Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

"w-lan" für Kabelfernsehen ???

16.12.2011, 21:19
Ein guter Freund von mir hat Kabelanschluß und möchte diesen nun auch in andere Zimmer haben. Nun hat er aber keine Lust überall Kabel zu verlegen und Löcher zu bohren.
Gibt es wie beim Internetanschluß vielleicht eine Art Funkübertragung, bei der man einen Sender und einen Empfänger hat. Und der das gesamte Kabelfernsehen übertträgt ??? Schnurlos???
 
Kabelfernsehen, Satelittenfernsehen Kabelfernsehen, Satelittenfernsehen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
33 Antworten
Keine Ahnung!

 

Brutus  
Könnte mir vorstellen, dass das Übertragen von TV-Sendern per Funk sogar unzulässig ist, sonst könnte der Nachbar kostenfrei mitempfangen. TV-Überträger gibt es aber, glaube sogar verschlüsselt, mal im Elektronik-Fachhandel danach suchen.

 

Für digitales oder analoges Kabelfernsehen?

 

Ansonsten schau mal hier

 

Also ich Persönlich habe davon noch nicht gehört,das es sowas gibt,aber lasse mich sehr gerne eines anderen belehren,so,nun bin ich ein wenig waiser,also es gibt sowas per Funk aber das ist ein sehr kostspieliges unterfangen,man kann auch versuchen übers Netzwerk sowas in gange zu bekommen,ist aber alles nicht ausgereift und ersetzt natürlich nicht die Normale Methode Kabel zu Verlegen.Alleine vom Kostenfaktor und Empfangstechnisch.Einfach mal bei Kabel Deutschland oder Conrad nachfragen,aber mir wurde davon abgeraten,also Woffel72,Bohren,Kabel verlegen und Du hast auf jedenfall besseres Bild(Keine Störfaktoren wie bei Funkübertragung)und auf jedenfall Günstiger.Hoffe ich konnte etwas dazu beitragen.

 

Geändert von ralfilein (16.12.2011 um 21:37 Uhr)
Es gibt da schon verschiedene Sachen, z. B. hier



Habe aber keine Erfahrung damit und kann nicht sagen, ob das die Bedürfnisse trifft.

 

Geändert von agreisle (16.12.2011 um 21:37 Uhr)
Zitat von ralfilein
man kann auch versuchen übers Netzwerk sowas in gange zu bekommen
Wenn Du Netzwerkdosen hast, kannst Du auch 'ne geflashte dbox nehmen und dann mit Videolan und PC auf die dbox zugreifen - das geht bei mir sogar über WLAN, allerdings dann manchmal mit leichten Rucklern

 

Zitat von kasperleralf
Wenn Du Netzwerkdosen hast, kannst Du auch 'ne geflashte dbox nehmen und dann mit Videolan und PC auf die dbox zugreifen - das geht bei mir sogar über WLAN, allerdings dann manchmal mit leichten Rucklern
Ja aber dazu brauchst Du Dauerstrom,das >Kostet,dann die gerätschaften die kosten und wie du selber schreibst der Empfang,also ich würde immer Kabel Verlegen.;-)

 

Zitat von ralfilein
Ja aber dazu brauchst Du Dauerstrom,das >Kostet,dann die gerätschaften die kosten und wie du selber schreibst der Empfang,also ich würde immer Kabel Verlegen.;-)
da kann ich Dir nur zustimmen. Beim Fernsehen ist alles ausser 'nem guten, alten Kabel ein "Hilfskonstrukt" und teuer. Und Achtung: Signalverstärker nicht vergessen, wenn mehrere Strippen dranhängen...

 

Es gibt Fernseher, die bereits W-Lan haben. Da brauchst Du schonmal kein Zusatzgerät. Allerding brauchst Du noch ein Gerät, welches die Übertragung sendet. Und da wird es schon schwieriger. Schließlich müssen die Sender verstellt werden. Das reine Kabelsignal zu übertragen wird nicht funktionieren.

 

Zitat von Ricc
Es gibt Fernseher, die bereits W-Lan haben. Da brauchst Du schonmal kein Zusatzgerät. Allerding brauchst Du noch ein Gerät, welches die Übertragung sendet. Und da wird es schon schwieriger. Schließlich müssen die Sender verstellt werden. Das reine Kabelsignal zu übertragen wird nicht funktionieren.
Für diese Fernseher gibt es aber imho keine Video-LAN App, die direkt auf dem Fernseher installiert werden kann. Das ist höchstens für LiveStreams und dgl. aus dem Internet direkt tauglich. Ich sach ja: Geflashte dbox2...

 

dausien  
Mit W-LAN reicht meist nicht der Durchsatz - eine flüssige Übertragung ist damit zumindest bei mir nicht gelungen. Als ich vor Jahren noch fast als einziger W-LAN genutzt habe hatte ich auch gute Übertragungsraten doch seit es in meiner Nachbarschaft von W-LAN Netzen nur so wimmelt ist die Übertragung meist nicht mehr so gut. Ich habe dann auf PowerLine Adapter umgerüstet damit klappt es ganz gut zumindest solange man keine HDTV Streams übertragen will.
ich benutze die 200 AVplus Adapter von Devolo - haben sich bei mir zumindest bewährt. Je nach Verkabelung gibt es aber Probleme. Ein Bekannter wohnt in einem Altbau und hat es nicht wirklich zufriefenstellend zum laufen bekommen - seine Elektro-Installation ist wahrscheinlich zu marode.

 

Funny08  
Also um HD-TV und Digitales TV nutzen zu können wird wohl nur übrig bleiben, soetwas zu nehmen: http://www.conrad.de/ce/de/product/8...archDetail=005 und den Receiver dann halt woanders im Haus aufstellen. Da die Fernbedienung weiterhin normal genutzt werden kann, ist das wohl die einfachste Möglichkeit heutzutage ein KabelTV-Signal kabellos zu übertragen. Aber bei den Preisen für die Hardware würd ich eher das Koax Kabel verlegen

 

rogsch  
Die beste Lösung geht über die Stechdose. Ich glaube Powerline heißt das. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Internet, Netzwerk oder Fernsehen in andere Zimmer zu übertragen, ohne Kabel verlegen zu müssen.

 

Funny08  
@ rogsch - leider geht das für KabelTV nicht - bisher gibt es da nur Übertragung für Sat-TV - zumindest meines Wissens nach.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht