Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Vogelhaus vor Katze schützen

25.03.2014, 11:49
Hallo,
wir haben ein Haus mit recht grossem Garten erworben, und nebenbei noch eine zugewanderte Katze. Zwar habe ich noch keinen Nestraub beobachtet, aber schon ein Vogelei im Garten gefunden. Ohne jetzt unseren neu erworbenen Tommy beschuldigen zu wollen, überlege ich, wie ich Vogelnester und ein geplantes Vogelhaus vor Katzen schützen kann, sprich wie man das Hochklettern verhindern kann.

Gibt es gute Ideen?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten

Die besten Antworten

Ähm... Werfen Vögel die Eierschalen nicht sowieso aus dem Nest?
Und ansonsten ist es einfach die natürliche Auslese. Mag vielleicht jetzt hart klingen, aber ob die Katze über den Zaun hopst und sich aus dem nächsten Busch mit Vogelnest nun ihren Snack holt oder im eigenen Garten...
Also du kannst um den Stamm, die Befestigung des Hauses einen Draht-Zaun machen, so ist das Klettern von der Katze unterbunden...oder es an einer Stelle aufhängen, wo die Katze keine Möglichkeit hat dran zu kommen...
Das Problem kenne ich/ wir auch....leider fallen manchmal junge Vögel aus nest, oder wenn sie fliegen lernen, dann schaffen sie es nicht mehr hoch und die Katze hat leider leichtes Spiel...Ist selbst bei uns schon oft passiert. Aber das ist die Natur, wenn man Katze hat ist schlecht zu Vögeln ...äh mit Vögeln ))
LG Jürgen

 

Naja, optisch nicht allzu schick, aber wenn du in passender Höhe um den Stamm herum eine Art "Wehr" anbringst, sollte das gehen - ob die Rundungen jetzt herstellbar sind , kommt auf deinen Werkzeugpark an (Bandsäge o.ä.)...

Alternativ ne Kette und nen Pflock für die Katze...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wehr.jpg
Hits:	0
Größe:	9,5 KB
ID:	25365  

 

Zitat von Ebony_Ivory
Naja, optisch nicht allzu schick, aber wenn du in passender Höhe um den Stamm herum eine Art "Wehr" anbringst, sollte das gehen - ob die Rundungen jetzt herstellbar sind , kommt auf deinen Werkzeugpark an (Bandsäge o.ä.)...

Alternativ ne Kette und nen Pflock für die Katze...
Wie ich geschrieben hatte ...eventuell das Teil noch so machen, dass wenn wirklich ein junger Vogel mal aus Nest fällt, er nicht gleich auf Boden kommt...

 

Oder man spannt ein Netz auf, wenn die Äste das hergeben - wenns ein wenig engmaschiger ist, fällt der Vogel nicht durch (natürlich nicht zu engmaschig zwecks hängenbleiben) - da sollte die Anbringung leichter sein, als eine Holzkonstruktion o.ä. auf Maß drumrum zu zimmern...

Die Katze sollte dann ne drumrum kommen...

 

Zitat von Ebony_Ivory
Oder man spannt ein Netz auf, wenn die Äste das hergeben - wenns ein wenig engmaschiger ist, fällt der Vogel nicht durch (natürlich nicht zu engmaschig zwecks hängenbleiben) - da sollte die Anbringung leichter sein, als eine Holzkonstruktion o.ä. auf Maß drumrum zu zimmern...

Die Katze sollte dann ne drumrum kommen...

 

Hallo zusammen,

haben zwar keine eigene, aber eine Nachbarskatze. Ich habe ein Vogelhaus in einem Nadelbaum befestigt und bei diesem unten alle Äste so abgesägt, dass die Katze keine Möglichkeit mehr hat auf den Baum zu klettern.
Ebenfalls habe ich ein weiteres an einem Zaun befestigt, da würde die Katze ohne Probleme dran kommen, habe dieses dann aber, wie auch schon einige andere vorgeschlagen haben mit einem Netz gesichert.

Das funktioniert super und die Vögel stört es nicht.

MfG Harald

 

Ich werds mal mit Netzen versuchen, danke Euch!

 

Janinez  
Ich hatte ja selbst 3 Katzen und jede Menge Nistkästen in erreichbarer Katzenhöhe. Wenn ich bemerkte daß eine meiner Katzen auch nur falsch geschaut hat, nahm ich die Wasserspritzpistole und was sie gar nicht mögen, wenn man unter dem Haus Tannenzweige befestigt, da kommen sie nicht drüber und die Jungvögel werden aufgefangen

 

Ich habe mal einfach 200er Nägel genommen und so weit rein geschlagen bis sie fest waren. Danach habe ich dir Köpfe abgeschnitten und seit dem war keine Katze mehr im Vogelhaus.

 

Ähm... Werfen Vögel die Eierschalen nicht sowieso aus dem Nest?
Und ansonsten ist es einfach die natürliche Auslese. Mag vielleicht jetzt hart klingen, aber ob die Katze über den Zaun hopst und sich aus dem nächsten Busch mit Vogelnest nun ihren Snack holt oder im eigenen Garten...

 

Sabolein, seh ich anders...
Katzen sind in der Regel Haustiere, Vögel nicht, insofern ist die natürliche Auslese verzerrt.
Ausserdem fotografiere ich gerne Vögel

 

Katzen sind eben, so hart und blöde es klingt Raubfänger... Die Katze würde von Menschen zu dem gemacht was sie heute ist....
Den Jagdtrieb kann man einer Katze nicht abgewöhnen, es ist der Lauf der Natur...wie in der Widnis, die schwachen werden gefressen... Unsere Katze , besser gesagt Kater Leo ist ein Freigänger, er wird verrückt wenn man ihn in der Wohnung einsperrt und hält...

Kann aber auch verstehen, dass manche Besitzer einer Katze kein Freigang geben können...Verkehr usw

Mich fasziniert eine Katze sehr, gab es ja schon in Ägypten
Ein Hund kann der Mensch erziehen , eine Katze erzieht den Menschen. Ist wirklich was wahres dran, oder kennst Katze die das tut was Mensch sagt )

Aus Soass sage ich , wenn wir Besuch haben, bin der Dosenöffner für Leo, geschmust wird nur wenn es der Herr will
Lg Jürgen

 

Es gibt von der Firma Schwegler einen Katzenabwehrgürtel. Der läßt sich individuell auf alle Durchmesser einstellen. Da kommt garantiert keine Katze durch.

Die Firma hat jahrzehntelange Erfahrungen mit Vogelschutz. Die Produkte sind in jedem gut sortierten Baumarkt bzw. Gartencenter erhältlich.

 

Holzkunst, Du hast recht...
Wir haben jetzt beides (Hund und Katze), ich werde die Katze ganz sicher nicht einsperren, aber ich möchte trotzdem die Vögel schützen, mit den Tipps hier werde ich das sicher auch schaffen:-)
Unser Kater ist allerdings seit Dezember alleinwohnend im Garagendach (Spitzdach), wir ziehen erst in 6 WEochen ein, insofern erscheint er mir auf Schmuseentzug und nutzt jede Gelegenheit, wenn wir vor Ort sind

 

wir haben auch das Problem, daß Nachbars Katzen übern Zaun kommen und sich unter die Nistkästen von Meisen usw. schleichen. Ich habe das Problem so gelöst, daß ich einen stabilen Kunststoff Streifen, ca. 30-35 cm breit so um den Stamm befestigt habe, ähnlich wie das Wehr von Ebony_Ivory aber so, daß er wie ein offener Schirm aussieht. Die Enden des Streifens kann man kleben, tackern o.ä. Die Katze kann dieses "Hindernis" nicht überwinden. Klappt bis jetzt sehr gut.
Gruss
bastelfux

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht