Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wanduhr schleifen und streichen

04.06.2010, 11:38
Hallo liebe Community,

ich habe einen Regulator (1930, Art Deco, ähnlich dem Bild) der nicht wirklich in meine Wohnung passt. Deshalb möchste ich diesen kalkweiß streichen.

Wie kann ich vorgehen (schleifen & streichen) ohne dabei die Schnitzereien und Strukturen zu beschädigen, diese möchte ich beibehalten. Die Uhr soll kreide-matt-weiß werden, man sollte auch noch leicht die Naturfarbe des Holzes erkennen können. Sie soll sozusagen im Retro-Schweden-Look erstrahlen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bildschirmfoto 2010-06-04 um 11.26.16.jpg
Hits:	30
Größe:	171,1 KB
ID:	1759  
 
erhalten, Kreativ, Retro, schleifen, Schnitzerei, streichen, Struktur, Verschönern, Wanduhr erhalten, Kreativ, Retro, schleifen, Schnitzerei, streichen, Struktur, Verschönern, Wanduhr
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Also wenn an das Projekt ran gehen dann würde ich da beizen bevorzugen.

Oder schleifen, dann alles mit Hand, schön langsam und vorsichtig von groben Schleifpapier (180) zu feinen (40)

So long
Espyce

 

vielen Dank. Mit der Beize bekommt man den Lack ab? Wie genau funktioniert das? Für mich ist das alles sehr neu (das wird mein erstes Handwerkliches Projekt *räusper*)

 

Ich hab sowas ähnliches (ne alte Küchenuhr) vor Jahren auch gemacht, nur das ich alles in Natur belassen hab, also mit Klarlack drüber, weil die Hölzer schon verschiedene Farben hatten.

Mit dem Sandstrahlgerät in unserer Werkstatt (Arbeitsstelle) ist das super gegangen, ich mußte nur den Druck etwas runter regulieren. Die Masserung ist dabei sehr schön zur Geltung gekommen.

Für den Heimwerker gibt es auch schon einfache Sandstrahler, die gar nicht so viel kosten, man muß allerdings einen Kompressor haben:

Sandstrahler bei Westfalia

 

Hi Pseudonym!
Mit Sicherheit meinst Du den shabby-chic- oder ? Schau Dir mal dieses Projekt an http://www.1-2-do.com/de/projekt/Deko-Idee-Fenster/431/
Hier wird Dir auf jeden Fall ein Einblick gegeben, wie Du den Holzrahmen behandeln musst. Kannst Du das Gerät denn entsprechend zerlegen? Wichtig wäre natürlich, das Gehäuse separat bearbeiten zu können- dafür musst Du die Glaselemente ausbauen , sonst können sie leicht beim Schleifen beschädigt werden.

Viel Spaß und viel Erfolg,

Sascha

 

du darfst auf gar keinen fall lack nehmen.dies wurde die struktur versiegeln,da lack die poren des holzes verstopfen würde.du must unbedingt darauf achten holzlasur zu nehmen.damit die struktur später noch zu sehen ist,ist es aber notwendig,dies direkt auf unbehandeltem holz zu machen.bedeutet,das holz darf nicht gestrichen sein.
falls dies der fall ist,must du zuerst den lack entfernen.
wenn du einfach die holzlasur-bevorzugt offenporige- über die schon gestrichene holzoberfläche streichst,wirst du später keine holzstruktur haben.

um den lack zu entfernen,hast du mehrere möglichkeiten.
1)entweder du benutzt ein heizluftgebläase in verbindung mit einem abbrennspachtel-kein malerspachtel-
2)du kannst auch abbeizsalbe bzw abbeizpaste verwenden,und dann mit dem spachtel entfernen.
3)alternativ kannst du zur schleifmaschiene greifen,was meine empfehlung wäre.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	26c3bd0656.jpg
Hits:	13
Größe:	16,7 KB
ID:	1763   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	phg630dce.jpg
Hits:	13
Größe:	62,0 KB
ID:	1764   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Abbeizer%20rasant.jpg
Hits:	15
Größe:	25,5 KB
ID:	1765   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	g_03889554.jpg
Hits:	9
Größe:	6,4 KB
ID:	1766  

 

Gerade bei älterem Holz wäre ich mit dem Heißluftgerät vorsichtig. Das Holz ist sehr trocken (eventuel schon angegriffen) und verfärbt sich dann auch schnell bei Hitze. Zumal ich laut Bild eh sagen würde, dass da nicht wirklich Lack drauf ist. Bei so einem recht kleinem Stück ist wohl eher Handarbeit angesagt. Also schmirgeln. Vielleicht nicht gleich mit dem ganz groben 40er. Probiere erstmal 180er, damit machst Du weniger kaputt.

Espyce hat sich wahrscheinlich nur vertippt - 40er ist grob und je größer die Zahl, umso feiner wird es.

 

Zitat von Ricc220773
Espyce hat sich wahrscheinlich nur vertippt - 40er ist grob und je größer die Zahl, umso feiner wird es.
Jup sorry mein fehler.
Es ist wie es Ricc sagt... erst mit 40 oder mehr beginnen und dann schwächer werden .... (180)

So long
Espyce

 

dakne nochmal für die antworten. ich habe nun die uhr doch nicht abgeschliffen, da ich struktur und farbton nicht verändern wollte.

zu erst habe ich die uhr auseinander gebaut (tür, scheiben, uhrwerk) und dann habe ich mit einem breiten pinsel weiße acrylfarbe drüber gestrichen. an manchen stellen habe ich mehr und an anderen weniger farbe verwendet um einen vintage-look hinzubekommen. ich bin jetzt sehr zufrieden. aber seht selbst:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	vorher.png
Hits:	23
Größe:	205,1 KB
ID:	1938   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	nachher.jpg
Hits:	29
Größe:	433,0 KB
ID:	1939  

 

Hi Pseudonym! Das ist ein sehr schickes Projekt - und das ist wirklich nur weiße Acrylfarbe gewesen? Toller Effekt ! Sehr schön gemacht!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht