Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Unser Hund bleibt gerne draußen.... [Usertalk]

18.10.2015, 22:23


Vorausgesetzt die Möglichkeit besteht, wie sieht das bei euch aus, bleiben die Tiere im Winter draußen?
Der Hase im Hasenstall, die Hühner und Ziegen im Stall, der Hund in der Hütte ....
Nicht alle wollen ins Haus, besonders bei Ziegen, Schweinen und Hühnern, wäre das sehr speziell.
Welche Vorkehrungen werden getroffen, damit sich die Tiere wohl fühlen?
Wie gewöhnt man einen Hund daran ein "Draußenhund" zu sein?
Wie muss der Stall hergerichtet werden, damit die Tiere nicht erfrieren?

Ich weiß, dass manche Tiere gerne draußen bleiben. Aber wo ist die Grenze, oder wie regelt ihr das wenn es bitterkalt wird?
 
Hühnerstall, hund, Hundehütte, Hundeleine, kalt, Schnee, Stall, Winter, Ziege Hühnerstall, hund, Hundehütte, Hundeleine, kalt, Schnee, Stall, Winter, Ziege
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
27 Antworten
Würde meine Katze das Szenario draußen sehen,
würd sie in der letzten Ecke verschwinden.

Schnee ist für sie was ganz Böses,
da kann man unter keinen Umständen rausgehen.

Wie die Kinder da Spaß haben können,
ist ihr ein absolutes Rätsel

 

Mein Schweinehund bleibt lieber drin vor dem Kamin :-) ne im Ernst ich hab leider keinen Hund mehr aber es kommt wieder einer wenn die Baustelle gemacht ist.

 

Zitat von sandburg
Würde meine Katze das Szenario draußen sehen,
würd sie in der letzten Ecke verschwinden.

Schnee ist für sie was ganz Böses,
da kann man unter keinen Umständen rausgehen.

Wie die Kinder da Spaß haben können,
ist ihr ein absolutes Rätsel
Danke für die witzige Meldung

 

Zitat von Samir
Danke für die witzige Meldung
Letzten Winter hatte sie sich auf den Lammellenzaun geflüchtet, weil der schneefrei war.
Dann fing es an zu schneien
und sie hat in einer Lautstärke gejammert,
dass ich dachte ihr wär sonst was passiert.

Eigentlich wollte sie aber nur ohne Umschweife ins Haus,
denn in dem Moment, als die Tür aufging, kam sie vom Zaun
und rannte direkt in den Korb

 

Ohhhh die arme! Ich stell mir grad das gestresste Tier vor! :-(

 

Zitat von Cib1976
Ohhhh die arme! Ich stell mir grad das gestresste Tier vor! :-(
Der Stress war vorbei, als sie in ihrem Korb lag
und ab dem Moment beschlossen hatte,
dass sie bei Schnee unter keinen Umständen mehr rausgeht.

Selbst wenn wir alle im Garten sind, sitzt sie nur auf der Fensterbank und schaut zu.

Dazu ist auch zu sagen, dass es ihr erster Winter war,
da sie letztes Jahr im Juni geboren wurde

 

Woody  
Mein Hund hat zwar seine Sekundenanfälle und spielt ganz gern im Schnee, aber draußenbleiben? Niemals.

Ich finde, ein Tier,welches nicht die Möglichkeit hat, ein ordentliches Winterfell mit Unterwolle auszubilden,weil es eben immer in der temperierten Wohnung gehalten wird, kann nicht auf längere Zeit in der Kälte bleiben. Anders sieht es mit Tieren aus, welche ganzjährig draußen gehalten werden.

Für mich gehört aber ein Hund als Rudeltier zu mir und nicht in den Garten mit eigener Behausung.

 

Meine Katze ist Schnee-Fan. Sie leckt sich über den ganzen Balkon. Kommt aber eine Flocke auf den Kopf geflogen, dann ist es vorbei. Panik und Unverständnis. Kratzen an der Tür. 5 Minuten später fangen wir das Spiel dann wieder von vorne an. Hach. So schön.

 

Meiner war absolut schneege.l! Schon wenn die ersten Flocken runterkamen saß er vor der Terassentür und hat gefiept. Lag mal ordentlich Schnee pflügte er mit der ******** einen 10m Kanal in den Schnee vor lauter Spass. Um den Schnee dann aus der Nase zu bekommen nieste er immer

 

Die Hundehütte oben stand in meinem Garten. Der Hund war oft bei uns aber Abends wollte er (sie) immer raus, auch im Winter.

 

Unsere beiden Hunde bleiben auch gern draußen auch bei Regen und Schnee. Außer wenn es zu heiß wird

 

Janinez  
oh nein, wieder der ganze Text weg......
alle meine Tiere die ich je hatte waren im Haus, konnten aber raus, wann sie wollten...........

 

Meine griechischen Landschildkröten wollen in den Kühlschrank. Da ist es wärmer als Draußen.
Kein Spaß! Der Kühlschrank aus meinem Grillhäusle kommt Morgen in den Keller und in einigen Tagen/Wochenkommen die Schildies dann dort rein. Da verschlafen sie den Winter.

 

Janinez  
Meine kamen immer in eine Holzkiste mit Stroh und Zeug und in den kalten Keller.............

 

Keller ist trotz Gewölbe bei 10 bis 12 Grad. Da fressen die armen Tierchen den Winter durch. Hab ich auch schon probiert. Also ist der Kühlschrank eindeutig die bessere Wahl. Konstant 6 Grad und falls sie Durst bekommen sollten, ist da immer Schnaps und Sekt genug drin. Manchmal auch Grillfleisch und was man sonst zum Wintergrillen braucht. Ich muss nur Aufpassen, dass da nicht einer mal die "gefrorenen Hamburger" aus der Gemüseschublade auf den Grill legt ...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht