Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Vorkeimung von Gemüse [Usertalk]

30.03.2016, 08:24
Um gesundes Gemüse in Hülle & Fülle zu ernten, braucht es manchmal bestimmte Strategien. Eine dieser Strategien ist das Vorkeimen, d.h. das Pflanzgut bzw. die Samen vor der Aussaat/Pflanzung zum Keimen zu bringen.


Source: Created by user Bluemoose~commonswiki {{GFDL}}{{cc-by-sa-2.0}} )

Vorgekeimte Kartoffeln, welche nach ein paar Tagen / Wochen in der Kartoffelkiste entspreche Merkmale aufweisen, kennt vermutlich jeder. Viele Gärtner lassen Pflanzkartoffeln sogar mind. 14 Tage vor Pflanzung keimen, damit diese weniger anfällig für Krankheiten sind und eine bessere (auch frühere) Ernte bringen.

Auch Bohnen, aufgrund einer harten Schale, sind für die Vorkeimung bestens geeignet. Bestimmte Salatsorten bedankten sich auch mit einem gesünderen Wachstum!

Helft anderen Usern, Gemüsebauen und Hobby-Gärtnern zu besserem Gemüse.


  • Welches Gemüse bzw. welche Samen lasst ihr vorkeimen?
  • Wieviele Tage/Wochen, bei welchen Bedingungen plant ihr z.B. für eure Pflanzkartoffeln ein?
  • Welches Gemüse keimt bei euch besonders gut?
  • Habt ihr besondere Tricks, um die Keimung positiv zu beeinflussen?
 
Aussaat, Gemüseanbau, Kartoffeln, Keimung, Pflanzkartoffeln, Selbstversorgung Aussaat, Gemüseanbau, Kartoffeln, Keimung, Pflanzkartoffeln, Selbstversorgung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Janinez  
ich pflanze einfach alle Kartoffeln, die schon etwas weiter vorgetrieben sind. Andere Samen gebe ich in warmes Wasser oder warmen Kamillentee und sähe sie dann aus,

 

Also die Zucchini, Paprika, Chili ziehe ich auch am Fensterbrett vor, bis sie nach draußen wandern, liegt aber vielleicht an der klimatischen Lage

 

Woody  
Dein Gemüse wandert alleine nach draußen? (sorry, war aufgelegt)

Ich zieh nichts mehr vor, dazu fehlt mir einfach die Geduld. Dann vergess ich wieder zu wässern, pikieren ist auch nicht meine Domäne. Ich kauf fertige Pflanzerln und basta

 

Wenn ich diese nicht gieße, dann wandern si von alleine im Biomüll nach draußen..... wobei das liegt eh in Richtung Gemüsegarten

 

Früher wurden die Kartoffel vorgekeimt da sie mit der Hand gesetzt wurden, aber heut geht es ohne Vorkeimen, da es kein Sinn ist wenn man mit der Pflanzmaschine setzt.
Bohnen- Erbsen usw. kommen gleich an ihre Stelle.
Tomaten- Salatgurke- Paprika usw. ziehe ich vor, auch vorher den Samen in Kamillentee.
Knoblauch- Steckbollen und Puffbohne ist seit 1 Woche in der Erde

 

Erbsen kommen auch immer alle, wobei dann beginnt immer der Kampf gegen die Schnecken

 

Zitat von Hoizbastla
Erbsen kommen auch immer alle, wobei dann beginnt immer der Kampf gegen die Schnecken
Ach..... ja..... die Schnecken

 

Tomaten lasse ich schon im Januar auf dem Fensterbrett aufkeimen.
Erst in diesen Mini-Samenstationen mit dem durchsichtigen Kunststoffdeckel,
dann jedes in seinem Töpfchen.

Mein Nachbar ist ein alter Gärtner und macht es zeitlich genauso.
Ich habe aber keine Ahnung warum meine Pflänzchen immer lang und dünn
und seine eher kurz, dick und stark sind. (irgendwas macht er da besser als ich)

 

Zitat von StepeWirschmann
Tomaten lasse ich schon im Januar auf dem Fensterbrett aufkeimen.
Erst in diesen Mini-Samenstationen mit dem durchsichtigen Kunststoffdeckel,
dann jedes in seinem Töpfchen.

Mein Nachbar ist ein alter Gärtner und macht es zeitlich genauso.
Ich habe aber keine Ahnung warum meine Pflänzchen immer lang und dünn
und seine eher kurz, dick und stark sind. (irgendwas macht er da besser als ich)
Ich setze meine Samen auch im Jan. Hauptsächlich Paprika, Tomate und sonstige langsam-wachsenden Pflanzen werden ausgesäet. Habe manchmal leider auch weniger kräftige Pflanzen, obwohl ich bei der Düngung und Pflege jedes Jahr identisch vorgehe. Habe es immer auf die Tomatensorte geschoben ....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht