Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Vakuum-Verleimanlage

03.04.2014, 18:09
Geändert von shortyla (03.04.2014 um 20:41 Uhr)
Also Leute, wenn ihr eine Vakuum-Verleimanlage bauen möchtet - nicht leichter als das.
Für Kleider oder Bettwäsche Aufbewahrung gibt es da Plastiksäcke mit Ventile und mit Staubsaugeranschluß. An diesem bastelt ihr euch einen Adapter mit einem 6-8mm Loch für das Kupferrohr) mit einem Absperrhahn dazwischen. Ein Kühlschrank -Aggregat besorgen, den Überhitzungsschalter (Bimetall) entfernen und schon habt ihr ein Vakuum-System. Habe das Sytem schon lange durchdacht und auch mit Obst und Gemüse vakuumieren getestet aber z.Z. habe ich keinen Bedarf.
Also rann ans Werk aber nicht so:

Erfolgloser Heimwerker

Den Kopf er sich beim Plagen kratzt
- solang', bis ihm der Kragen platzt!!!
 
Vakuumpresse Vakuumpresse
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
8 Antworten
Wahrscheinlich eine dumme Frage, aber welchen Sinn hat ein solches System? Welche Ergebnisse lassen sich damit erzielen, welche nicht beim normalen verleimen entstehen? Gibt es spezielle Anwendungsgebiete für die so verleimten Teile?

 

Die Idee dahinter ist bei sehr großen oder unregelmäßigen Teilen die nur schlecht mit Zwingen fixiert werden können diese Teile in einer Hülle unter zu bringen und einen Unterdruckzu erzeugdn. Dann übernimmt der Luftdruck die Arbeit und presst die Teile zusammen.

 

Hm soweit verstanden.

Aber wieso dann ein großer Glasbehälter? Wenn ich in diesem Behälter das Vakuum erzeuge wirkt der Luftdruck doch nur auf den Glaskörper und nicht das Werkstück.

Der Ansatz mit dem Beutel ist verständlich, da wirkt der Luftdruck auf das Werkstück da der Beutel flexibel ist und anliegt. Oder übersehe ich hier etwas?

 

@Nekesama, das Thema hier entstand aufgrund meines Projektes Vakuumpumpe, siehe Projekte, und nachdem einige Mitglieder auf eine Leimpresse hingewiesen hatten, habe ich darauf geantwortet. Diesen Text habe ich kopiert und hier eingefügt. Wenn man das Projekt nich gesehen hat, fehlt natürlich der Zusammenhang.

 

Glaube sogar, dass der Beutel alleine keinen Druck erzeugt. Keine Luft im Beutel bedeutet er liegt lediglich exakt am Werkstück an - normaler Luftdruck. Da müsste etwas drin sein, das den Druck erzeugt wie Schaumstoff, der sich ausdehnen will und gegen Werkstück und Beutel presst, weil ein Vakuum da ist. Muss dann aber schon genug sein - Matratzenschaumstoff oder was in der Art.

Im Glaskolben passiert auch nichts. Eher zieht es das Holz an sich auseinander. Da müsste der Kolben exakt die Form des Holzes haben, das Holz will sich ausdehnen, kann aber nur an der Leimstelle. Und dadurch entsteht dann dort Druck.

Oder stehe ich auf dem (Vakuum)Schlauch?

 

Rainerle, wenn ich mich nicht ganz täusche hat das durchaus einen Effekt wenn ein Vakuum erzeugt wird. Nach mal Unterdruck in deinem Mund. Durch die Luft ausserhalb werden deine Wangen nach Innen gezogen und drücken auf deine Zunge. Bei ausgeglichenem Druck passiert das nicht, sprich Du hast die normale Funktion deines Mundes. Sobald Du den Mund öffnest, wenn Du das "Vakuum" darin gezogen hast, erfolgt ein Druckausgleich und die Komprimierung der Zunge nimmt ab.

 

Geändert von Nekesama (03.04.2014 um 20:55 Uhr)
dausien  
Zitat von Rainerle
Glaube sogar, dass der Beutel alleine keinen Druck erzeugt. Keine Luft im Beutel bedeutet er liegt lediglich exakt am Werkstück an - normaler Luftdruck. Da müsste etwas drin sein, das den Druck erzeugt wie Schaumstoff, der sich ausdehnen will und gegen Werkstück und Beutel presst, weil ein Vakuum da ist. Muss dann aber schon genug sein - Matratzenschaumstoff oder was in der Art.

Im Glaskolben passiert auch nichts. Eher zieht es das Holz an sich auseinander. Da müsste der Kolben exakt die Form des Holzes haben, das Holz will sich ausdehnen, kann aber nur an der Leimstelle. Und dadurch entsteht dann dort Druck.

Oder stehe ich auf dem (Vakuum)Schlauch?
Ich glaube da verwechselst Überdruck mit Unterdruck (Vakuum) - Physik 6 - setzen

 

Zitat von Nekesama
Rainerle, wenn ich mich nicht ganz täusche hat das durchaus einen Effekt wenn ein Vakuum erzeugt wird. Nach mal Unterdruck in deinem Mund. Durch die Luft ausserhalb werden deine Wangen nach Innen gezogen und drücken auf deine Zunge. Bei ausgeglichenem Druck passiert das nicht, sprich Du hast die normale Funktion deines Mundes. Sobald Du den Mund öffnest, wenn Du das "Vakuum" darin gezogen hast, erfolgt ein Druckausgleich und die Komprimierung der Zunge nimmt ab.
Sehr gute Erklärung.
Rainerle, sieh dir das an. https://www.youtube.com/watch?v=sziNF9lAjFQ

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht