Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Vario -oder Bandschleifer

02.10.2012, 18:31
Hallo zusammen

Ich habe im Winter ein grösseres Projekt. Eine ganze Garnitur Gartenmöbel (Tisch und 6 Stühle) aus Teak müssen abgeschliffen werden. Die Rahmen der Möbel sind aus Metall und bleiben so wie sie sind. Die Tischplatte, sowie die Sitzfläche und Lehne bestehen aus 50mm bzw 35mm breiten Lättchen welche 20mm dick sind. Diese wollen auf allen 4 Seiten geschliffen werden.

Würdet ihr mir den PVS 300 AE oder den PBS 7 A empfehlen. Beim grossen PBS habe ich Angst dass er an den Kanten abkippen kann, was beim Varioschleifer ausgeschlossen ist. Was würdet ihr kaufen, die Preise sind ja eigentlich gleich.

Varioschleifer

Bandschleifer

Gruss David
 
Bandschleifer, Gartenmöbel aufbereiten, schleifen, Varioschleifer Bandschleifer, Gartenmöbel aufbereiten, schleifen, Varioschleifer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Ich würde da eher zum Bandschleifer greifen, du kannst ihn mit entsprechendem Zubehör als Stationärgerät verwenden und dann deine Lättchen über das Band ziehen, bzw. mit dem Bandschleifer die Tischplatte abschleifen. Durch die größere Auflagefläche wird das Ergebnis sicher gleichmäßiger als beim kleinen Vario.

 

ja, das wäre eine Möglichkeit.
Leider muss ich die Tischplatte (eigentlich: Tischlättchen) ganz demontieren, da die Lättchen teilweise stark verzogen sind, und neue Schrauben nötig sind.

Ich werde mir vom besten Boschhändler der Welt mal ein Angebot machen lassen. Für PBS und PVS. Vielleicht kaufe ich auch einen billigen Skil-Bandschleifer und en PVS, dann wär ich ganz versorgt.

 

Das wäre wahrscheinlich die beste Lösung, aber nicht gerade die günstigste. Welcher Händler, CR?

 

Ekaat  
Bei Skil hätte ich Vorbehalte: Habe innerhalb von 5 Jahren drei Geräte »hingekriegt«. In allen Fällen war es die Lagerung (Kugellager).
Ich habe meine Gartenmöbel in diesem Frühjahr mit dem Multifunzi von Bosch abgeschliffen, Latten allerdings nicht demontiert. Da es ja nur darum geht, den verwitterten Lack abzuziehen, wäre ein Bandschleifer nicht meine Wahl gewesen, zumal die Latten bei den Stühlen gebogen sind. Deltaschleifer und K 120 - und los geht's. Habe die Stühle anschließend gespritzt - sehen aus, wie neu.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0817.jpg
Hits:	0
Größe:	48,9 KB
ID:	14466   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0819.jpg
Hits:	0
Größe:	33,3 KB
ID:	14467  

 

Beides sind interessante Geräte. In deinem Fall würde wohl einen Bandschleifer wählen. Der Umgang damit ist aber auch etwas Übungssache. Man kann schnell eine Ecke ins Holz schleifen, da der Abtrag größer ist.
Ein Excenterschleifer ist für die größeren Flächen der Latten auch sehr gut geeignet, nur für die Stirnseiten und schmalen Kanten nicht so.

 

Ich würde weder den einen noch den anderen nehmen sondern ähnlich wie Ekaat zu meinem PSM 18LI greifen. der ist bei diesen Leisten schlichtweg die beste Wahl zumal Du auch noch vor hast alle Leisten zu demontieren ...

Mit dem PSM (oder ähnlichem) hast Du ein EIN-HAND-WERKZEUG und kannst mir der zweiten Hand das Werkstück halten ohne jedes einzelne immer wieder einspann zu müssen.

Ich habe heute endlich die Auflagen meiner Blumenbank geschliffen (75*900mm) und das ging ruckizucki ...

 

Geändert von Linus1962 (02.10.2012 um 20:59 Uhr)
na ja wisst ihr, schleifer hab ich viele (PMF, PEX, Schwingschleifer, Deltaschleifer, Tellerschleifer) aber keiner davon ist wirklich geeignet, ausserdem braucht man doch ein Argument um sich ein neues Bosch gerät zu kaufen, da kommt ein solches Projekt genau richtig

Ich werd wohl den PVS kaufen (100€) , für die breiten Lättchen hab ich ja noch den PEX, oder den PMF. Ausserdem wird der Varioschleifer viel zu selten gekauft, da kann ein verkaufter mehr wohl nicht schaden, soll ein Top Gerät sein.

Gruss David

 

also wenn es nur eine ausrede sein solll sich einen neuen schleifer zu kaufen würde ich zum pbs greifen ein klasse gerät, ich nutze meine sehr viel als stationär gerät und will ihn nie mehr missen. und zum einfachen latten schleifen wie in deinem fall ideal.

 

Der Varioschleifer ist wie der Bandschleifer für hohen Schleifabtrag konzipiert. Du willst doch nur die Oberfläche anschleifen, oder?
Dann wärst du mit dem PSM 10,8 Li genau richtig bedient.
Alternativ ginge auch der Schwingschleifer. Hat halt den Nachteil, daß er kabelgebunden ist.

 

ne, da muss viel material weg, ist schon richtig ausgewaschen, ich hab mal mit meinem Metabo DSE 130 Dreieckschleifer probiert, aber da hab ich ewig (sind geschätzte 200mm Teak) das ist viel und hartes Holz. Band ist da Plicht. Hab jetzt gerade die neue Bandschleifergeneration entdeckt, ist interessant....Aber der CR mir den PVS für die Gartenmöbel empfohlen.

 

Beim OF Workshop in Erding stand auch ein PVS zum korrigieren kleiner Fehler bereit, war mit der Halterung als Tischgerät aufgestellt. Für die kleineren Teile ist er Super, bei Flächen finde ich den Bandschleifer trotzdem die bessere Wahl

 

ich Persönlich würde für die tischplatte ein Bandschleifer mit Rahmen und dann den Exenter

 

vario schleifer er ist handlich und genau haben wir auch auf der arbeit ist gold wert

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht