Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Wandbekleidung Stein

18.11.2013, 11:57
Geändert von latioboy (18.11.2013 um 12:00 Uhr)
Hallo Forum Freunde,

Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen...

Ich beziehe bald eine Wohnung, wo ich einen Wand bekleiden werde mit Natursteine (S.BILD)
http://www.parkett-wohnwelt.de/gfx/items/hires/h-ab1120-multicolor.jpg

Ich habe meinen Vermieter gefragt und um Erlaubnis gebeten, die haben mir auch zugestimmt, jedoch mit einer Ausnahme. Wenn ich wieder Aufziehe müsste ich wieder die steine ausm Wand weg machen, es sei denn die Nachmieter/in Würde es so Übernehmen!!!

Die Steine werden mit entsprechenden Kleber am Wand beklebt, danach wenn die Steine richtig am Wand kleben, ist es schwer die wieder weg zu machen.

Ich habe gelesen das man erstmal Holzplatten oder Gipskartons, am Wand anbringen soll und dann die Steine darauf Kleben mit dem entsprechenden Kleber. So sind die Steine dann leichter weg zu machen.....!!!Hat jemand damit Erfahrung gehabt?

Ich habe aber auch oft gehört einfach auf die Tapete die Steine anbringen, so ist es dann leichter die Steine weg zu machen.(hier habe ich Angst das die Tapeten durch das Schwergewicht der Steine reißen)Hat jemand sowas schon mal gemacht, und kann mir weiterhelfen!

PS: Ich will die Steine vermeiden das ich die direkt an die Wand Klebe!!!

Ich würde euch sehr dankbar sein wenn Ihr mir weiter helfen würdet...

Gruß
latioboy
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten
Moinsen,

ich habe vor einer Woche ähnliche Steine auf einer Fläche von 2,40 X 1,00 m verarbeitet. Ich spielte auch mit dem Gedanken diese zuerst auf eine OSB Platte zu kleben, aber das Gewicht hat mich doch abgeschreckt. Auf einer kleinen Fläche mag das wohl gehen. Ich würde die mit Fliesenkleber direkt auf den Putz kleben. Beim entfernen wird diese Stelle wohl neu verputzt werden müssen.

 

Ekaat  
Ich bin der Meinung von vividas: Auf den gesäuberten Putz kleben, wenn der Putz fest an der Wand haftet (mit Fingerknöchel abklopfen auf eventuell hohles Geräusch).

 

Hallo
danke sconmal für eure Antworten....
sry aber was ist denn ein Putz???Das verstehe ich nicht so ganz wie das gemeint ist!

der Wand wo die steine geklebt werden sollen ist in dieser größe (450x250)
auf dem wand wird mein tv und Wohnwand hängen!!!

und das mit Tapete, keine gute idee oder?

 

Zitat von latioboy
Hallo
danke sconmal für eure Antworten....
sry aber was ist denn ein Putz???Das verstehe ich nicht so ganz wie das gemeint ist!

der Wand wo die steine geklebt werden sollen ist in dieser größe (450x250)
auf dem wand wird mein tv und Wohnwand hängen!!!

und das mit Tapete, keine gute idee oder?
Putz ist das, was zum Vorschein kommt, wenn man die Tapeten von den Wänden kratzt.
Deine Idee, die Steine auf die Tapete zu kleben geht schon, nur sollte die Tapete dann auch richtig gut geklebt sein. Wenn Du also auf Tapete kleben möchtest, um später nicht vielleicht die ganze Wand wieder verputzen zu müssen, wenn Du die Steine wieder entfernst, kannst Du folgendes machen:


  • alte Tapete entfernen und die Wand sauber nachwaschen
  • Die Wand grundieren
  • Renovlies tapezieren, dafür etwas dicker angerührten Vlieskleister mit 1 Dose Ovalit T auf 5 Liter benutzen
  • nach dem trocknen des Malervlies mit Putzgrund streichen und trocknen lassen
  • Steine kleben

Das Malervlies kann dann später wieder trocken von der Wand abgezogen werden.

Trotzdem würde ich die Steine auf den sauberen Putz kleben. Die Kleberückstände lassen sich später leicht wieder entfernen und ggf. überspachteln.

 

Geändert von RedScorpion68 (19.11.2013 um 09:47 Uhr)
Ok habe jetzt denke ich besser verstanden^^

Also ist Putz. = Gekratzte Tapete richtig?Will mir gerne einen Bild davon machen,gibt es Bilder online wo ich das sehen kann wie das aussieht?

Ich habe irgendwie Angst die steine auf die Tapete direkt zu kleben,nicht das die Tapete abreist wegen schweres Trag Gewicht der Steine.

 

Servus latioboy,

bei Putz handelt es sich um die Beschichtung der Ziegelwand aus Mörtel.

Wenn Du uns Deine Nationalität verrrätst, tun wir uns evtl. leichter, gewisse Begriffe zu übersetzen...

 

Ja sorry wenn ich nicht so ganz verstehe,Verstehe mehr deutsch als Muttersprache^^

ich bin echt nur am überlegen,gibt es dazu keine Video Anleitung mit dem Putz und Natursteine ,wie die man schritt für schritt am Wand Anbringen kann?

 

Heute legt man großen Wert auf Hygene. Wände bleiben dann ohne Putz, Kleister, Tapeten und sonstigen organischen Teilen . Sind die Mauersteine nicht nach dem jeweiligen Geschmack oder der gerade herrschenden Mode, die ja in kurzen Abständen immer wieder wechselt, kann man andere Steine darüber legen. Der Mörtel hierfür sollte wie der Mauermörtel im ausgehärteten Zustand möglichst wenig Wasser anziehen. Eine solche Lösung mit einem weißen oder neutralen Farbton wird von einem verständigen Nachmieter sicher gern übernommen.
An Wänden und besonders an Außenwänden oder Wänden, bei denen auf der anderen Seite niedrigere Temperaturen gelegentlich vorkommen können, sollte man keine Möbel oder andere Gegenstände aufhängen. Näheres dazu unter dem folgenden Link:

http://tinyurl.com/d62mhy2

Die in einem einzigen Haus gefundenen Fehler zum obigen Thema habe ich unter

https://docs.google.com/document/d/168Zip6awcfaz8VBjjyGgj_GvaoEN3ON8pQVBKwTrfjo/edit?hl=en# gesammelt.

 

Danke für eure Antworten an alle die mir geantwortet haben.

1.Was für mich am einfachsten wäre die Steine direkt am Wand anzubringen,da werde ich dann schwer haben ,wenn ich Auziehe die wieder ausm wand zu Entfernen.

2. was für mich einfach wäre,direkt an der Tapete zu Kleben mit Starkem Kleister,hier habe ich Angst ob die Tapete hält wegen dem Schwergewicht der Steine.

3. Und Mit Holzplatten,Holzplatten mit mehreren Schrauben=Dübel am wand fest befestigen,und dann die Natursteine an die Holzplatten Kleben.

Wie gesagt,auf die Wand wird Wohnwand und TV aufgehängt.

Hat denn keiner von euch Natursteine direkt auf die Tapete geklebt,und kann seine Erfahrung hier posten!

 

Wenn du die wirklich nur auf die Tapete kleben willst UND es wirklich Natursteine sind, dann sehe ich auf dauer gesehen die Dinger schon aufm Boden liegen.

Sollten es welche sein die gegossen sind bspw. Gips würde ich ein paar Aufkleben und mal den Test machen ob sie halten.

 

Naja auf Tapete ist mirzu gefährlich...

Ist es denn so schwierig die Natursteine zu entfernen ,wenn ich die direkt am Wand kleben tue? Jemand damit erfahrung gemacht?

 

Ich finde das auch toll ich sehe nur die Arbeit an sich ! Ich wohne auch zu miete würde gerne sowas machen ! Aber wie lange bleib ich wohnen ? Lohnt sich die Arbeit und das Geld dafür ausgeben ? Ich mache es nicht erst im Eigenheim

 

Zitat von latioboy
Ist es denn so schwierig die Natursteine zu entfernen ,wenn ich die direkt am Wand kleben tue? Jemand damit erfahrung gemacht?
Wie immer im Leben - es kommt drauf an. Es spielen viele Faktoren eine Rolle, die Qualität vom Putz, die vom Fliesenkleber bzw. die verwendete Menge usw...Probier doch mal ne Fliese von der Wand zu kratzen - kann einfach gehen oder nicht.

Wenn du eine ganze Wand verkleiden möchtest in einer Mietswohnung, würde ich so vorgehen:

Ständerwerk aus Holz an die Wand schrauben, Rigipsplatten drauf, verspachteln und schleifen und darauf die Steine kleben. Achte darauf dass das Ständerwerk stabil gebaut ist und du 12 mm Rigips nimmst.Das ist imho die schnellste und die sauberste Art die Steine in einer Mietswohnung anzubringen ohne beim Auszug verputzen zu müssen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	steinwand.jpg
Hits:	0
Größe:	30,2 KB
ID:	23139  

 

Hallo,
beim Freund von uns haben wir das mit WEDI-Platten in 2 cm Stärke gelöst. Es sind hartschaumplatten die wir dann auf die Wand geschraubt hatten(war hier auch Mietwohnung)
anschliesend haben wir das Material (Granit) mit einem weißen flexiblen Dünnbettmörtel auf die Wandplatten geklebt. Haben dort eine komplette Wand mit 300 auf 245 cm belegt.
wichtig ist hier nur die Anzahl der Schrauben mit Dübel wie unterlegscheibe.
Wenn du dann ausziehst und der neue Mieter es nicht übernehmen möchte ist es sauber zu entfernen nur das Material ist nicht zu retten.

 

Woody  
Ich schließe mich eher Timos Aussage an. In einer Mietwohnung wäre mir der Aufwand und die Kostenbelastung zu schade. Eigenheim ja.

Eine Tapete in Natursteinoptik oder Folie wäre keine Option? Ist günstiger und leichter ohne massive Schäden zu hinterlassen entfernbar.

Auch eine Unterlattung mit davor angebrachter Zusatzwand ist denkbar, allerdings musst du dann zig-Löcher verspachteln und die Tapete ist so stark durchlöchert, dass du sie eventuell bei Auszug entfernen und neu machen musst.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht