Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

unsicher bei isolierung

15.09.2015, 19:25
Geändert von BjoernU (15.09.2015 um 19:32 Uhr)
hallo,
wir haben ein altes nurdachhaus und würden im schlafzimmer gern die wände von innen dämmen sind aber unsicher ob es so geht wie wir es uns vorstellen.
es ist ein holzhaus (ehemaliges ferienhaus) das innen mit rigipsplatten verkleidet ist. was dazwischen an isolierung vorhanden ist wissen wir nicht und wir möchten die wände auch sehr ungern aufstemmen.

wir haben nun von der dachisolierung noch sehr viel steinwolle übrig und dachten nun an folgenden aufbau:
unterlattung aus holz zb dachlatten
isolierung mit dieser rockwoll steinwolle
verkleidung mit rigipsplatten oder osb-platten

kann man es so machen oder würde es dann zu schimmelbildung kommen?
über antworten würden wir uns wirklich seeeehr freuen
lg
 
Holzhaus, Schlafzimmer, Steinwolle, Wandisolierung Holzhaus, Schlafzimmer, Steinwolle, Wandisolierung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Dog
Kannste schon so machen, nur mit dem Schimmel wird dir, ohne zu wissen was alles drunter is, niemand eine definitive Antwort geben können.

Wenn du sowieso was machen willst warum dann nicht gleich richtig neu?

 

wir hatten gehofft es würde ohne viel dreck gehen. aber wahrscheinlich ist es eh die bessere lösung

 

Hallo sith1.
Ich verstehe dass du davor zurückschreckst.
Aber ich schließe mich der Empfehlung von Nublon an, alles andere wäre zu riskant dass du es später einmal bereuen würdest.

 

Dog
Sooooo viel mehr Dreck macht das runter reissen auch nicht, nur weist du dann ganz sicher was drunter ist und kannst direkt ordentlich isolieren und beplanken.

 

Ihr habt dieses Dach isoliert und nicht von Außen geschaut, wie es nach dem Dach weiter geht? Schade, das wäre die Gelegenheit gewesen.
Warum wollt Ihr das Schlafzimmer isolieren? Das ist doch vermutlich ganz oben im Dach und damit der wärmste Raum, wenn man die Türe auf lässt (Wärme steigt nach oben). Heizen müsst Ihr dort wohl nie.
Unabhängig davon. Nimm eine Lochsäge, mach an irgendwiner Stelle ein Lich. Dann siehst Du was dort hinter dem Rigips ist. Wenn da ausreichend Isolierung hinter dem Rigips ist, würde ich gar nichts machen.

 

Wenn du den Aufwand des Aufmachens scheust, kann ich verstehen, dann würde ich konsequent so tun, als wäre drüber nichts. Also zwischen Isolierung und Verkleidung noch eine Dampfbremse fachgerecht einziehen.

 

Das Dach wurde von außen isoliert und da konnte man leider nicht in die wandisolierung schauen. Aber das mit der Lochsäge ist eine gute Idee! Stimmt zwar das es sehr warm oben ist wenn unten geheizt wird aber wir heizen ausschließlich mit Kamin und wenn der nachts mal ausgeht im Winter dann kühlt es leider schnell aus. War halt ursprünglich nur als Ferienhaus gedacht und das merkt man hier und da auch

 

Zitat von sith1
Das Dach wurde von außen isoliert und da konnte man leider nicht in die wandisolierung schauen. Aber das mit der Lochsäge ist eine gute Idee! Stimmt zwar das es sehr warm oben ist wenn unten geheizt wird aber wir heizen ausschließlich mit Kamin und wenn der nachts mal ausgeht im Winter dann kühlt es leider schnell aus. War halt ursprünglich nur als Ferienhaus gedacht und das merkt man hier und da auch
++++
da Du hier kaum andere Möglichkeiten hast... a.) Nachschauen, wie die vorhandene Isolierung ausschaut ( wenn Du das siehst, b.) ..Foto oder Skizze einstellen ) dann würden
auch einige Vorschläge mit Hand und Fuß dazu kommen !
Unabhängig davon... je nach Stromanschluss, wegen der Absicherung ! schau Dich mal nach Flächenheizkörpern um ( z.B. IR ).. auch mit Marmor oder Spiegel-Optik ( fürs Bad z.B. ) dann hast Du mit entsprechenden Thermo-Reglern immer eine Notheizung !
nicht das Dir das Wasser im Winter einfriert und SAUERREI macht !
Mal schauen, wo die zuführende Wasserleitung ins Haus geht und ob diese gut isoliert
ist ?
Gruss....

 

Geändert von Hazett (18.09.2015 um 18:53 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht