Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

warum keine Schaftverlängerung

13.11.2012, 11:17
Warum sollte man bei der Arbeit mit der Oberfräse keine Schaftverlängerung benutzen ? Gibt es da einen triftigen Grund ?
 
Oberfräse, Schaftverlängerung Oberfräse, Schaftverlängerung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
32 Antworten
Ich würde sagen der Grund heißt "Lager vs. Hebelwirkung". Je länger der Fräser raussteht um so größere Kräfte wirken seitlich auf die Lager.

 

Genau. Deshalb sollte beim Fräsen in hartem Holz auch nur millimeterweise das Material abgetragen werden. So hält die Fräse länger. Ich habe die Bodenplatte (ca. 5 mm stark) abgemacht und fräse am Tisch oder mit dem Zirkel dann ohne größere Höhen - Verluste...

 

Da ich mein nächstes Projekt mit der Oberfräse und dem Fräsrahmen machen wollte, mußte ich feststellen das zum beispiel mein 8er Nutfräser 2mm zu kurz ist. Viele neue Fräser kaufen ist mir momentan nicht möglich

 

@ teckel - das wär natürlich auch ne möglichkeit, daran hab ich noch gar nicht gedacht.

 

@ teckel - Das mit der Demontage der Bodenplatte geht nicht. dann hält meine Kopierhülse nicht.

 

Munze1  
Bei 2 mm zu kurz würde ich den letzten Fräsvorgang mit etwas herausgezogenem Fräser bewerkstelligen. Eben nur die 2 mm,, nicht mehr und nur beim letzten Fräsgang.

 

Das hab ich schon probiert. dann geht mein Fräser raus. Hat dann keinen Halt mehr in der Spannzange.

 

Zitat von Geronimo
Das hab ich schon probiert. dann geht mein fräser raus. Hat dann keinen Halt mehr in der Spannzange.

... dann war der auch nicht wirklich tief drin! Der Fräser sollte eigentlich schon so lange wie die Spannzange selbst ist eingeschoben sein. Wenn Dein Fräser etwas taugt hat er auf dem Schacht nicht nur einige technische Daten sondern auch die "Mindesteinschubtiefe" markiert ...

Hat Dein Fräser diese Markierungen ...
... vielleicht brauchst Du ja keinen neuen Fräser sondern eine neue Spannzange.

 

Geändert von Linus1962 (13.11.2012 um 15:14 Uhr)
Das schon, aber wenn man das letzte rausholen will, dann spannt man in auch mal kürzer ein.

 

Munze1  
Ja da heisst es aufpassen, am besten nicht weiter als zur Markierung der Frästiefeneinstellung am Fräser, wenn es von dort nur noch 2 mm wären, würde ich es so machen, bist du sowieso schon am Limit, dann auf keinen Fall.

 

Zitat von Geronimo
Das schon, aber wenn man das letzte rausholen will, dann spannt man in auch mal kürzer ein.
... über Arbeitssicherheit sollten wir jetzt besser nicht diskutieren ...

Wenn Du nur einen bestimmten TYP Fräser brauchst ist die kurzfristige Anschaffung eines Markenfräsers sicherlich verkraftbar. Letztlich hast Du Dir eine gute Frässchablone gebaut und dann sollte der Rest i.e. auch passen.

Ansonsten kannst Du je nach Verwendungszweck/Art auch einen billigen Fräsersatz (~10€) auf eBay schiessen den Du nach dem Projekt einfach wegwirfst ...

... oder HIER mal schauen, vielleicht hast DU Glück und das passende ist dabei.

 

Naja, ich brauch einen 8mm Fräser mit 8er Schaft. Bin grad am suchen bei Sauter.
Mein momentaner fräser hat eine Gesammtlänge von 50mm

 

Munze1  
Mit 12mm Schaft wäre das einfacher, da gibt es weche bis 90mm Gesamtlänge......

 

Bring ich nicht wirklich in meine POF 800 rein. Ausser man dreht den Schaft ein bischen ab.

 

rogsch  
@Geronimo: ich bin soeben von der Arbeit gekommen. Werde dann mal in mein Fräsersortiment nachsehen, ob ich evtl. einen passenden fräser für dich habe.


Gruß
Roland

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht