Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Unterschied Master Cut 1000 zu Master Cut 2000

02.06.2013, 20:34
Hallo zusammen,

ich habe nirgendwo einen direkten Vergleich zwischen dem Master Cut 1000 und dem Master Cut 2000 von Wolfcraft gesehen. Wenn man sich so die Beschreibung vom 1000er durchliest, scheint er ja dasselbe zu können wie der 2000er, aber laut verschiedenen Beschreibungen ist er wohl nicht so stabil und so groß wie der 2000er n

Kann mir jemand weiterhelfen? Ich spiele nämlich mit Gedanken, mir einen Maschinentisch zuzulegen.

Liebe Grüße,

frhofer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Was genau möchtest du mit dem Mastercut anstellen? Ich habe den 1000er und verwende ihn als TKS. Für die Oberfräse und die Stichsäge habe ich mir schon eigene Lösungen gebaut. Eine richtige TKS wird bald einmal folgen.

Meiner Meinung nach zahlt sich der Mastercut 1000 als Maschinentisch nicht wirklich aus.

 

Im Endeffekt ihn als Multifunktionswerkbank nutzen. Ich frage mich nur, warum der 2000er um die 200 EUR mehr kostet und wohl doch nicht mehr kann...

 

Ich weiss nicht wo du geschaut hast, aber warum der soviel teuere ist offenbart sich ja schon wen man die Beschreibung durchliest....

-Der 200er ist grösser

-Lieferumfang ist viel grösser

-Allein schon die Konstruktion für die HKS mit der Herausnehmbaren Tischplatte und der Führungsschiene ist um ein vielfaches besser (beim 1000er 4 Flügelmittern und 4 Klammern unter der Dünnblechplatte, beim 2000er hochwertige Befestigung an einer ALU-PLatte mitSchienennut usw.)

-der 2000er hat einen doppelt geführten Paralelllanschlag

-beim 2000er kan die HKS mit geführter Schiene wie beim Festool MFT benutzt werden, inkl Abschlänganschlag usw.




Ich würde sagen du schaust dir mal die Videos an, dann kommst du selber draf warum der eine teuere ist

-

 

@holwerker:
Hast Du Erfahrungen mit dem Master Cut 2000?

@alle:
weiß jemand, ob Prakt**** den auch im Sortiment hat, vll. mit Preisangabe? Nächste Woche gibt's nämlich 35% auf alles und dann auch nochmal 10% beim H***bach... bzw. 12% bei B**haus

 

Geändert von frhofer (09.06.2013 um 16:39 Uhr)
Hi,

ich selber habe einen MasterCut 2000 und bin mit dem Tisch recht zufrieden. Er steht fest und sicher, auch im Garten wo der Untergrund mal nicht so ganz eben ist. Als mobiler Werktisch, zum Einsatz der HKS und als Frästisch habe ich ihn bereits verwendet. Will man den MasterCut als Frästisch verwenden, braucht man den zusätzlich erhältlichen Parallelanschlag. Der Tisch ist schnell aufgebaut und passt in (fast) jeden Kofferraum. Für das exakte Einstellen der Anschläge empfiehlt es sich dennoch, einen rechten Winkel zu Hilfe zu nahmen. Die Anschläge sind zwar stabil und die Führungsnuten exakt, trotzdem verwakelt man gerne um ein paar Grad. Der MasterCut 2000 hat auch einen Sicherheitsschalter, so dass man Maschinen wie Oberfräse oder HKS gefahrlos einsetzten kann. Ich hab den Tisch damals bei Amazon bestellt und um die 320,- Euro bezahlt. Unser Hornbach hat die Tische inzwischen Aufgebaut in der Ausstellung stehen. Für meine Zwecke ist der Tisch völlig aussreichend.

 

Danke für die Info. Jetzt hab ich nur noch ne dumme Frage. Bei so gut wie keiner Säge, ob Handkreis- oder Stichsäge, ebenso bei der Oberfräse lässt sich der Einschaltet feststellen. Muss man dann jedes Mal halb unter den Tisch kriechen, oder wie hast Du das gelöst?

P.S.: war heute früh schon im Praktiker. Die haben gar keinen Master Cut 2000, sondern nur den 1000er. Dahin der Traum vom günstigen 2000er.

 

Das ist wohl von Markt zu Markt unterschiedlich. Um deine Frage noch zu beantworten: Beim 2000er liegt eine Klammer bei, mit der Du den Einschaltknopf festklemmen kannst. Da der 2000er einen Sicherheitsschalter an der Seite hat, muss man keine Angst haben.

P.S. Wenn Du ein paar mehr Bilder vom 2000er haben willst als die, die man im Internet findet, gib mir bescheid und ich schieß ein paar schöne Photos.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht