Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Verziehen sich Fenster aus Kunststoff?

16.12.2013, 10:49
Geändert von ReneKoehler (06.06.2014 um 11:13 Uhr) , Grund: Rechtschreibfehler
Verziehen sich Fenster aus Kunststoff? Ich möchte mir neue Fenster zulegen und hab hier und bei fensterplatz.de z.B. schon einiges über Fenster gelesen, aber ich hab nix dazu gefunden ob sich Kunststoffenster bei Hitze verziehen können.
Hab nämlich gehört dass, wenn es richtig heiß ist, sich Fenster aus PVC verziehen können.

Gruß René
 
Kunststofffenster Kunststofffenster
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
Jedes Material kann sich verziehen, muss es aber nicht wenn vernünftig konstruiert wurde.

 

Zitat von Fernton
Jedes Material kann sich verziehen, muss es aber nicht wenn vernünftig konstruiert wurde.
Sollte ich deswegen Kunststofffenster lieber nicht nehmen? Mir sind ehrlich gesagt Holzfenster zu teuer und die ewige Streicherei habe ich auch satt :-)

 

Geändert von ReneKoehler (08.01.2014 um 07:51 Uhr) , Grund: Rechtschreibfehler
Du solltest keine schlecht konstruierten Fenster kaufen. Egal ob Holz oder Kunststoff.
Und korrekt eingebaut sollten sie auch noch werden, sonst nützt die beste Konstruktion am Ende doch wieder nichts.

Korrekt ausgeführt geben sich beide Fensterarten in meinen Augen wenig bis nichts. Bei beiden muss man mit Optik und Pflege klar kommen.

 

Ok - vielen Dank

 

Fenster sollte man da kaufen, wo auch die Handwerker für die Montage bereit
sind ! Wir haben z.B. in unserer Gegend mind. 2 Handwerksbetriebe, die auf Fensterbau,
Wintergärten und auch Markisen spezialisiert sind ! Sowas würde ich nicht im Baumarkt holen ! Ausser einer guten PVC-Qualität bekommst beim Fachmann auch Beratung...zwecks guter Thermopen-Eigenschaften der Verglasung ( Isolierung mit Edelgas usw.) !
Gruss....

 

ja ist möglich, wenn das Eisen im Fenster zu dünn ist die Flügel zu breit und schlecht verklotzt die Scheibe. Wichtig auf die Größe der Fensterprofils schauen.

 

Ich habe in meiner Werkstatt ein neues Fenster selbst eingebaut.
Es ist ein weißes Kunststofffenster, zweiflügelig, 130*150cm groß.

Das Fenster habe ich bei Hornbach bestellt und hat mit allem drum an und dran (Fenster, Beschläge, kompletten Einbaumaterial und PU-Schaum ca. 265€ gekostet. Es ist ein Markenfenster(?) eines größeren Herstellers und ich glaube nicht, dass diese Qualität sich bei starken Temperatureinflüssen verzieht o.s.w.i.d.A. und Hornbach jede Menge Reklamationen einbringt, ich bin in dieser Hinsicht also sehr entspannt ...

Weil ich zum ersten Mal überhaupt ein Fenster gesetzt habe, brauchte ich alles in allem zwar relativ lange, aber in ca. 2 Stunden war das alte Fenster draussen und das Neue drin.

Profis brauchen für diese Größe mit 2 Monteuren wohl weniger als eine Stunde.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild-18.jpg
Hits:	0
Größe:	1,01 MB
ID:	23622  

 

Geändert von Linus1962 (16.12.2013 um 18:33 Uhr)
Zitat von Linus1962
Ich habe in meiner Werkstatt ein neues Fenster selbst eingebaut.
Es ist ein weißes Kunststofffenster, zweiflügelig, 130*150cm groß.

Das Fenster habe ich bei Hornbach bestellt und hat mit allem drum an und dran (Fenster, Beschläge, kompletten Einbaumaterial und PU-Schaum ca. 265€ gekostet. Es ist ein Markenfenster(?) eines größeren Herstellers und ich glaube nicht, dass diese Qualität sich bei starken Temperatureinflüssen verzieht o.s.w.i.d.A. und Hornbach jede Menge Reklamationen einbringt, ich bin in dieser Hinsicht also sehr entspannt ...

Weil ich zum ersten Mal überhaupt ein Fenster gesetzt habe, brauchte ich alles in allem zwar relativ lange, aber in ca. 2 Stunden war das alte Fenster draussen und das Neue drin.

Profis brauchen für diese Größe mit 2 Monteuren wohl weniger als eine Stunde.
wenn Du das alleine ..gewerkelt..hast ,sind 2 Stunden angemessen

in meiner Glanzzeit (war 30 Jahre selbstständig!) habe ich mit meinem besten Mann an einem Tag ,von 7Uhr bis 20 Uhr 27 Fenster incl. Demontage ,montiert ,natürlich OHNE Verputzen .nur einschäumen ,das war vor rund 20 Jahren in Eberswalde ,die Einwohner haben nicht schlecht geschaut ,was 2 Mann so drauf hatten!!! Lange ,lange her

 

Zitat von greypuma
wenn Du das alleine ..gewerkelt..hast ,sind 2 Stunden angemessen
...
... ich hatte einen Helfer der mir beim einsetzen und ausrichten des neuen Fensters mit angepackt hat, ansonsten war ich alleine ...

... aber weit entfernt von 27 Fenstern in 13 Stunden, Respekt !

 

Billige ,schnell hingepfuschte 08/15 Fenster .haben wohl den Zwang sich bei starker Hitzeeiwirkung zu ..Verziehen,bzw sich auszudehnen ..es sollte immer ausreichend Abstand zwischen Fenster und Mauerwerk sein ,niemals PRESS einsetzen .Und wie @Mopsheim schon erwähnt hat ..schlecht oder falsch ..verklotzte ..Scheiben ,kein oder zu dünnes Metall im Rahmen sowie im Flügel ,zu schmales Profil sind einige der Eigenschaften,die das Verformen begünstigen!

 

Zitat von Linus1962
... ich hatte einen Helfer der mir beim einsetzen und ausrichten des neuen Fensters mit angepackt hat, ansonsten war ich alleine ...

... aber weit entfernt von 27 Fenstern in 13 Stunden, Respekt !
ist nachher alles nur noch Routine ..Jeder Handwerker hat so irgendwie sein KÖNNEN drauf .Du bestimmt in anderen Arbeiten !

 

Wo wir gerade bei Können sind. Lassen sich Kunststofffenster eigentlich sinnvoll hinter der Laibung befestigen? Ich muss noch ein paar alte vergammelte Stahlkellerfenster ersetzen. Zwischen die Laibungen kann ich leider nicht. Stahlkellerfesnter kann man ja recht gut HL befestigen, aber wie sieht es mit Kunststoff aus?

 

@Fernton

Meinst du die Montage mit Fensterkrallen aka. Hessenkrallen?

 

Zitat von Fernton
Wo wir gerade bei Können sind. Lassen sich Kunststofffenster eigentlich sinnvoll hinter der Laibung befestigen? Ich muss noch ein paar alte vergammelte Stahlkellerfenster ersetzen. Zwischen die Laibungen kann ich leider nicht. Stahlkellerfesnter kann man ja recht gut HL befestigen, aber wie sieht es mit Kunststoff aus?
Mein Werkstattfenster sitzt hinter der Laibung, so hatte ich es auch ausgemessen ...

 

jedes Material arbeitet, bei Fenstern und Türen kommt es immer auf den Kern an.
achtet drauf das der Kern aus Eisenprofilen besteht.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht