Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

"unsichtbare" beleuchtung für webcam

20.02.2010, 00:52
hi,
ich bräucht für ein projekt (welches ich noch nicht weiter erläutern will) ein nicht sichtbare beleuchtung für ne webcam.
ich habe hier zuhause ne webcam mit beleuchtung. allerdings ist die beleuchtung mit weißen leds. diese sind für mein projekt ungeeignet. ich suche was, mit dem ich beobachten kann, ohne das ich mit dem licht störe. infrarot oder so.
kann ich einfach weiße gegen infrarot-leds tauschen ??? was muß ich beachten ???

lg
wolfgang
 
Beleuchtung, Infrarot, LED-Beleuchtung, Licht, Webcam Beleuchtung, Infrarot, LED-Beleuchtung, Licht, Webcam
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
Meines Wissens nach sind LED´s auf einer Platine angelötet. Somit kannst du sie leider nicht einfach tauschen.
Was du machen könntest wäre einen schlecht besuchten Aldi aufzusuchen, diesen dann nach einem Infarotsichtgerät fragen und dieses vielleicht dort für 75€ anstatt für 95€ zu kaufen (gab es nun bei uns...).
Brauchst es bestimmt für ein Brutnest oder so, richtig?
Was du auch machen könntest, wäre dir eine richtige ´Cam` zuzulegen, die Nachtsichtmodus besitzt und welche du für Lifestream benutzen kannst.
vielleicht geht das...

 

wow,
hast nen richtigen riecher :-)
das mit dem löten sollte ich auf die reihe bekommen. habe die cam schon auseinande gehabt und ich denke, es sollte (für mich) machbar sein.
für 75€ ist mir zu teuer denn:
wenn ich ein projekt mache, das soll aus möglichsz wenig kapital ein möglichst gutes ergebnis werden. das holz, was ich verwende ist aus alten echtholzschränken, die auf den sperrmüll sollten, die cam habe ich geschenkt bekommen und schrauben habe ich immer da. und da ich für die gesamte aktion noch keine 5€ ausgegeben habe, werde ich für die kamera nicht noch 75€ ausgeben.
ich bin einfach so, das ich probiere aus wenig kosten viel nutzen zu erzielen :-)

 

Ganz wichtig ist, dass du deine Echtholzwandungen abschleifst!!!
Sonat könnte es passieren, dass der Oberflächenlack abblättert und deine Rino´s das ausversehen verschlucken.
Also schaff dir von den 5 Eu´s auch noch mal Schlaifpapier an.
Zudem sieh unbedingt zu, das du alles als richtigen Kasten verschraubst. Durch dir Infarotlampe trocknet dein Holz an der Innenseite extrem aus, was dazu führen kann, dass du anstatt eines Brettes auf mal einen Bogen hast und dein Zusammengeschraubter Kasten bei zu wenig Luftfeuchte sich verbiegt und dann den Ecken auseinander platzt.
(ich hoffe du kannst mir folgen)
Als Tipp, ich glaube der Ricc220773 kennt sich damit sehr gut aus.
Im Thread: http://www.1-2-do.com/forum/es-gibt-...thema-686.html
erwähnte er, dass er ein Bartagamenforum hat und nun mittlerweile ein Reptilenforum. Frage ihn doch mal, er kann dir vielleicht weiterhelfen.
Pir

 

:-)
schleifpapier habe ich :-)
ich denke mal, es ist besser, wenn ich erwähne um was es geht. ich möchte blaumeisen beim brüten zuschauen (lassen). ich habe drei kids und die möchten doch mal wissen, was in dem "kasten" los ist.
ich möchte auch keine beleuchtung wie bei reptilien, ich möchte einfach nur licht um die zwergvögen zu beobachten, ohne das sie gestört werden.
da dies im außenbereich ist, denke ich, das es kaum einen unterschied iun der luftfeuchte macht, ab ich eine ir-led oder ne normale habe ... wie gesagt, denke ich !!!

um nochmal die missverständnisse mit meinem "geiz" aus dem weg zu räumen:
werkzeug und verbrauchsmaterial habe ich und das zähle ich auch nicht zu den kosten. ich möchte nur nicht für 75€ ne kamera kaufen, wenn ich meine (vielleicht) für 3€ umgebaut bekomme :-)

 

Danke für Deinen Hinweis Pirenci. Vielleicht kann ich auch noch mehr helfen, habe in meinem Terrarium auch ne Webcam laufen.

Ich würde sagen, Du kannst die LED's nicht einfach gegen IR-LED's tauschen. IR-LED's arbeiten mit einer geringeren Spannung als normale. Die Maximalspannung im Dauerbetrieb sollte nicht über 1,3V sein. LED's haben meist etwas mehr.
Bei Ebay bekommst Du aber fertige IR-Scheinwerfer für 11,50€ inkl. Versand.

 

Das hört sich so an als wolltest Du Tiere aufnehmen oder etwas Astronomisches. Gibt es denn nicht Webcams, die ganz einfach Lichtstärker sind und sich für solche Zwecke eignen. Ich sitze z.B. in einem etwas dunklerem Eck und habe mir eine Logitech mit größerer Lichtempfindlichkeit gekauft - ein wenig mehr muss schon angelegt werden.

 

Da bin ich wie Woffel. Warum viel Geld für ne neue Sache ausgeben, wenn ich eine alte davon habe und mit Bastelarbeit (macht ja auch Spaß) eine gleichwertig neue bekomme.

 

Sehe ich auch so, im übrigen Ricc, da ich mich mit sowas sehr schlecht oder unzureichend auskenne, möchte ich hier lieber nix falsches erzählen. Du hattest ja erwähnt das du ein Forum in diesem Gebiet besitzt.
Da dachte ich einfach mal an dich...
Aber woffel72, deine Idee die Blaumeisen zu beobachten ist eine sehr coole Idee! Erst recht wenn der Spaßfaktor und der Lernhintergrund so groß sind!
Da spreche ich dir ein großes Lob für aus!
Nun verstehe ich auch den Hintergrund mit dem Sperrmüllschrankplatten, die du einsetzten willst. Ich denke du wirst einen Kasten "hinter/am" Nistkasten befestigen und dort die Cam reinstellen.
Ich wünsche dir damit viel Spaß!

 

@pirenci:
ich habe die alten platten so zugesägt, das ich daraus nen meisenkasten habe. die platten sind einfach nur das vogelhäuschen. das ganze hat dann ein satteldach, welches man zum saubermachen abnehmen kann. und die kamera möchte ich in den "spitzboden" einbauen. das haus ist soweit schon fertig. noch ein wenig schleifen, mit dem schleifpapier was ich habe :-) und noch ein paar feinheiten.

 

Klingt doch sehr anständig. Wobei ich geglaubt habe das du einen Kasten hinterm Vogelhaus angesetzt hast, zwischen Vögel und Kamera eine Plexiglasscheibe eingesetzt hast und so die Meisen beobachtest. Wäre dann ja wie die Profis.

 

ich wollte von oben haben, da ich sonst denke,das man die vögel nicht sieht, da mama-vogen mit ihrem dicken hintern vor der kamera sitzt :-)

 

sandro  
Huhu,

es macht kein Sinn die LED gegen Infarot LED auszutauschen. Der CMOS Sensor der das Bild macht muss auch mit der IR Strahlung was anfangen können. Und das wird er sicherlich standartmäßig nicht können.

 

Zitat von sandro
Huhu,

es macht kein Sinn die LED gegen Infarot LED auszutauschen. Der CMOS Sensor der das Bild macht muss auch mit der IR Strahlung was anfangen können. Und das wird er sicherlich standartmäßig nicht können.
Ganz genau so ist es, dem kann man gar nichts mehr hinzüfügen.
Aber mal ehrlich, Webcams welche Nachttauglich sind, bekommt man ab 10 Euro je nach Qualität.
Ist es das wert da noch selbst rum zu Doktoren?

So long
Espyce

 

unsichtbare Beleuchtung mit bestehender Technik geht also nur wenn eine LED mit sehr langwelligem Rotlicht gefunden werden kann. Allerdings habe ich auch meine Zweifel dass da vom Kontrast her was übrigbleibt.

 

Ekaat  
Die CCDs sind auf rot - grün - blau gebaut. Gibst Du nun im Dunkeln als Lichtquelle ein Rot, was evtl. noch niederfrequenter ist, als das Rot, was wir sehen, nimmt die Kamera das nicht auf. Dazu brauchst Du einen CCD, der IR-lichtempfindlich ist. Oder einen Restlichtverstärker - beides kaum zu schultern für einen Hobbyfotografen/-filmer. Außerdem gebe ich zu bedenken, daß, besonders manche Vögel, eine hervorragende Nachtsicht haben, und, wenn Du die für dich dunkle Lampe anknipst, es für den Vogel etwa so ist, als ob Du einen Halogen-Scheinwerfer auf ihn richtest und zusätzlich noch eine Sirene heulen läßt. Der einzige Ausweg, der mir einfällt, ist, eine extrem lange Belichtungszeit; Du könntest dieses Nest durch eine indirekte Beleuchtung erhellen: Daran werden sich die Vögel gewöhnen , und du hast mehr Lichtausbeute. Bloß für's Filmen reicht das auch nicht, nur zum Fotografieren.
Gruß
Ekaat+++

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht