Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Verlegesoftware für Deckenpaneelen

03.03.2013, 12:30
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Programm zur Verlegung und Berechnung von Deckenpaneelen. Ich habe zwar schon was gefunden, bin aber mit den Ergebnissen nicht zufrieden. Die Software sollte kostenlos sein.

MfG und einen schönen Sonntag,
MadMax21
 
Deckenpaneelen, Verlegesoftware Deckenpaneelen, Verlegesoftware
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Also ich fürchte die Software wird die die Paneele nicht verlegen. Ich bin mir aber nicht ganz sicher ob ich verstehe was du da gross berechnen willst. Breite und Länge de Paneele sind vermutlich bekannt und die Deckenmasse auch. Da musst doch maximal zwei Bahnen berechnen (das sollte von Hand gehen) um Kreuzfugen zu vermeiden und dann auf die Raumbreite ausdehnen.

 

Geändert von Fernton (03.03.2013 um 12:59 Uhr)
rogsch  
Es gibt Programme von Boole & Partner, die für Wand-/Fassadenverkleidungen gedacht sind. Man kann sich anhand der Größe der Paneele das Vorschaubild ansehen und nach Wunsch ändern.
Jedoch ist das Programm nicht kostenlos. Ausser eine Demo wirst du wohl nichts umsonst bekommen.

 

Warum glaubt eigentlich "jeder" (Achtung, bewusst in Anführungszeichen), dass Software immer erst einmal kostenlos zu sein hat? Jeder Entwickler, insbesondere die für Spartensoftware stecken viel Zeit und Wissen in solche Projekte rein, was sie dann auch gefälligst zu verschenken haben, Leben können diese Entwickler dann ja von den paar Idioten (das wären dann die "gewerblichen Anwender", die **** genug sind dass dann auch zuzugeben), die die Software dann kaufen...

Sorry MadMax21, die Antwort ist ziemlich Off-Topic, aber jede Arbeit, die jemand für Dich verrichtet kostet diese Person auch Geld, ergo gibt es insbesondere Spezialsoftware auch in der Regel nicht kostenlos...

 

Geändert von NorbertB (03.03.2013 um 14:40 Uhr)
Ich habe vor langer, langer Zeit in einer Holzhandlung gejobbt. In der Regel habe ich den KundInnen im Kopf ausgerechnet, wieviele Profilbretter sie/er benötigt.

Bei Paneelen geht es wohl eher um die Symmetrie. Also in aller Kürze: Deckenbreite minus der Abdeckung ganzer Paneele, den Rest dividiert durch zwei. Dann wird's mittig. Bei der nächsten Reihe die Fugen an die Mitte der Paneele der ersten Reihe ansetzen, dann wird es ebenfalls mittig/symmetrisch.

Wahrscheinlich ist Dir jetzt nicht alles klar. Sonst versuche es doch mal mit einer (maßstäblichen) Zeichnung.

 

OMG braucht man heute für alles eine Software ???? Wie schon meine Vorredener schrieben Länge x Breite = Deckenflächen und dann die Maße der Paneele - Fertig. Zumal auch auf der Paneelenpackung die Deckfläche in Quadratmeter angegeben ist.

 

Ein guter Holzfachhandel sollte diese Software haben und kann dir genauestens ausrechen und darstellen was du an Paneelen benötigst. ICh habe das schon öfters gemacht und das hat immer super geklappt. Der Abfall den man dann hatte war wirklich nicht der Redr wert.

 

COVERmat könnte sich für diesen Zweck eignen.

 

Geändert von Woody (21.06.2014 um 12:09 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt (Werbung)
COVERmat könnte sich für diesen Zweck eignen.
Die Software kann 30 Tage kostenlos im vollem Umfang genutzt werden.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	COVERmat_Screenshot_DE-800x600.jpg
Hits:	0
Größe:	156,8 KB
ID:	27119  

 

Geändert von Woody (21.06.2014 um 12:10 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt (Werbung)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht