Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wandfarbe spritzen?

11.12.2009, 23:37
Hallo Leute,
vielleicht könnt ihr mir helfen: ich ziehe bald um und will in der neuen wohnung Wände strieichen. Bisher habe ich das immer mit Rolle gemacht, jezt aber gesehen, dass es auch ein Farbspritzgerät für Wandfarbe gibt. Heisst WALL PERFECT und der Werbung nach das Nonplusultra, aber laut dem freundlichen Mann im Baumarkt haben sie auch sehr viele Reklamationen. Da das Ding immerhin über 100 ? kostet, habt ihr damit Erfahrungen? Meinungen?
 
Erfahrung, spritzen, Spritzpistole, Wandfarbe Erfahrung, spritzen, Spritzpistole, Wandfarbe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
sonouno  
aus der Praxis:
Maler "spritzen" ab und an (bei leeren Wohnungen) auch die Wände und Decken...
aber nur mit Profigerät...und das ist ein Airless-Hochdruckgerät (also ohne Luft) dadurch wenig verwirbelung und Dreck (gute kosten ab 2 000 €)
die Baumarkt-Spritzen machen viel Lärm und sind für Dispersionen zu klein in der Leistung. darum auch viel Reklamationen. (meisst hast dann mehr Arbeit mit der Reinigung des Systems, da bist mit der Rolle eh schneller)

grüssle
sonouno

 

Die Düsen verstopfen recht schnell und dann ist es nur noch eine riesen Sauerei.

Habe früher mal einige Kellerräume mit Kalkfarbe gespritzt, noch mit einer handbetriebenen Pumpe...

Ich würde rollen... wenn es nicht gerade 8 Zimmer sind,dann ist es ja auch nicht so viel zu malern, oder?

 

wundert mich, dass hier niemand von bosch sein veto erhebt und die bosch pfs serie erwähnt!
soweit ich weiß handelt es sich um 3 geräte zwischen 80 und 160€. das einsteigermodell trägt das aggregat (kompressor?)direkt an der pistole, die stufe größer hat das aggregat zum umhängen und das topmodell erinnert an einen staubsauger (vorteil: man trägt nur die pistole und nicht die gesamte technik).

die mal schnell im baumarkt mitgenommene 15€ pistole taugt nix oder ich bin zu doof dafür.

 

es gehen bei weitem nicht alle Spritzgeräte für Wandfarben, weil die Pigmente ziemlich grob sind. Hatte es auch mal mit einer elektrischen (ohne Kompressor) versucht - Düse sofort zu. Hab dann doch lieber gerollt.

Michi, das ist doch bestimmt auch so eine elektrische?? oder ??

 

sonouno  
sorry, aber die Boschwerkzeuge sind dafür ungeeignet...
(wissen sie auch selber bei Bosch..)

steht ja Feinsprühwerkzeug dabei...

alle 3 Systeme basiren auf der gleichen LUFT - betriebenen Vernebelung
das fuktioniert sicher bei dünnen wässrigen Lasuren oder Lacken in der
>> Heimwerkeranforderung !!
(würde ich aber auch nur aussen anwenden da viel Verwirbelung und Spritznebel entsteht)

für Dispersionen ungeeignet

http://www.bosch-do-it.de/boptocs2-d...5726/index.htm

grüssle
sonouno

 

Ok, dann mal vielen Dank. Die Boschgeräte werden ja auch nicht als für Dispersionen geeignet verkauft.... also doch besser zur Rolle greifen und der Werbung nicht so glauben.
Danke an euch, habt mich vor einem teuren Weihnachtsgeschenkreinfall bewahrt...

 

Du könntest Dir auch pro Wand einen USB Anschluss einbauen (einfach neben die Steckdose) und darüber immer neue Motive für die Wand hochladen ;-))))))))

Ist wohl eher was für den Tread "Gibt´s doch gar nicht" http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?t=148

:-)

Gruß
martinm

 

Ehrlich lohnt das Spritzen? Bis man alles abgeklebt hat ist man mit Rollen schon lange fertig. Wir haben sehr selten mal unsere Spritzgeräte eingesetzt und das auch nur in Neubauten.

 

solche geräte sind eher für lacke +lasuren gedacht als für farbe.
lasuren +lacke sind sehr dünn,da haben die filter keine Propleme.
Bei Wandfarbe-vor allem bei Dickflüssigen -haben diese Geräte Propleme.

Außerdem besteht die Gefahr das man wenn man nur die Wände spritzen will,
zu nah an die Decke kommt.

Solch ein Gerät würde ich nur beim großflächigen Einsatz wie zb ein langer Gartenzaun verwenden.

Da diese Geräte allerdings nicht billig sind,würd ich zu Walze+Pinsel greifen.

 

Ich habe noch keinen Profi gesehen, der Wände spritzt anstelle zu streichen. Im Heimwerkerbereich werden viel zu viel überflüssige Dinge verkloppt. Am unglaublichsten finde ich die Verkaufssender im Fernsehen mit ihren Wunderangeboten. Nochmals, wenn die Profis damit beginnen, dann mach ich auch, doch vorher nicht!

 

Zitat von mopedrolf
Ich habe noch keinen Profi gesehen, der Wände spritzt anstelle zu streichen.
Ich auch nicht

 

[QUOTE=mopedrolf;2480]Ich habe noch keinen Profi gesehen, der Wände spritzt anstelle zu streichen. QUOTE]

...selbst gesehen zwar nicht, aber wenn Ihr euch große alte Hallen anseht, da ist oft alles geweißt inkl. aller Träger und schwer zugänglicher Stellen. Da wurde gespritzt. Womit kann aber leider nicht sagen.

 

sandro  
Vielleicht Spritzen die Maler ja auch nicht weil das zu schnell geht und sie dadurch weniger verdienen. Den lieber etwas mehr Stunden und dafür dann mehr Geld ;-)

Wenn aber streichen, dann sollte man gute Farbe nehmen. Dann braucht man meist nur einmal streichen.

 

Zitat von sandro
Wenn aber streichen, dann sollte man gute Farbe nehmen. Dann braucht man meist nur einmal streichen.

Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Wer hier spart, hat doppelte Arbeit.

 

Nein Mler spritzen nicht weil es zu lange dauert, hört sich komisch an aber ist so. Du mußt abkleben. Die Decke wird weiß und die wände farbig, es nebelt wie willst du die Decke abkleben.
Maler haben für große flächen Akkordrollen. Wir haben sehr selten gespritzt wenn mal in Neubauten Heizkörper vor dem Einbau.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht