läuft. Denn die Tests sind ja meist ziemlich kurz nach der Markteinführung.

Wobei ich natürlich nichts dagegen hätte, auch mal nen Bosch-Erlkönig zu testen ;-)

 

ich denke, manche anmerkungen von testberichte (zb was besser wäre) fliest ja mit ein in die weiterentwicklung. darum gibt es ja auch ausgabe 2, 3 . . von einer maschine. so könnte man sich vielleicht eine stufe sparen

 

@agreisle
sic!
und das: Da Bosch als Automobilzulieferer eine ziemliche Nummer ist, wird man längst "virtual prototyping & testing" betreiben.
Es gibt keine Prototypen.
Will man die Haptik testen, kann man ja beliebige Maschinen von Ryobi, B&D und Sonst & Wem grün anmalen.
;-)
Hinzu kommt, dass die Auswahl hier ja "zufällig" erfolgt.
Dann könnte ich ja in der Fussgängerzone jemanden ansprechen, der mal den Quattroporte durch die Nordschleife fleischt.

 

Bine  
Denke das ist so wie Ricc schon gesagt hat , das Privatpersonen keine Prototypen testen dürfen ( Versicherungstechnisch u.s.w )
Ebenso sehe ich es auch so das durch die Tests hinterher ja auch noch einiges verbessert werden kann für The Next Generation

 

Zitat von Heinz vom Haff
Dann könnte ich ja in der Fussgängerzone jemanden ansprechen, der mal den Quattroporte durch die Nordschleife fleischt.

MICH MICH ...
... Maserati finde ich gut und ich brauche auch nur 20 Minuten bis zur Nordschleife ...

 

Bine  
War mal schlüren im Forum ...
Unter Informationen zum Produkttest steht folgendes --> Quelle

Je ausführlicher und konkreter Du Deinen Testbericht verfasst, umso besser können die Entwicklungsteams von Bosch Deine Meinung in die Weiterentwicklung der Werkzeuge einfließen lassen.

 

Zitat von Linus1962
MICH MICH ...
... Maserati finde ich gut und ich brauche auch nur 20 Minuten bis zur Nordschleife ...
Ich auch ich auch sofort egal was für ein Auto nur schnell muss es sein;-)))

 

Zitat von Bine_01
War mal schlüren im Forum ...
Unter Informationen zum Produkttest steht folgendes --> Quelle
Genau so ist es ;-)))

 

Zitat von Bine_01
War mal schlüren im Forum ...
Unter Informationen zum Produkttest steht folgendes --> Quelle
Was sollen sie denn sonst schreiben?
Beim letzten Test von irgendeinem Schleifgerät war ein Kandidat dabei, der vorher schon zwei "verbesserungsfähige" Tests ablieferte.
Wären die Tests hier wirklich wichtig, ginge man anders vor.
Die Tests für das Forum sind ein Bonbon, vielleicht ein Steuerungsinstrument.

Ideen kommen aus den anderen Threads.

z.Bsp.
POF600
;-)

 

Zitat von Holzharry
Ich auch ich auch sofort egal was für ein Auto nur schnell muss es sein;-)))

... Du brauchst mindestens 90 Minuten bis zur Nordschleife ...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht