Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Warum klappt das einfach nicht?

26.12.2009, 13:45
Kennt Ihr das auch, man hat eine tolle Idee und die ausgedachte Lösung will nicht funktionieren? Hast Du auch so ein ewig unfertiges Projekt, bei dem Du einfach „den richtigen Dreh“ nicht findest? Dann lass doch mal hören… Die Community hört und berät!
 
Beratung, Probleme, Rat, Unfertig Beratung, Probleme, Rat, Unfertig
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Hallo Petra,

ja, bei mir gibt bzw. gab es da mal etwas... Ich wollte einst den Inhalt meines PCs in eine Bierkasten verfrachten und das Ganze dann "Case-Modding" nennen. Damals noch keine Ahnung vom Heimwerken gehabt und bei dem Versuch beinahe die Stichsäge meines Vaters zerstört. Am Ende habe ich dann die Löcher für die Anschlüsse in den Kasten gefräst, und die Platine auf eine Holzplatte geschraubt. Hat zwar funktioniert, aber unschön, sprich krumm und schief ausgesehen.

Heute steht hier ein Laptop, würde ich aber nochmal so etwas ausprobieren wollen, würde ich erstmal die Community fragen :-)

 

Da würde ich Dir natürlich gerne helfen:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Rechner.jpg
Hits:	43
Größe:	266,5 KB
ID:	185   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wand.jpg
Hits:	42
Größe:	31,0 KB
ID:	186  

 

Hallo Leute,
das sieht ja spannend aus!!! Habe bisher noch nie etwas von Case-Modding gehört. Wie bist du denn auf die Konstruktion gekommen??

Es grüßt der Wirbelwind

 

Meintest Du damit WoodWorker oder mich? Na ich antworte erstmal. Als Case-Modding ist das mir nicht zu betrachten. Ich habe einen Partyraum ausgebaut und wollte den Rechner (Musik bei Partys über Netzwerk) einfach nur verschwinden lassen. Das zeigt aber, dass man mit dem Rechner eigentlich alles machen kann. Wichtig sind die Hauptbestandteile und die müssen wieder verkabelt werden. Das Bild zeigt z.B. meinen Rechner der die Lichtanlage vom Terrarium steuert. Da der Rechner ständig an ist sollte er so sparsam und so leise wie möglich sein. Er besteht wirklich nur aus dem nötigsten, auch unnötige Kabel vom Netzteil wurden ausgelötet. Selbst der Prozessor wurde inzwischen getauscht und läuft lüfterlos. Außer die Festplatte ab und zu hört man also nichts mehr.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	terrarechner.jpg
Hits:	22
Größe:	83,9 KB
ID:	187  

 

@ Ricc220773: Wow, das ist echt ne coole Idee für einen Partyraum. Danke für die Inspiration!

 

Ja absolut! Da gebe ich Neil_ Recht... feine Sache

 

Hallo Ricc, auf das Terrarium wäre ich nun noch gespannt . Wie aufwendig ist deine Lichtsteuerung? Ich kenne das aus alten Zeiten: Licht an, Licht aus - über Zeitschaltuhr fertig.
Machst du das mit "Sonnenuntergang" also gedimmt?

Case-Modding heißt zu deutsch "Gehäuse-Veränderung, ich habe das mal "gesuchmaschint", da gibt es irre Bilder zu.

Hier ein Link mit einer Bierkiste: http://www.case-garage.de.vu/

 

Hi! Ich habe verzweifelt versucht, meine Zimmerbeleuchtung mit einer kleinen LED-Beleuchtung in Reihe geschaltet ein wenig zu optimieren. Leider geht das Ganze entweder garnicht oder nur gleichzeitig an und aus- eigentlich wollte ich erreichen, dass der Lichtimpuls von vorne durch die Lampenreihe "wandert" (ähnlich wie bei Leuchtreklamen). Aber irgendwie klappt das mit der Timer-einstellung nicht. ;(

 

Ekaat  
Zitat von Eric_Red
Hi! Ich habe verzweifelt versucht, meine Zimmerbeleuchtung mit einer kleinen LED-Beleuchtung in Reihe geschaltet ein wenig zu optimieren. Leider geht das Ganze entweder garnicht oder nur gleichzeitig an und aus- eigentlich wollte ich erreichen, dass der Lichtimpuls von vorne durch die Lampenreihe "wandert" (ähnlich wie bei Leuchtreklamen). Aber irgendwie klappt das mit der Timer-einstellung nicht. ;(
Hi, Eric_Red,
das, was Du da vorhast, ist auch gar nicht so einfach! Es müßte jede LED einzeln angesteuert werden, von Impulsende der vorherigen angestoßen werden usw. In Heimarbeit (fast) nicht zu schaffen, da der Aufwand an Verkabelung und Bedarf an Transistoren immens ist. Alternativ wäre ein IC, der die Steuerung übernimmt, das sinnvollste. Was für ein Aufwand eine einfache Wechselblinkschaltung bedeutet, kannst Du an der angehängten Zeichnung sehen. Wer’s mögen mag…
Gruß
Eckaat+++
Angehängte Grafiken
Dateityp: bmp Blinker.bmp (565,2 KB, 17x aufgerufen)

 

In Reihe geschaltet? Bei einer Reihenschaltung gehen immer nur alle oder keine.

Dieses Lauflicht gibts recht günstig als Bausatz oder fertig bei Conrad und Co. Da bräuchtest Du nur die Dioden auslöten und dafür Kabel zu Deinen Leuchtdioden anlöten. Alternativ (da sind wir wieder bei meinem Terra) geht das deutlich flexibler und umfangreicher mit dem Computer, der entsprechenden Softwar und einer Relaiskarte. In meinem alten Forum (http://139231.homepagemodules.de/ ganz unten) kannst Du Dich ein wenig darüber informieren. Hier: ( http://www.hausbau-isorast.de/hausbau/index.php?datei=Partyraum) fast ganz unten kannst Du Dir ein kleines Video ansehen was damit so möglich ist. Ist leider ohne Ton, aber die Lampen liefen hier im Rhythmus zur Musik.

 

Geändert von [User gelöscht] (30.12.2009 um 17:43 Uhr)
Zitat von kindergetuemmel
Hallo Ricc, auf das Terrarium wäre ich nun noch gespannt . Wie aufwendig ist deine Lichtsteuerung? Ich kenne das aus alten Zeiten: Licht an, Licht aus - über Zeitschaltuhr fertig.
Machst du das mit "Sonnenuntergang" also gedimmt?
Nein, gedimmt wird nicht. Ist mit Neon oder HQI auch nicht möglich. Ich habe mich aus einem anderen Grund für diese Steuerung entschieden: Reptilien halten Winterruhe. Dazu müssen sie aber wissen wann Sommer und Winter ist. Nur jeden Monat die Beleuchtungszeiten zu ändern war mir zu umständlich. Dafür gibt es eine Software. Diese gleicht jeden Tag die Sonnenauf- und Untergangszeiten an und schaltet dementsprechend über eine Relaiskarte die Lichter an und aus. Der Aufbau ist eigentlich recht simpel. Karte am Rechner anschließen (Drucker- oder Comanschluss) und die Relais wie Lichtschalter nutzen. Der Rest wird über die Software programmiert.

Mein Terrarium ist nicht besonders. War halt mein erstes und da macht man noch vieles falsch. Wenn ich mehr Zeit habe wird ein neues und deutlich größeres gebaut. Den Bau vom alten kannst Du Dir aber gerne ansehen:
http://www.bartagamen-webcam.de/index.php?datei=Terrariumbau

 

Hallo Ricc,
danke für die Rückmeldung. Hört sich sehr logisch an.

Und deine Tiere haben es in dem Terrarium auch sehr gemütlich.

Gruß Stefan

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht