Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Unterschied 14,4 V und 18 V

28.08.2014, 08:57
Bitte steinigt mich nicht gleich für dieses Thema, da es vermutlich für die meisten klar sein dürfte, aber ich weiß es wirklich nicht:

Was ist der Unterschied zwischen 14,4 V und 18 V Geräten (und bitte nicht die Antwort 3,6 V ). Konkret überlege ich gerade, mir einen neuen Akkuschrauber zuzulegen und habe zwei Geräte mit diesen Angaben zur Wahl.
Kann ich also in Geräten mit 14,4 V keinen Akku für 18 V Geräte verwenden, auch wenn diese baugleich aussehen?

Tut mir leid, aber ich hab in Physik damals nicht so aufgepasst

Danke schon mal für eure Hilfe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Beide Geräte haben Ihre eigenen Akku Serien die nicht kompatible sind.
Unterschied z.T. die Leistungsfähigkeit und die Auswahl an Geräten.

 

Hallo HMBoehm,

woern63 hat schon die richtigen Antworten gegeben.
Die 18 Volt Geräte sind in der Regel etwas stärker als die 14,4er.
Beachte bitte: Auch wenn die Akkus ähnlich aussehen, sie sind nicht kom­pa­ti­bel!

Einen Überblick über die 18 V Geräte findest du hier.

 

In der Tat sind nur die Ladegeräte kompatibel.
Mir sagt die 14,4 V Serie auch nicht zu.
10,8 V und 18 V Maschinen hätten m. Ea. doch gereicht, aber Bosch wird schon seine Gründe haben.

Leider habe ich beim Kantenschneider nicht darauf geachtet und habe damit ein Gerät mit 14,4 V zwischen all den 18 V Teilen.
Uneo Maxx, Stichsäge und die Heckenschere alle mit 18 V, das haut schwer hin.

 

Danke erst mal für die Info.

Gibt es denn auch eine Übersicht, welche 14,4 Geräte verfügbar sind ähnlich der 18 V Liste?

 

Habe bei Bosch nur Listen gefunden zu der 10,8 oder 18 Volt Serie.
Im Internet einmal (nur als Beispiel, keine Empfehlung dort zu kaufen)
http://www.conrad.de/ce/de/Search.ht...sc&perPage=100

http://www.amazon.de/s/ref=sr_pg_1?r...qid=1409225012

Oder bei Bosch Blau kann man die Suchergebnisse recht gut eingrenzen:
Winkelschleifer, Hobel und diverse andere Geräte gibt es in 14,4 Klasse nicht. Nur mit 10,8V,18V oder 36Volt. Lass Dich von den UVP nicht erschrecken. Der Straßenpreis ist z.T. deutlich billiger.

http://www.bosch-professional.com/de...T%5D%5B2%5D=on

http://www.bosch-professional.com/de...T%5D%5B2%5D=on

http://www.bosch-professional.com/de...T%5D%5B2%5D=on

http://www.bosch-professional.com/de...t-26203-ocs-p/

http://www.bosch-professional.com/de...M%5D%5B3%5D=on

http://www.bosch-professional.com/de...i-33372-ocs-p/

 

Nachdem ich jetzt das Netz rauf und runter gesucht hab, habe ich mich heute morgen für die 18V Variante entschieden, da es hier dann mehr Möglichkeiten mit anderen Geräten gibt. Preislich wäre der Unterschied bei 30,- € gewesen und das war dann doch verkraftbar.

Ich hab jetzt bei Bauhaus zugeschlagen und den PSR 18-2 Li gekauft, wie er unten auf dem Bild zu sehen ist. Das Ganze war mit 199,- doch vertretbar.

Danke für eure Entscheidungshilfen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PSR 18.jpg
Hits:	0
Größe:	124,2 KB
ID:	28515  

 

Gute Entscheidung!
Zum einen der Schrauber ist klasse und der Koffer ist ebenfalls was besonderes.
Und dann die Kompatibilität zu den anderen 18V-Geräten. Habe die Säbelsäge und den Schlagbohrschrauber und bin immer wieder über die enorme Leistung der Akkus erstaunt.

Bin aktuell am Kücheneinbau. In Ziegel dübeln, Schrauben, Bohren. Und der Akku hält seit einer Woche ohne laden (2 Ah).

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht