Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Verlängerung einer Druckluftleitung

29.09.2013, 23:25
Servus !
Habe folgendes Projekt im Kopf:
Ich habe ein Carport mit abgetrennter Werkstatt.In dieser Werkstatt habe ich einen fest installierten Kompressor.Nun möchte ich eine Druckluftverbindung vom Carport zum fest installierten Kompressor,mir schwebt da als Material ein Kupferrohr vor welche ich mit winkeln so druckdicht verlöte das ich schon mal eine verbindung zwischen diesen zwei stellen habe nur wie mach ich das mit den Anschlüssen?gibts Druckluftstutzen zum löten?
Oder hat jemand eine andere Idee??
 
Druckluftleitung Druckluftleitung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten
Zumindest gibt es welche zum Schrauben (Zoll). Ebenso gibt es Gewindestücke, die Du an Dein Kupferrohr löten kannst. Ist nichts anderes als eine Wasserleitung mit Wasserhahn.

 

Ich habe das mit Gummischlauch (kein PVC) und Leerrohr gelöst.

 

Pedder  
Hallo Holzleim,
ich habe mir vor ein paar Wochen eine Verlängerung gebaut und diese ebenso wie deine Vorstellungen mit einer Kupfterleitung hergestellt. Die Kupferleitung habe ich mit 15 mm Durchmesser gewählt und die Schraubanschlüsse für die Kompressorleitung in 1/2 Zoll.

Bei meiner Variante habe ich die Leitungen und die Anschlüsse "gepresst" und nicht gelötet. Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit, Dir für wenig Geld ein solches Teil kurz auszuleihen. Die Kupferverbindungen und die Kupferrohre habe ich im Fachhandel gekauft. Die Anschlüsse für den Kompressor gibt es im Baumarkt mit 1/2 Zoll Schraubverbindung.

Natürlich gibt es die Rohrverbindungen auch zum Löten. Habe Dir mal 2 Fotos angehängt, damit Du in etwa weißt, wovon ich rede.

Liebe Grüße von Pedder und seinem Bauhelfer Ronny
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CIMG6888.JPG
Hits:	0
Größe:	33,6 KB
ID:	22319   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CIMG6889.JPG
Hits:	0
Größe:	36,6 KB
ID:	22320  

 

Wir haben geschraubt mit Wasserleitungsrohr 1/ 2 Zoll, da wir Fillings auf den Schrott gefunden haben. war mal eine ganz andere Arbeit , als Löten .

 

Hallo
Ich habe bei mir auch mehrere Druckluftanschlüsse im Haus verlegt. Sogar einen Anschluß der nach draußen geht. Ich habe alles mit 18 mm Kupferrohr verlötet, und für die Druckluftabnahme die geschraubten Kupplungen und Wandscheibe (Klick hier) wie sie Pedder schon gezeigt hat benutzt. Für die Einspeißung der Luft in das Rohrleitungssystem habe ich ein kurzes Stück Druckluftschlauch mit 2 Steckkupplungen vom Kompressor zur Rohrleitung verwendet. Einen Tipp habe ich noch. Da die Steckkupplungen nie 100% dicht sind, habe ich an jeder Abnahme einen 1/2 Zoll Kugelhahn montiert, damit kann ich die Luft überall abstellen, wo die Luft gerade nicht benötige, und der unkontrollierte Luftverlust hält sich in Grenzen.
Gruß Voker

 

Pedder  
Hallo fuffy1963,
Du bist ja ein Fuchs, hab ich's doch gewußt.

Liebe Grüße von Pedder und Ronny

 

Bin gerade dabei, das Geschriebene in einem Projekt zu zeigen

 

Ekaat  
Ich habe verzinktes Hydraulikleitungsrohr Ø8x1,0 nach DIN-EN 10305/4 verlegt. Auf dieses kann ich die Verschraubungen/Kupplungen direkt aufschrauben. Bei Cu-Rohr muß man dafür Innenstücke verwenden und vermindert somit den Querschnitt des Rohres. Ohne die Innenstücke wird die Verbindung nicht dicht, weil Cu zu weich ist.
Als ich das 1993 verlegte, gab es keine Lötverbindungen bei meinem Lieferanten (Hansa Flex). Ob es heute welche gibt, wage ich zu bezweifeln.

 

Ekaat  
Da ich nicht weiß wie das »Innenstück« korrekt heißt, hier ein Foto:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Innenstück.JPG
Hits:	0
Größe:	24,6 KB
ID:	22329  

 

Schau mal bei Schneider Airsysteme nach

 

Hallo
Ich habe eben ein neues Projekt eingestell Klicke hier . Da findest du noch einpaar Informationen.
Gruß Voker

 

Zitat von fuffy1963
Hallo
Ich habe eben ein neues Projekt eingestell Klicke hier . Da findest du noch einpaar Informationen.
Gruß Voker
Hallo Volker, hast Dir ja viel Arbeit gemacht - Super!
Wie hast Du den Leitungsverlust (Länge) bedacht?
Der "Kompi" hat ja einen kleinen Kessel - und müsste ja pausenlos laufen.
Gruß Mike

 

Vielen Dank an alle, besondern Dank an pedder sowie fuffy1963 für die wervollen Informationen.Ihr glaubt ja nicht wie lange mir das schon auf den Zeiger geht---jedesmal wenn ich nur mal die Druck der Reifen fürs Auto, Motorrad, LKW nachjustieren musste den Verlängerungsschlauch ausrollen, anschliessen und nach Gebrauch (bin ja ein ordentlicher Mensch und 15 Monde Grundwehrdienst bei der Bundeswehr hinterlassen halt spuren)wieder einrollen und wegpacken.
Mit euren wertvollen Informationen ist nun "Der Drops gelutscht"

 

Ekaat  
Ich hätte auch gern eine Druckluftleitung bis in / zu meiner Garage. Habe mir das Hirn zermartert, wie... Fiel mir keine Lösung ein, außer: Edelstahlrohr in den Untergrund verlegen. Zwischen Kompressor und Garage sind der Eingangs-Podest der Haustür und div. Meter Gehweg. Edelstahlrohr ist mir zu teuer, und Druckluft über WLan gibt's (noch??) nicht.

 

@Stepway-I
Also der Kompressor läuft nicht die ganze Zeit. Die Frage ist doch, warum Leitungsverlust?
Ich denke sogar, dass das Volumen der Rohrleitung zum Kessel dazuaddiert werden kann. Oder liege ich da völlig falsch. Ich habe auf jeden Fall keine Probleme damit.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht