Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Vibrationsmotor und "Lagemelder" woher nehmen?

17.10.2013, 22:01
das eine Problem ist noch nicht gelöst, da kommt schon die nächste Herausforderung.
Heute hat mir doch tatsächlich ein Sausack im Zug meinen Schlangenstock geklaut.
War wohl zu schön.

In Elektronik bin ich leider immer noch auf Steinzeitniveau.

Ich würde gerne experimentell in einen Stock einen winzigen Vibrationsmotor einbauen, wie die in Handys verbaut werden. Irgendeine Elektronik sorgt dafür, dass der Stock anfängt, zu vibrieren (vielleicht auch "pfeifen"), wenn irgendein Sack den Stock anhebt. Dann lässt er ihn schreckensbleich fallen und verschwindet.
Der Besitzer hat einen kleinen Transponder, der diese Alarmsicherung ausschaltet. Vielleicht auch einen versteckten Schalter. Ich weiss es nicht und bitte um inspiratives Geschreibsel oder um eine fertige Lösung (lechz).
:-)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	schlange.jpg
Hits:	0
Größe:	188,8 KB
ID:	22564  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
26 Antworten
Die frage ist wie groß darf der Stock werden? Wenn es dir nur ums "machen" geht schau die mal die arduino Plattform an

 

einfache Lösung ....deinen Schlangenstock nie unbeaufsichtigt liegen lassen.....
solch Elektronik kostet richtig Euronen oder schau mal hier
http://www.conrad.de/ce/de/product/8...ngsweite-914-m
da klaut dir nie wieder einer wat..
oder dat Ding
http://www.pearl.de/a-NC5013-5451.sh...y=alarmanlagen
den vorderen Teil so wie ein Taster anlegen.....wenn der Stock liegt alle okay wenn der Stock angehonem wird wird der Alarm ausgelöst

lg troppy

 

Geändert von TroppY777 (17.10.2013 um 23:58 Uhr)
Ekaat  
Ich würde den Stock aus NIRO machen und zuschlagen, wenn einer den Stock haben will.
Welchen Vorteil gibt Dir so ein Schlangenstock gegenüber im Wald geschnittenen Knütteln?

 

Zitat von Ekaat
Ich würde den Stock aus NIRO machen und zuschlagen, wenn einer den Stock haben will.
Welchen Vorteil gibt Dir so ein Schlangenstock gegenüber im Wald geschnittenen Knütteln?
,

Letztere habe ich auch (dutzende), aber mit einem Schlangenstock erwischt man einfacher die Grünphase und es gibt Menschen, die richtig leben statt einfach nur Kohlenstoffverbindungen zu verstoffwechseln - und die haben Spass an solchen Dingen.

Oder einfacher ausgedrückt:
Man kann sich auch intravenös ernähren, aber Jägerschnitzel mit Pommes machen einfach mehr Spassssss.

 

Ekaat  
@HvH: Wenn Du sowas im Auto hast und es Dir die Grünphase sichert, ist ja alles paletti! CH-Verbindungen schmecken einfach! Machen zwar dick - aber, was solls??

 

puwo67  
Hier ist das schon fertig. Nicht die besondersten Rezessionen, aber schon mal ne Idee.

Wenns denn in deinem Sinne funktioniert, dann als stärkere Vibrationsmotoren mal in den Läden schauen, wo ja eigentlich keiner hingeht

 

Zitat von Ekaat
Welchen Vorteil gibt Dir so ein Schlangenstock gegenüber im Wald geschnittenen Knütteln?
Es ist viel cooler

 

Zitat von puwo67
Hier ist das schon fertig. Nicht die besondersten Rezessionen, aber schon mal ne Idee.
Wenns denn in deinem Sinne funktioniert, dann als stärkere Vibrationsmotoren mal in den Läden schauen, wo ja eigentlich keiner hingeht
Also @Heinz ich glaub das könnte was sein, doch ich denke mir, daß das Problem mit der Unterbringung im Stock damit nicht gelöst wird. Du müßtest ja schon auf 1 " Durchmesser ausweichen. Wenn Du ein solches Rohrzwischenstück in den Stock einbaust, ok, dann brauchst nicht bohren. Aber es bleibt immer noch die Frage nach dem Platz für Akku,Elektronik, Einschalter evtl. Kontrollleuchte-LED Ich glaub das wird nichts werden. Und was sind Vibrationsmotoren, einfache Motörchen mit einem exzentrischen Gewicht braucht auch wieder Strom/Akku! und vor allem PLATZ !
Jedoch wenn Du die Lösung hättest würde uns das alle interessieren.
PS: selbst so ein Mini Taser ist dann immer noch sehr sperrig. Aber er würde dem Dieb einen ordentlichen Stromstoß versetzen, wenn er nicht weiß, daß er nicht an den Griff fassen darf. Natürlich muß Du dann selber 8 geben.

 

Geändert von Stromer (18.10.2013 um 10:08 Uhr) , Grund: +Mini Taser
puwo67  
Als "Mini-Teaser" einen Kondensator einbauen. Die Dinger geben ja auch satt ab.

Ohje, auf was für Idden kommen wir hier gerade

 

Zitat von puwo67
Als "Mini-Teaser" einen Kondensator einbauen. Die Dinger geben ja auch satt ab.

Ohje, auf was für Idden kommen wir hier gerade
Habr ihr auch den B.o.f.H gelesen

 

Ich hab mal einene Zauberstab gebaut, der wenn er auf einen versteckten Magneten gehalten wurde vibrierte.
Ich nam den Motor eines alten Modellbauservos (lediglich 10mm Motordurchmesser) auf dessen Achse brachte ich eine kleine Unwucht an, etwa 50% reichten. Das ganze kannst du mit einer LiOn Zelle und einem Quecksilberschalter verbinden, der bei Lageveränderung auslöst.
In Reihe zu diesem Schalter einen kleineen Microschalter, oder Zugschalter (z.B. Auslösen durch Ziehen an der Zunde), der sich durch einen geheimen Knopf betätigen lässt.

Nur ein Vorschlag!!

martin

 

Vielen Dank für Eure zahlreichen hilfreichen Antworten. Hat nicht gerade a-Priorität, aber ich habe gefunden:
Leider stehen die Masse nicht dabei und hier noch kleiner, aber ich habe noch ein paar alte kaputte Handys (ich werf ja nix weg), die ich sezieren kann. Als Auslöser das hier (Tiltschalter). Ich mach mich mal ran und wenn es was wird und ich es nicht vergesse, zeige ich es Euch. Noch ist mir nicht ganz klar, was der Tiltschalter eigentlich macht, aber das wird schon noch.
Einen vielleicht noch:
Irgendwo im Netz habe ich bei der Sucherei eine Stelle gefunden, wo es hiess, der stärkste Vibrationsmotor sei auch der kleinste (8*8*2mm) - den Vibrationsmotor selbst konnte ich aber nicht finden.

@Fernton - cool ist tatsächlich der richtige Begriff, aber ich hatte angenommen, dass ein Rationalist damit nix anfangen kann.
:-)

 

Ich weiß nicht, ob ichs überlesen hab - aber selbst in den preiswertesten Vibratoren sind Vibtratoren drin - die Dinger kosten nicht die Welt und sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, sodass sie sich sicher auch in einem Stock verbauen lassen. Zumal sich sicher auch die "Hülle" entfernen lässt.
Nur wie das mit dem automatikbetrieb dann geht, weiß ich nicht.

 

Woody  
Ich wußte ja, irgendwann gleitet dieses Fred ab, auch wenn ich meine Finger stillhalte

Und ja Sabolein, du hast es überlesen, puwo umschrieb es "mal in den Läden schauen, wo ja eigentlich keiner hingeht "

 

also ein Quecksilberschalter (gibt's auch mittlerweile ohne Quecksilber und mit einer Stahlkugel) als Sensor ist ja kein Problem.
Einen versteckten Schalter dazu in Reihe schalten ist elektrisch ja auch kein Thema, eher wo und wie man ihn unterbringt
Nur einen ******** aus dem Handy zu nehmen... - ich würde vermuten dass die Masse von dem Stock im Gegensatz zu einem Handy zu groß ist und daher da nicht viel vibriert...
Auch wegen des Stromverbrauchs und der Baugröße wäre ein Piezo-Piepser interessant...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht