Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wandverkleidung für Schuppen

20.09.2015, 20:28
Hallo zusammen,

ich plane einen Schuppen (3x3 m) zu bauen und überlege wie ich den Wandaufbau gestalte.

Jede Seite soll aus einem Holzrahmen bestehen die miteinander verschraubt werden.

Meine bisherige Idee ist von außen OSB-Platten als Verkleidung anzubringen, davor dann einzelne Leisten (quer) und davor Dielen. Dies sollte ausreichend Stabilität und Widerstandsfähigkeit und gleichzeitig Hinterlüftung für die einzelnen Schichten bringen.

Dies würde jedoch einen nicht unerheblichen Material-, Arbeits- und auch finanziellen Aufwand (ich komme auf 400 €) darstellen für die verschiedenen Schichten. Dann müsste das Ganze noch mit Farbe behandelt werden. Eine Verkleidung nur aus Dielen ist mir jedoch zu dünn und ich rechne mit optischen und funktionalen Einschränkungen im Laufe der Zeit.

Nun habe ich von Amroc-Panelen gelesen, eine zementgebundene Spanplatte. Diese sind auch für außen geeignet. Kann ich damit den Aufbau einfacher gestalten indem ich einfach diese Amroc-Panele von außen auf den Holzrahmen montiere, verputze bzw. Lasur auftrage und fertig?

Hat jemand damit Erfahrungen? Mich würde interessieren

1. wie sich diese zurechtschneiden lassen (verträgt sich Stichsäge und Zement?),
2. welche Dicke angemessen wäre und
3. wie man die Oberfläche behandeln sollte (Putz/Lasur)?

Habt ihr ansonsten alternative Ideen? Wenn es um Platten geht beschränkt sich meine bisherige Erfahrung auf OSB-Platten in unterschiedlichen Dicken...

Danke!
 
OSB-Platten, Schuppen, Wandgestaltung OSB-Platten, Schuppen, Wandgestaltung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
1 Antworten
Musste jetzt auch erst mal suchen, was das für Platten sind. In der Hersteller-FAQ findest Du Antworten auf Deine Fragen. Die findest Du in Google bei Eingabe "Amroc panele sägen auf Anhieb.

Damit nicht jeder suchen muss: Holzspäne mit Portlandzement. Schaut in etwa wie Eternit aus. Kann im Außenbereich auf Unterkonstruktion vorgebohrt und dann vernagelt/verschraubt werden. Nachteil: 5 mm Dehnungsfugen zwischen Platten notwendig.

Unabhängig davon. Schuppen 3 x 3 m. Mind 2 m hoch, sind insgesamt bei 4 Seiten 36 Quadratmeter. Und da jammerst Du über Kosten von rund 10 Euro je Quadratmeter? Sorry, aber was erwartest Du? Ich glaube was günstigeres bekommst Du nicht, als Rauhspunddielen oder OSB. Und letzteres würde ich im Außenbereich nicht verwenden. Also Rauhspund. Den gibt es im Angebot durchaus für 6 Euro der m2 (kürzlich bei Toom, ist dort aber alle Wochen im Angebot).

Durchaus günstiger:
Beim Sägewerk nach breiteren rohen Brettern schauen. Diese nebeneinander nageln und auf den Stoß eine Latte nageln. Schaut gut aus und bei genug Dachüberstand und ausreichend Bodenabstand brauchst Du nicht mal nen Anstrich. (Auch wenn jetzt einige widersprechen: Aber Feldscheunen wurden seit hunderten Jahren so gebaut, ohne Xyladekor etc. und wenn ein Brett reisst oder doch mal anfängt zu faulen, tauscht man es einfach aus. Gut Dachüberstand, rund um die Scheune Steine, Holz mit mind. 15 cm Bodenabstand. Da kann alles was feucht wird, wieder abtrocknen. Konstruktiver Holzschutz. Geht mal in die Alpen, da stehen solche Stadel monatelang komplett unter dem Schnee und trocknen lediglich wenige Wochen im Jahr vollkommen aus. Und die stehen Jahrhunderte!)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht